Selb: Hechtl und Ham­mer­bau­er fal­len ver­letzt aus – Bei­de Spie­ler müs­sen sich einem ope­ra­ti­ven Ein­griff unterziehen

Symbolbild Eishockey

Schlech­te Nach­rich­ten für unse­re Sel­ber Wöl­fe: Sowohl die Ver­let­zung von Robert Hechtl aus der Par­tie gegen den EC Bad Nau­heim letz­te Woche als auch die Jan Ham­mer­bau­ers aus dem gest­ri­gen Spiel erfor­dern einen ope­ra­ti­ven Ein­griff. Bei­de wer­den dem Wolfs­ru­del eini­ge Zeit nicht auf dem Eis zur Ver­fü­gung stehen
kön­nen. Robert Hechtl fällt vor­aus­sicht­lich 4–6 Wochen aus Gleich im ersten Vor­be­rei­tungs­spiel die­ses Eis­hockey­win­ters erwisch­te es Stür­mer Robert Hechtl. Leider
stell­te sich im Lau­fe der Woche nach ein­ge­hen­den Unter­su­chun­gen her­aus, dass Robert nicht um einen ope­ra­ti­ven Ein­griff her­um­kommt. So wird uns der 21-jäh­ri­ge Stür­mer vor­aus­sicht­lich in den näch­sten 4–6 Wochen nicht zur Ver­fü­gung stehen.

Aus­fall­dau­er bei Jan Ham­mer­bau­er ungewiss

Noch schlim­mer traf es gestern Jan Ham­mer­bau­er: Auch hier steht bereits fest, dass Jans Ober­kör­per­ver­let­zung ope­riert wer­den muss. Der 28-jäh­ri­ge Deutsch-Tsche­che wird noch län­ger pau­sie­ren müs­sen als sein Team­kol­le­ge Hechtl. Eine genaue Aus­fall­dau­er kann aber zum jet­zi­gen Zeit­punkt noch nicht bezif­fert werden.
Der VER Selb e.V. wünscht bei­den Spie­lern eine gute und schel­le Genesung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.