Coburg wählt barrierefrei

Wie funk­tio­niert wäh­len? – Vide­os in leich­ter sprache

GGSD Fach­schu­le für Hei­ler­zie­hungs­pfle­ge unter­stützt mit Video-Pro­jekt Men­schen mit Behin­de­rung in der Aus­übung ihres Wahlrechts

Bis­her waren Men­schen mit Behin­de­rung und einer recht­li­chen Betreu­ung in allen Ange­le­gen­hei­ten vom Wahl­recht aus­ge­schlos­sen – in die­sem Jahr dür­fen sie zum ersten Mal an der Bun­des­tags­wahl teil­neh­men. Die Schü­le­rin­nen und Schü­ler der Klas­se HEP 21 der Fach­schu­le für Hei­ler­zie­hungs­pfle­ge der GGSD in Coburg star­te­ten des­halb zusam­men mit OBO aktiv e.V., Demo­kra­tie-Leben, iTV-Coburg und dem Büro für leich­te Spra­che der Dia­ko­nie Seß­lach am ver­gan­ge­nen Frei­tag das Pro­jekt „Coburg wählt bar­rie­re­frei“. Die Schirm­herr­schaft des Pro­jekts über­nahm Coburgs Ober­bür­ger­mei­ster Domi­nik Sauer­teig, die Pro­jekt­för­de­rung erfolg­te über das Bun­des­pro­gramm „Demo­kra­tie leben!“ des BMFSFJ.

Die Klasse HEP21 der GGSD und alle Mitwirkenden freuen sich mit OB Dominik Sauerteig über die entstandenen Videos.

Die Klas­se HEP21 der GGSD und alle Mit­wir­ken­den freu­en sich mit OB Domi­nik Sauer­teig über die ent­stan­de­nen Videos.

Ziel des Pro­jekts ist es, Bür­ge­rin­nen und Bür­gern mit Beein­träch­ti­gung in der Aus­übung ihres Wahl­rechts in Stadt und Land­kreis Coburg zu unter­stüt­zen. Die Fachschüler*innen der GGSD-Klas­se erstell­ten hier­zu Kurz­fil­me in leich­ter Spra­che. Die­se wid­men sich den The­men: Wie funk­tio­niert wäh­len? Die poli­ti­schen Far­ben der Par­tei­en – wofür ste­hen die­se? Wel­che Rech­te habe ich als Mensch mit Behin­de­rung im Hin­blick auf die Bun­des­tags­wahl? Wie und wo kann man in Coburg wählen?

OB Sauer­teig infor­mier­te sich per­sön­lich von dem Pro­jekt und war beein­druckt: „Ihr Enga­ge­ment für Inklu­si­on ist sehr wich­tig. Wäh­len ist ein Grund­recht und mög­lichst alle soll­ten es aus­üben kön­nen. Bei die­ser Wahl kön­nen rund 85.000 Men­schen erst­mals wäh­len. Durch Ihre Vide­os wird ihnen die Aus­übung die­ses Rechts deut­lich erleich­tert.“ Als Dank brach­te der OB für alle Akti­ven Leber­käs-Sem­meln und „süße Teil­chen“ mit.

Auch der stell­ver­tre­ten­de Schul­lei­ter und Pro­jekt­ko­or­di­na­tor Johan­nes Klas war begei­stert, dass so vie­le Men­schen Inter­es­se am Pro­jekt gezeigt und so viel Enga­ge­ment hin­ein­ge­steckt haben. „Ich freue mich bereits jetzt auf das Ergeb­nis und bedan­ke mich bei allen Betei­lig­ten, die dazu bei­getra­gen haben, dass das Pro­jekt „Coburg wählt bar­rie­re­frei“ erfolg­reich abge­lau­fen ist“, so Johan­nes Klas am letz­ten Pro­jekt­tag. Die Kurz­fil­me wer­den von ITV-Coburg pro­fes­sio­nell geschnit­ten und auf­be­rei­tet. Im Anschluss wer­den die­se von den Fachschüler*innen an Ein­rich­tun­gen der Behin­der­ten­hil­fe in Stadt und Land­kreis Coburg ver­teilt, um dort gezeigt und bespro­chen zu wer­den. Auch über die Kanä­le der Stadt wer­den die Vide­os ver­brei­tet. Die Vide­os kön­nen auch für zukünf­ti­ge Wah­len genutzt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.