Peg­nit­zer vfm-Grup­pe: „Das neue­ste Kea­sy-Update bringt Licht in die Dunkelverarbeitung“

Die aktu­el­le Ver­si­on des vfm-Mak­ler­ver­wal­tungs­pro­gramms war­tet mit einer Viel­zahl anpass­ba­rer Auto­ma­ti­sie­rungs­tools auf

In der Welt der Ver­si­che­run­gen gibt es nach wie vor zahl­rei­che ana­lo­ge Pro­zes­se. Mit der Ver­si­on 21.2 beschleu­nigt „Kea­sy“ die Digi­ta­li­sie­rung und för­dert die auto­ma­ti­sier­te Bear­bei­tung von Vor­gän­gen. Mehr Zeit für Wichtiges

Durch die neu­en Funk­tio­nen hält Kea­sy den Anwen­dern in vie­len Berei­chen kom­plett den Rücken frei. Kea­sy führt im Hin­ter­grund selbst­stän­dig Pro­zes­se aus und lie­fert das gewünsch­te Ergeb­nis. Das Heft bleibt dabei in den Hän­den der Mak­ler. Sie ent­schei­den eigen­stän­dig, wel­che Kun­den­vor­gän­ge dun­kel ver­ar­bei­tet wer­den sol­len und wel­che nicht.

Mit Hil­fe der neu­en Dun­kel­ver­ar­bei­tung sind vie­le Mak­ler­wün­sche umsetz­bar: Fra­ge­bö­gen beim Kun­den anfor­dern, Erin­ne­rungs-E-Mails sen­den oder Pro­dukt­in­for­ma­tio­nen zu bestimm­ten Anläs­sen übermitteln.

Das Ver­wal­tungs­pro­gramm schickt bei­spiels­wei­se auf Wunsch selbst­stän­dig E‑Mails an Kun­den, deren Kin­der 14 Jah­re alt wer­den. Dar­in ent­hal­ten sind Infor­ma­tio­nen über die Berufs­un­fä­hig­keits­ver­si­che­rung für Schü­ler. Für ein wei­ter­füh­ren­des Gespräch kann der Kun­de dann direkt nach dem Lesen via Link einen Ter­min beim Mak­ler buchen. Kea­sy erin­nert dabei auch eigen­stän­dig und legt dem Mak­ler ein­ge­hen­de Ant­wor­ten als offe­ne Akti­vi­tät vor.

Doch nicht nur Stan­dard­vor­gän­ge sind auto­ma­ti­sier­bar. Die Soft­ware kann von jedem Mak­ler ent­spre­chend sei­ner Arbeits­wei­se indi­vi­dua­li­siert wer­den. Mit­hil­fe regel­ba­sier­ter Auto­ma­ti­sie­rung erle­digt der vir­tu­el­le But­ler dabei Auf­ga­ben, die übli­cher­wei­se men­schen­ähn­li­ches Ver­ständ­nis erfor­dern – Kea­sy denkt mit!

Die Kea­sy-Com­mu­ni­ty gibt die Rich­tung vor

Getreu dem Mot­to „Aus der Pra­xis für die Pra­xis“ wird ein Groß­teil der neu­en Funk­tio­nen und Ver­bes­se­run­gen eng mit der Kea­sy-Anwen­der-Com­mu­ni­ty abge­stimmt. „Die Wün­sche der Anwen­der inspi­rie­ren und prio­ri­sie­ren unse­re ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung. In den letz­ten 12 Mona­ten haben wir erneut über 100 Anwen­der­wün­sche aus dem Kea­sy-Anwen­der­por­tal umge­setzt. Das macht Kea­sy seit Jah­ren zum füh­ren­den Mak­ler­ver­wal­tungs­pro­gramm für selbst­stän­di­ge Unter­neh­mer“, berich­tet vfm-Geschäfts­füh­rer Robert Schmidt. Das Wachs­tum und die durch zahl­rei­che Aus­zeich­nun­gen bestä­tig­te Zufrie­den­heit der Anwen­der spre­chen für sich. Mit Kea­sy wer­den Zeit und Kosten gespart.


Über vfm

Die vfm ist ein Ver­bund selb­stän­di­ger Ver­si­che­rungs­mak­ler und Mehr­fach­agen­ten. Getreu nach dem vfm-Mot­to “Wir machen Mak­ler erfolg­reich.” hat sich der Ver­bund der posi­ti­ven Ent­wick­lung aller ange­schlos­se­nen Ver­si­che­rungs­ver­mitt­ler ver­pflich­tet. Um die­sem Anspruch gerecht zu wer­den unter­stüt­zen 80 Exper­ten der Ver­bund­zen­tra­le über 400 Ver­si­che­rungs- und Finanz­ver­mitt­ler bei allen The­men ihrer Tätig­keit. Vom eige­nen Mak­ler­ver­wal­tungs­pro­gramm Kea­sy, tech­ni­schem Sup­port über lei­stungs­star­ke Deckungs­kon­zep­te bis hin zur per­sön­li­chen Vor-Ort Unter­stüt­zung. Dar­über hin­aus ist die vfm seit 1995 als Umstiegs­be­glei­ter tätig und gilt als der Spe­zia­list bei der Beglei­tung von Umstei­gern aus der Aus­schließ­lich­keit, die sich mit Hil­fe des Ver­bun­des als selb­stän­di­ge Ver­si­che­rungs­mak­ler oder Mehr­fach­agen­ten eta­blie­ren. Gut aus­ge­han­del­te Direkt­ver­ein­ba­run­gen mit über 90 Gesell­schaf­ten sichern die Unab­hän­gig­keit aller Ver­bund­part­ner und sind das Ergeb­nis einer star­ken Ein­kaufs­ge­mein­schaft, die allen Ver­si­che­rungs­ver­mitt­lern offensteht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.