Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 22.09.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Bau­kran ver­lor das Gleichgewicht

Am Diens­tag­abend stürz­te in der Rudels­wei­her­stra­ße, wäh­rend der Arbei­ten an einem Roh­bau, ein Bau­kran um.

Der Kran wur­de zur Unfall­zeit mit einer Last­ver­tei­lung per Fern­be­die­nung gesteu­ert. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che kipp­te der Kran nach vor­ne über und stürz­te mit dem Aus­lie­ger in den dor­ti­gen Roh­bau. Bei dem Vor­fall wur­de nie­mand ver­letzt. Am Roh­bau ent­stand Sachschaden.

Vor Ort waren Ret­tungs­kräf­te aus Feu­er­wehr, THW und Poli­zei ein­ge­setzt. Zur Klä­rung des Unfall­her­gangs wur­de ein Sach­ver­stän­di­ger beauf­tragt. Die Ber­gung des ver­un­fall­ten Krans erfolg­te noch am gest­ri­gen Abend durch ein Fachunternehmen.

Pkw ver­kratzt

Im Ver­lauf des Diens­tag­vor­mit­tags wur­de auf einer Park­flä­che in der Lie­gnit­zer Stra­ße ein Pkw beschä­digt. Der betrof­fe­ne Klein­wa­gen war auf dem Park­platz einer dor­ti­gen Schu­le abge­stellt. Die lin­ke Fahr­zeug­sei­te des Gepark­ten wur­de ver­mut­lich mit einem spit­zen Gegen­stand ver­kratzt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von meh­re­ren tau­send Euro.

Es wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Sach­be­schä­di­gung gegen Unbe­kannt eingeleitet.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu dem Vor­fall nimmt die Erlan­ger Poli­zei unter der Ruf­num­mer 09131/760–114 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Ver­such­te Sach­be­schä­di­gung an Pkw

Kalch­reuth – In der Nacht vom 20.09.21 – 21.09.21, wur­den in einer Hof­ein­fahrt in der Erlan­ger Stra­ße ins­ge­samt 19 Nägel um einen gepark­ten Pkw aus­ge­legt. Bei den Nägeln han­del­te es sich um etwa 3cm lan­ge Nägel für Dach­pap­pe. Die Nägel konn­ten noch vor Fahrt­an­tritt von einer auf­merk­sa­men Anwoh­ne­rin fest­ge­stellt und besei­tigt wer­den. Zu einem Sach­scha­den kam es daher nicht. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land erbit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter 09131/760514.

Ver­kehrs­un­fall mit E‑Scooter – Schü­le­rin leicht verletzt

Bucken­hof – Auf dem Geh­weg der Grä­fen­ber­ger Stra­ße stie­ßen eine 16-jäh­ri­ge Schü­le­rin mit einem E‑Scooter und ein 18-jäh­ri­ger Schü­ler mit sei­nem Renn­rad fron­tal nach einer Kur­ve zusam­men, dabei stürz­te die Schü­le­rin zu Boden. Ein Sach­scha­den an den bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand nicht, jedoch muss­te die jun­ge Frau leicht­ver­letzt durch den Ret­tungs­dienst in ein Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert werden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Fahr­rad­dieb­stahl vor dem Gymnasium

Her­zo­gen­au­rach – Am 21.09.21 in der Zeit von 16:30 bis 18:30 Uhr wur­de vom Fahr­rad­ab­stell­platz des Gym­na­si­um im Burg­stal­ler Weg ein Moun­tain­bike der Mar­ke Cube in der Far­be rot/​blau mit 29 Zoll Rei­fen ent­wen­det. Das Rad ist in einem guten Zustand und mit Schutz­ble­chen und Stän­der aus­ge­rü­stet. Hin­wei­se zur Tat und dem Ver­bleib des Fahr­ra­des nimmt die Poli­zei in Her­zo­gen­au­rach unter 09132/78090 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Adels­dorf – Strei­tig­keit eskaliert

Am Diens­tag­nach­mit­tag eska­lier­te in Adels­dorf eine Strei­tig­keit auf einem Supermarktparkplatz.

Zunächst pöbel­te ein 30 jäh­ri­ger alko­ho­li­sier­ter Mann aus einer Grup­pe her­aus einen 41 jäh­ri­gen Mann an. Kur­zer­hand flo­gen dar­auf­hin schnell die Fäu­ste. Anschlie­ßend bewaff­ne­te sich der 40 jäh­ri­ge aus sei­nem Pkw mit einem Stock und einem mut­maß­li­chen Reiz­gas. Hier­mit ging er auf den 30 jäh­ri­gen los, ver­letz­te aller­dings mit dem Reiz­gas auch unbe­tei­lig­te Per­so­nen im Alter zwi­schen 13 und 50 Jahren.

Die­se muss­ten daher teil­wei­se in umste­hen­den Kli­ni­ken wegen Augen- und Atem­wegs­rei­zun­gen behan­delt wer­den. Die Poli­zei Höchstadt hat die Ermitt­lun­gen, u.a. wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung, aufgenommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.