Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 17. Sep­tem­ber 2021

Infor­ma­tio­nen zur Bundestagswahl

Am Sonn­tag, 26. Sep­tem­ber, wer­den die Abge­ord­ne­ten des 20. Deut­schen Bun­des­tags für die Dau­er von vier Jah­ren gewählt. Rund 77.000 Erlan­ger Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, davon ca. 4.100 Per­so­nen zum ersten Mal, sind dazu auf­ge­ru­fen, in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr ihre Stim­men abzu­ge­ben. Im Stadt­ge­biet sind dazu 100 Wahl­lo­ka­le ein­ge­rich­tet. Zum Kreis­wahl­lei­ter des Bun­des­tags­wahl­krei­ses Nr. 242 Erlan­gen, zu dem auch der Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt und sowie die Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Uehl­feld (Land­reis Neu­stadt a.d. Aisch/​Bad Winds­heim) gehö­ren, ist der berufs­mä­ßi­ge Stadt­rat Tho­mas Ter­nes bestellt. Die Ergeb­nis­se wer­den am Wahl­abend im Wahl­amt Erlan­gen zusam­men­ge­führt und sind unter erlan​gen​.de/​b​u​n​d​e​s​t​a​g​s​w​a​h​l​2​021 abrufbar.
Wer sein Stimm­recht per Brief­wahl wahr­neh­men möch­te, kann die Unter­la­gen noch bis zum 24. Sep­tem­ber, 18:00 Uhr, per­sön­lich beim Wahl­amt abho­len oder abho­len las­sen. Der ent­spre­chen­de Antrag mit allen wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen zur Bevoll­mäch­ti­gung Drit­ter ist auf der Rück­sei­te der amt­li­chen Wahl­be­nach­rich­ti­gung abge­druckt. Schrift­lich oder online kann die Brief­wahl nur noch bis spä­te­stens Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber, 11:00 Uhr, bean­tragt wer­den. Bei nach­ge­wie­se­ner plötz­li­cher Erkran­kung kön­nen die Wahl­un­ter­la­gen auch am Wahl­tag bis 15:00 Uhr im Rat­haus abge­holt wer­den. Wich­tig: Die aus­ge­füll­ten Wahl­brie­fe müs­sen bis Sonn­tag, 26. Sep­tem­ber, 18:00 Uhr, wie­der zurück im Rat­haus sein. Falls der Post­weg nicht mehr aus­reicht, kön­nen sie bis 18:00 Uhr in den Haus­brief­ka­sten am Rat­haus­ein­gang ein­ge­wor­fen wer­den. Die Wahl­vor­stän­de in den Wahl­lo­ka­len dür­fen kei­ne Wahl­brie­fe annehmen.
Hin­weis: Im Wahl­lo­kal besteht die Pflicht, min­de­stens eine medi­zi­ni­sche Mas­ke zu tra­gen. Die 3G-Rege­lung gilt nicht. Die AHA-L-Regeln sind zu beach­ten. Wäh­le­rin­nen und Wäh­ler kön­nen eige­ne Stif­te mit­brin­gen, sofern die­se doku­men­ten­si­cher (am besten Kugel­schrei­ber) sind. Des­in­fek­ti­ons­mit­tel ste­hen bereit.

Offe­ne Ter­mi­ne im Impf­zen­trum und vor Ort

Das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt macht auf die regel­mä­ßi­gen „offe­nen Impf­ta­ge“ auf­merk­sam, zu denen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ohne Ter­min und Vor­anmel­dung erschei­nen kön­nen. Mit­zu­brin­gen sind ledig­lich ein Aus­weis­do­ku­ment und – falls vor­han­den – der Impf­pass. Bei Min­der­jäh­ri­gen ist eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung eines Erzie­hungs­be­rech­tig­ten nötig. Die Stän­di­ge Impf­kom­mis­si­on (STI­KO) emp­fiehlt seit 16. August, Jugend­li­che ab 12 Jah­ren zu imp­fen. Im Impf­zen­trum, in den Außen­stel­len und bei Son­der­ak­tio­nen wer­den auf Wunsch der Eltern und des Kin­des Jugend­li­che ab 12 Jah­ren mit dem Impf­stoff von BioNTech/​Pfizer geimpft. Dazu ist die Beglei­tung durch min­de­stens ein Eltern­teil erfor­der­lich. Ab 16 Jah­ren genügt die schrift­li­che Zustim­mung eines Erziehungsberechtigten.

Die näch­sten Termine:

Impf­zen­trum Erlan­gen (Sedan­stra­ße):

  • Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber, von 7:30 bis 13:00 Uhr (Moder­na und John­son & Johnson)
  • Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber, von 13:30 bis 20:00 Uhr (Bio­N­Tech und John­son & Johnson)
  • Don­ners­tag, 23. Sep­tem­ber, von 7:30 bis 20:00 Uhr (Bio­N­Tech und John­son & Johnson)
  • Frei­tag, 24. Sep­tem­ber, von 7:30 bis 20:00 Uhr (Bio­N­Tech und John­son & Johnson)
  • Sams­tag, 25. Sep­tem­ber, von 7:30 bis 13:00 Uhr (Bio­N­Tech und John­son & Johnson)

Auch die mobi­len Impf­teams sind in den näch­sten Tagen im Stadt­ge­biet und im Land­kreis unter­wegs und fah­ren fol­gen­de Ein­rich­tun­gen an (ver­ab­reicht wer­den jeweils die Impf­stof­fe von Bio­N­Tech und John­son & Johnson):

  • Mon­tag, 20. Sep­tem­ber, von 16:00 bis 20:00 Uhr, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7)
  • Diens­tag, 21. Sep­tem­ber, von 16:00 bis 20:00 Uhr, McDo­nalds Erlan­gen (Gund­stra­ße 4)
  • Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber, von 15:00 bis 18:00 Uhr, Ebrach­tal­hal­le Wachen­roth (Schul­stra­ße 3)
  • Don­ners­tag, 23. Sep­tem­ber, von 14:00 bis 17:00 Uhr, Bür­ger­treff Die Vil­la Erlan­gen (Äuße­re Brucker Stra­ße 49)
  • Frei­tag, 24. Sep­tem­ber, von 12:00 bis 20:00 Uhr, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7)
  • Sams­tag, 25. Sep­tem­ber, von 12:00 bis 20:00 Uhr, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7)

Für den Besuch im Impf­zen­trum ist das Tra­gen einer FFP2-Mas­ke Pflicht.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.

Hot­line Impf­zen­trum: Jetzt auch in spa­ni­scher Sprache

Das Impf­zen­trum bie­tet unter der neu­en Tele­fon­num­mer 09131 / 86–6527 Sprech­zei­ten der Hot­line in meh­re­ren Spra­chen an. Neu ist jetzt auch eine Bera­tung in spa­ni­scher Sprache.

Zei­ten und Spra­chen im Einzelnen:

  • diens­tags von 12:00 bis 14:00 Uhr: Ara­bisch und Französisch
  • mitt­wochs von 12:00 bis 14:00 Uhr: Türkisch
  • don­ners­tags von 12:00 bis 14:00 Uhr: Eng­lisch und Französisch
  • frei­tags von 12:00 bis 14:00 Uhr: Ita­lie­nisch und Spanisch
  • sams­tags von 12:00 bis 14:00 Uhr: Rus­sisch und Ukrainisch

Das Tele­fon­team beant­wor­tet in deut­scher Spra­che Fra­gen rund um den Betrieb des Impf­zen­trums. Es ist unter der Ruf­num­mer 09131 86–6500 erreich­bar: diens­tags, mitt­wochs und frei­tags von 8:00 bis 16:00 Uhr, don­ners­tags von 8:00 bis 18:00 Uhr, sams­tags von 8:00 bis 14 Uhr. Sonn­tags und mon­tags ist die Hot­line nicht besetzt.

Für medi­zi­ni­sche Aus­künf­te sind nach wie vor der Haus­arzt oder die Haus­ärz­tin zuständig.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum

OB bei Eröff­nung der neu­en För­der­stät­te der Regnitz-Werkstätten

Mit einem Früh­schop­pen am Sams­tag, 18. Sep­tem­ber, eröff­nen die Reg­nitz-Werk­stät­ten in Spar­dorf offi­zi­ell ihre neue För­der­stät­te. Das Fest bie­tet Gele­gen­heit, die neu­en Räu­me ken­nen­zu­ler­nen. Die Stadt Erlan­gen wird durch Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik vertreten.
Sams­tag, 18. Sep­tem­ber 2021, 10:30 Uhr, För­der­stät­te der Reg­nitz-Werk­stät­ten, Spar­dorf, Bucken­ho­fer Stra­ße 1

För­der­gel­der für vor­bild­li­ches Kli­ma­schutz-Modell­pro­jekt an OB Janik (Erlan­gen) und OB Jung (Fürth)

Im Jahr 2018 star­te­te die Stadt Erlan­gen mit dem haus­halts­na­hen Sam­meln von Alt­spei­se­öl – und fet­ten ein umwelt- und kli­ma­schüt­zen­des Pilot­pro­jekt mit bun­des­wei­tem Vor­bild­cha­rak­ter. Die in spe­zi­el­len Con­tai­nern gesam­mel­ten Ener­gie­trä­ger wer­den nach dem Grund­satz „Recy­cling vor Besei­ti­gung“ in einem spe­zi­el­len Ver­fah­ren in Bio­die­sel verwandelt.

Das zunächst auf die Stadt­tei­le Röthel­heim­park, Röthel­heim und Sebal­dus­sied­lung beschränk­te Kli­ma­schutz­pro­jekt soll nun­mehr auf das gesam­te Stadt­ge­biet aus­ge­wei­tet wer­den. Gemein­sam mit der Stadt Fürth das „Ver­bund­pro­jekt Alt­spei­se­öl­samm­lung zur Bio­kraft­stoff­er­zeu­gung“ gestar­tet, das vom Bun­des­um­welt­mi­ni­ste­ri­um mit rund 430.000 Euro geför­dert wird.

Am Mon­tag, 20. Sep­tem­ber, 11:30 Uhr, über­gibt der Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tär Flo­ri­an Pro­nold die För­der­be­schei­de an Fürths Ober­bür­ger­mei­ster Tho­mas Jung und des­sen Erlan­ger Kol­le­gen Flo­ri­an Janik.
Mon­tag, 20. Sep­tem­ber 2021, 11:30 Uhr, Für­ther Rat­haus, Innen­hof, König­stra­ße 88

Neue Hol- und Bring­zo­ne an der Adalbert-Stifter-Schule

Um den moto­ri­sier­ten Hol- und Bring­ver­kehr vor Grund­schu­len zu bün­deln und die Ver­kehrs­si­cher­heit vor Schu­len zu erhö­hen, hat die Stadt Erlan­gen im Früh­jahr 2018 als Modell­pro­jekt eine Hol- und Bring­zo­ne für Eltern und Kin­der der Losch­ge-Grund­schu­le am Thea­ter­platz errich­tet. Dadurch konn­te der Pkw-Ver­kehr vor der Schu­le deut­lich redu­ziert wer­den. Eben­so posi­ti­ve Ergeb­nis­se konn­ten ein Jahr spä­ter an der Micha­el-Poesch­ke-Grund­schu­le erzielt werden.
Näch­ste Sta­ti­on: die Adal­bert-Stif­ter-Schu­le. Auch hier wur­den in der Ver­gan­gen­heit von der Poli­zei und der Stadt­ver­wal­tung häu­fig gefähr­li­che Situa­tio­nen ins­be­son­de­re für die Schul­kin­der fest­ge­stellt. Um den moto­ri­sier­ten Ver­kehr im umlie­gen­den Bereich der Grund­schu­le zu unter­bin­den bzw. redu­zie­ren, wur­den in Zusam­men­ar­beit mit der Poli­zei und der Schul­lei­tung in der Rit­zer- sowie in der Löhe­stra­ße jeweils eine Hol- und Bring­zo­ne mit einem eigens ent­wor­fe­nen Hin­weis­schild ein­ge­rich­tet. Von dort sol­len die Schul­kin­der die rest­li­che Strecke zum Schul­ge­bäu­de zu Fuß gehen. Offi­zi­ell eröff­net wer­den die neu­en Zonen am Diens­tag, 21. Sep­tem­ber, von Pla­nungs- und Bau­re­fe­rent Josef Weber gemein­sam mit Poli­zei und Schulleitung.
Diens­tag, 21. Sep­tem­ber 2021, 11:15 Uhr, Löhestraße/​Ecke Sieg­litz­ho­fer Straße

Inno­va­ti­on Day in Erlangen

Auch in die­sem Jahr lädt die Wirt­schafts­Wo­che zum „Welt­markt­füh­rer Inno­va­ti­on Day“ nach Erlan­gen ein. Bei der Ver­an­stal­tung, die am Diens­tag, 21. Sep­tem­ber, in der Hein­rich-Lades-Hal­le statt­fin­det, sol­len her­aus­ra­gen­de Trans­for­ma­ti­ons­ge­schich­ten vor­ge­stellt sowie Erfolgs­aus­sich­ten neu­er Tech­no­lo­gien aus­ge­lo­tet und dis­ku­tiert wer­den. Am Vor­abend fin­det die Inno­va­ti­on Lea­ders Night statt, bei der BDI-Prä­si­dent Sieg­fried Russ­wurm zu Gast ist. Zu Beginn spricht Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik ein Gruß­wort zu den gela­de­nen Gästen.
Mon­tag, 20. Sep­tem­ber 2021, 19:00 Uhr, Heinrich-Lades-Halle

Stadt­pla­nungs­pro­jek­te und Kli­ma­schutz als The­men im UVPA

Die Mit­glie­der des Umwelt‑, Ver­kehrs- und Pla­nungs­aus­schus­ses (UVPA) kom­men am Diens­tag, 21. Sep­tem­ber, um 16:30 Uhr im Rats­saal im 1. OG des Rat­hau­ses zu ihrer näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusammen.
Auf der Tages­ord­nung ste­hen die Fort­schrei­bung des Stra­te­gie­pa­piers Ent­wick­lung von neu­em Woh­nungs­bau in Erlan­gen, der Zeit­plan für den Fahr­plan Kli­ma-Auf­bruch, der Flug­lärm in Erlan­gen, die Vor­stel­lung des für den Rah­men­plan Groß­park­platz beauf­trag­ten Büros scheu­vens + wach­ten plus pla­nungs­ge­sell­schaft mbh (Dort­mund) gemein­sam mit der Wbp Land­schafts­ar­chi­tek­ten GmbH (Bochum), die Städ­te­bau­li­che Ent­wick­lung des Quar­tiers KuBiC, die Städ­te­bau­li­che Ent­wick­lung des Bereichs Fuch­sen­gar­ten – Schul­stra­ße und ande­res mehr.
Im jewei­li­gen Sit­zungs­saal gilt grund­sätz­lich die Pflicht zum Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Mas­ke. Am eige­nen Sitz­platz kann die Mas­ke abge­nom­men wer­den, sofern der Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern ein­ge­hal­ten wird. Alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der Sit­zung wer­den gebe­ten die 3G-Rege­lung zu beach­ten (geimpft, gene­sen oder aktu­ell getestet).
Diens­tag, 21. Sep­tem­ber 2021, 16:30 Uhr, Rat­haus, 1. OG, Ratssaal

Behand­lung des Haus­halts­ent­wurfs 2022

Zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung kommt der Stadt­rat am Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber, um 16:30 Uhr im gro­ßen Saal der Hein­rich-Lades-Hal­le zusam­men. Nach der Ver­ei­di­gung des neu­en Stadt­rats­mit­glieds Dun­ja Zaoua­li wür­di­gen Ober­bür­ger­mei­ster Flo­ri­an Janik und sein Amts­kol­le­ge Rober­to Costel­li die seit 20 Jah­ren bestehen­de Freund­schaft zwi­schen Erlan­gen und dem ita­lie­ni­schen Cumia­na. Einen wei­te­ren Schwer­punkt der Sit­zung bil­det die Ein­brin­gung des Haus­halts­ent­wurfs 2022 durch Käm­me­rer Kon­rad Beu­gel. Auf der Tages­ord­nung ste­hen fer­ner der Con­trol­ling-Zwi­schen­be­richt (Bud­gets und Arbeits­pro­gram­me), das Ergeb­nis der Öffent­lich­keits­be­tei­li­gung zum Ideen­wett­be­werb und Doku­men­ta­ti­on des Erin­ne­rungs- und Zukunfts­orts Heil- und Pfle­ge­an­stalt und ande­res mehr.
Die Sit­zung wird per Live­stream im Inter­net über­tra­gen: www​.erlan​gen​.de/​l​i​v​e​s​t​r​e​a​m​.Zu sehen ist sie auch über die städ­ti­schen Social-Media-Kanä­le (You­tube, Face­book, Twit­ter und Instagram).
Im jewei­li­gen Sit­zungs­saal gilt grund­sätz­lich die Pflicht zum Tra­gen einer medi­zi­ni­schen Mas­ke. Am eige­nen Sitz­platz kann die Mas­ke abge­nom­men wer­den, sofern der Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern ein­ge­hal­ten wird. Alle Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer der Sit­zung wer­den gebe­ten die 3G-Rege­lung zu beach­ten (geimpft, gene­sen oder aktu­ell getestet).
Mitt­woch, 22. Sep­tem­ber 2021, 16:30 Uhr, Hein­rich-Lades-Hal­le, Gro­ßer Saal

Ste­phan Neu­bau­er als Stadt­brand­in­spek­tor wiedergewählt

Ste­phan Neu­bau­er ist als stell­ver­tre­ten­der Kom­man­dant der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Erlan­gen-Stadt mit gro­ßer Mehr­heit für wei­te­re sechs Jah­re wie­der­ge­wählt und damit in sei­nem Amt bestä­tigt wor­den. In sei­ner Funk­ti­on als stell­ver­tre­ten­der Kom­man­dant der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Erlan­gen-Stadt nimmt er auf Grund­la­ge des Baye­ri­schen Feu­er­wehr­ge­set­zes auch die Auf­ga­ben des Stadt­brand­in­spek­tors in der Stadt Erlan­gen wahr.
Die Feu­er­wehr­lauf­bahn von Ste­phan Neu­bau­er begann 1983 in der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Erlan­gen-Stadt; seit die­ser Zeit ist er in der Ein­satz­ab­tei­lung in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen aktiv. Bereits früh­zei­tig über­nahm er Füh­rungs­funk­tio­nen in der Feu­er­wehr Erlangen.
Die außer­or­dent­li­che Dienst­ver­samm­lung fand für die wahl­be­rech­ti­gen haupt- und ehren­amt­li­chen Ein­satz­kräf­te auf­grund der Pan­de­miela­ge auf dem Hof der Haupt­feu­er­wa­che unter frei­em Him­mel statt. Die Wahl wur­de von Bür­ger­mei­ster Jörg Volleth und Stadt­brand­rat Fried­helm Wei­din­ger durchgeführt.
Bür­ger­mei­ster Jörg Volleth dank­te in sei­nem Gruß­wort den Feu­er­wehr­leu­ten für ihren groß­ar­ti­gen Ein­satz für die Stadt Erlan­gen: „Das Ehren­amt Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr heißt, für die Sicher­heit aller Erlan­ger Bür­ger zu sor­gen“, so Volleth. Gene­rell wür­den die Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr­leu­te auf ihre Frei­zeit und viel Zeit mit der Fami­lie ver­zich­ten. Die Covid-19-Pan­de­mie sor­ge für eine wei­te­re Bela­stung, sowohl bei Ein­sät­zen als auch beim Übungs­be­trieb, der über lan­ge Zeit nicht in Prä­senz­ver­an­stal­tun­gen statt­fin­den konnte.

Wie im Baye­ri­schen Feu­er­wehr­ge­setz vor­ge­se­hen, wur­de die Wahl Neu­bau­ers durch den Haupt‑, Finanz- und Per­so­nal­aus­schuss des Erlan­ger Stadt­rats bestätigt.
Hin­weis an die Medi­en: Ein Por­trät­fo­to kann auf Wunsch ger­ne zur Ver­fü­gung gestellt werden.

Jugend­kunst­schu­le star­tet ins Herbst- und Winterprogramm

Das neue Herbst- und Win­ter­pro­gramm der Jugend­kunst­schu­le ist da. Die erste Ein­schrei­bung beginnt am Mon­tag, 20. Sep­tem­ber, um 9:00 Uhr. Ab die­sem Zeit­punkt kön­nen online auf der Web­site (www​.juks​-erlan​gen​.de) die Kur­se ab Okto­ber gebucht werden.
Aus orga­ni­sa­to­ri­schen Grün­den wird es am 3. Janu­ar 2022 ab 9:00 Uhr eine zwei­te Ein­schrei­bung für Kur­se im näch­sten Jahr geben. Das jewei­li­ge Anmel­de­da­tum steht online und im Pro­gramm bei jedem Kurs dabei.

Bewe­gungs­an­ge­bo­te von Frau­en für Frauen

Kur­ze Wege. Gün­sti­ge Prei­se. Leich­te Anmel­dung. Mit BIG – Bewe­gung als Inve­sti­ti­on in Gesund­heit – bie­tet das städ­ti­sche Amt für Sport und Gesund­heits­för­de­rung Sport- und Gesund­heits­kur­se spe­zi­ell für Frau­en und Frau­en in schwie­ri­gen Lebens­la­gen an. Das Pro­gramm bis Dezem­ber ist erschie­nen und liegt an den bekann­ten Aus­la­ge­stel­len u.a. im Rat­haus aus. Das viel­fäl­ti­ge Pro­gramm­an­ge­bot reicht von Fit­ness, Pila­tes, Zum­ba, Sport in und nach der Schwan­ger­schaft über Hula-Hoop Dance, Lauf­work­shops und Fahr­rad­tou­ren bis zu den belieb­ten Was­ser­kur­sen, Koch­kur­sen und dem Frau­en­früh­stück. Ein Blick auf die Home­page lohnt sich: www​.big​-erlan​gen​.de
Alle Kur­se und Ver­an­stal­tun­gen fin­den unter Berück­sich­ti­gung der gel­ten­den Hygie­ne- und Schutz­maß­nah­men statt. Kon­takt und Anmel­dung: E‑Mail: big-​projektbuero@​stadt.​erlangen.​de, Tele­fon 0176 32611154.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.