Lich­ten­fels: Abbren­nen von Rei­sig löste gro­ßen Feu­er­wehr­ein­satz aus

symbolfoto polizei

Lich­ten­fels. Feu­er­wehr mit gro­ßer Mann­stär­ke im Ein­satz. In den spä­ten Abend­stun­den ging bei der Feu­er­wehr eine Mit­tei­lung über meter­ho­he Flam­men aus einem Gebäu­de in der Nähe des Bahn­ho­fes ein. Die Bran­dört­lich­keit konn­te hier­bei jedoch nicht exakt benannt wer­den. Durch die alar­mier­ten zahl­rei­chen Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr und der Poli­zei konn­te die Brand­ur­sa­che nach kur­zer Absu­che aus­fin­dig gemacht wer­den. Es han­del­te sich hier­bei glück­li­cher­wei­se nicht um den Brand eines Wohn­hau­ses, son­dern um das Abbren­nen von Rei­sig in unmit­tel­ba­rer Nähe hier­zu. Es ent­stand erheb­li­che Rauch­ent­wick­lung sowie meter­ho­he Flam­men. Der Brand wur­de durch die Feu­er­wehr vor Ort abge­löscht. Der Ver­ant­wort­li­che muss sich nun hin­sicht­lich einer Ord­nungs­wid­rig­keit verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.