Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 20.09.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Spie­gel abgefahren

COBURG. Zwi­schen Sams­tag­abend und den frü­hen Sonn­tag­mor­gen­stun­den fuhr ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer gegen einen in der Roda­cher Stra­ße gepark­ten sil­ber­nen Maz­da und fuhr den lin­ken Außen­spie­gel ab. Ohne sich um den Scha­den von über 100 Euro zu küm­mern, mach­te sich der Unfall­fah­rer aus dem Staub. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei entgegen.

Ran­da­lie­rer wüten auf Schulgelände

COBURG. Meh­re­re hun­dert Euro Sach­scha­den ver­ur­sach­ten unbe­kann­te Van­da­len in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag bei der Grund­schu­le in Neu­ses. Die Poli­zei sucht Zeugen.

Völ­lig sinn­be­freit wüte­ten Unbe­kann­te auf dem Grund­schul­ge­län­de, war­fen dabei meh­re­re Müll­ton­nen um und kokel­ten zudem zwei Türen an. Dabei ver­ur­sach­ten die Ran­da­lie­rer Sach­schä­den in Höhe von min­de­stens 500 Euro. Die Poli­zei hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 09561/6450 bei der Cobur­ger Poli­zei zu melden.

Auto­fah­rer stand unter Alkohol

COBURG. Zuviel Alko­hol hat­te ein 23-jäh­ri­ger Auto­fah­rer am Sonn­tag­mor­gen bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le intus. Sei­nen Füh­rer­schein ist er erst­mal los.

Kurz nach 6.30 Uhr kon­trol­lier­ten Beam­te der Cobur­ger Poli­zei den Mann mit sei­nem schwar­zen Seat Ibi­za in der Kaser­nen­stra­ße. Dabei fiel sofort die Alko­hol­fah­ne beim dem jun­gen Auto­fah­rer auf. Ein Alko­hol­test zeig­te den Poli­zi­sten einen Wert von über 1,4 Pro­mil­le an. Auf­grund des­sen muss­te der 23-Jäh­ri­ge die Poli­zi­sten zur Blut­ent­nah­me beglei­ten und ihnen sei­nen Füh­rer­schein aus­hän­di­gen. Der Auto­fah­rer muss sich nun wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr ver­ant­wor­ten. Er darf mit einer emp­find­li­chen Geld­stra­fe rech­nen und wird auch für län­ge­re Zeit sei­nen Füh­rer­schein nicht mehr wiedersehen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Gefähr­li­ches Überholen

Küps – Am Sonn­tag, den 19.09.2021, gegen 13.00 Uhr fuhr der Fah­rer eines schwar­zen Citro­ens aus dem deut­schen Zulas­sungs­be­reich „WND“ von Bei­kheim kom­mend in Rich­tung Kro­nach. Auf Höhe Thei­sen­ort über­hol­te die­ser Fah­rer trotz Gegen­ver­kehr einen ande­ren schwar­zen PKW.

Auch im Vor­feld kam es schon zu ande­ren Ver­kehrs­ver­stö­ßen, wel­che durch einen nach­fol­gen­den Zeu­gen fest­ge­stellt wer­den konn­ten. Auto­fah­rer, wel­che durch die­ses frag­wür­di­ge Über­hol­ma­nö­ver gefähr­det wur­den, möch­ten sich bit­te bei der Poli­zei melden.

Land­kreis Kulm­bach / Poli­zei­prä­si­di­um Oberfranken

Wahl­pla­ka­te mut­wil­lig abgerissen

WIRSBERG, LKR. KULM­BACH. Meh­re­re Wahl­pla­ka­te gin­gen Sonn­tag­nacht bis­lang Unbe­kann­te an und ris­sen die­se ab. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth ermit­telt und sucht Zeugen.

Am Sonn­tag, gegen 23 Uhr, konn­te eine Anwoh­ne­rin einen Mann und eine Frau beob­ach­ten, wel­che in der Her­bert-Kneitz-Stra­ße ins­ge­samt vier Wahl­pla­ka­te unter­schied­li­cher Par­tei­en her­un­ter­ris­sen. Hier­bei ent­stand ein Sach­scha­den im zwei­stel­li­gen Eurobereich.

Auf­grund der Dun­kel­heit liegt nur eine vage Täter­be­schrei­bung vor. Bei­de sind zir­ka 20 bis 30 Jah­re alt. Der Mann war mit einem roten Pull­over, die Frau dun­kel bekleidet.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bay­reuth hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um sach­dien­li­che Hin­wei­se unter der Tel.-Nr. 0921/506–0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.