Aus­stel­lung in Bay­reuth zum The­ma „Kaf­fee: Keni­as Segen oder Fluch? Die Per­spek­ti­ve der Kleinbauern“

Symbolbild Kaffee
  • Wo kommt der Kaf­fee, den wir täg­lich trin­ken, eigent­lich her?
  • Wie­viel bekommt ein Klein­bau­er eigent­lich für einen Kilo Kaffee?
  • Wer macht den größ­ten Gewinn mit dem Kaf­fee und wer bestimmt eigent­lich die Regeln für den Welt­han­del mit Kaffee?

Die Aus­stel­lung „Kaf­fee: Keni­as Segen oder Fluch? Die Per­spek­ti­ve der Klein­bau­ern“, die noch bis Ende Okto­ber im Aus­stel­lungs­raum des Öko­lo­gisch Bota­ni­schen besich­tigt wer­den kann, beant­wor­tet die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen rund um den Han­del mit Kaf­fee und zeigt, von welch enor­mer Macht­kon­zen­tra­ti­on die­ser geprägt ist. Die Aus­stel­lung lässt Sie in direk­ten Kon­takt mit den Klein­bau­ern tre­ten und gibt die­sen eine Stim­me: Wie neh­men die­se den glo­ba­len Kaf­fee­han­del und die dar­in ent­hal­te­nen Macht­struk­tu­ren wahr? Die Aus­stel­le­rin Julia Marx, die ein hal­bes Jahr in Kenia mit Kaf­fee­bau­ern zusam­men­leb­te, will mit die­sem Pro­jekt der Ent­frem­dung in unse­rem Kon­sum­ver­hal­ten entgegenwirken.

Füh­run­gen durch die Aus­stel­lung „Authen­ti­sche Ein­blicke in die Welt der Kaf­fee­bau­ern mit Aus­stel­le­rin Julia Marx“ gibt es am 24.09. um 14 Uhr und am 24.10. um 14 Uhr.

Aus­stel­lung „Kaf­fee – Keni­as Segen oder Fluch? Die Per­spek­ti­ve der Kleinbauern“,

  • noch bis zum 31. Oktober
  • Aus­stel­lungs­raum des Öko­lo­gisch Bota­ni­schen Gar­tens in Bay­reuth, Uni­ver­si­täts­str. 30, 95447 Bayreuth
  • Die Aus­stel­lung ist kosten­los besuch­bar, und zwar zu fol­gen­den Öffnungszeiten: 
    • Mo- Fr von 10 bis 15 Uhr
    • Sonn- und Fei­er­tags von 10 bis 16 Uhr

Aus­stel­lungs­fly­er – Info & Pro­gramm zum Her­un­ter­la­den (PDF, 2,5MB)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.