Hun­dert­jäh­ri­ger Geburts­tag in Hof – Vie­le Glück­wün­sche erreich­ten Getrud Müller

Ger­trud Mül­ler konn­te in Hof ihren 100. Geburts­tag fei­ern. Foto: Privat

Hof – Ihren 100. Geburts­tag im Hofer WAL konn­te Mit­te Sep­tem­ber Ger­trud Mül­ler in ihren „eige­nen vier Wän­den“ im Sig­munds­gra­ben fei­ern. Bereits 70 Jah­re lang wohnt die Hun­dert­jäh­ri­ge, ehe­ma­li­ge Inha­be­rin der Metz­ge­rei Mül­ler, schon im Sigmundsgraben.

Das „WAL- Woh­nen in allen Lebens­pha­sen“ wur­de durch einen Archi­tek­ten­wett­be­werb im Jah­re 2011 durch die Stadt­er­neue­rung Hof GmbH erbaut, seit­dem ist auch Frau Mül­ler dort Mie­te­rin. Ermög­licht wur­de ihre Geburts­tags­fei­er durch die bar­rie­re­freie Bau­wei­se des Gebäu­des und die regel­mä­ßi­ge Unter­stüt­zung eines Pfle­ge­dien­stes. „Wir freu­en uns, dass Frau Mül­ler auch mit 100 Jah­ren noch in ihrer Woh­nung selbst­stän­dig mit Unter­stüt­zung leben kann und wün­schen ihr wei­ter­hin alles Gute.“, berich­tet Jean Petrahn, Geschäfts­füh­rer der Stadt­er­neue­rung Hof GmbH, der es sich nicht neh­men ließ, Frau Mül­ler per­sön­lich zu gratulieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.