Bam­ber­ger Stra­ßen­mal­krei­de-Akti­on: Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp belohnt Kin­der im Rat­haus Maxplatz

Prei­se überreicht

Klei­ne Besche­rung im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Rat­hau­ses am Max­platz: Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp hat am Diens­tag, 14. Sep­tem­ber, den Gewin­nern des Stra­ßen­mal­krei­de-Wett­be­werbs die Prei­se über­reicht. Geschen­ke gab es dar­über hin­aus von der VR Bank Bam­berg-Forch­heim eG, die Son­der­prei­se aus­ge­lobt hatte.

Bürgermeister Jonas Glüsenkamp (l.) und Vorstandsvorsitzender Gregor Scheller bei der Begrüßung der Preisträger:innen im Großen Sitzungssaal. Foto: Amt für Bürgerbeteiligung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit/Gerhard Beck

Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp (l.) und Vor­stands­vor­sit­zen­der Gre­gor Schel­ler bei der Begrü­ßung der Preisträger:innen im Gro­ßen Sit­zungs­saal. Foto: Amt für Bür­ger­be­tei­li­gung, Pres­se- und Öffentlichkeitsarbeit/​Gerhard Beck

Glü­sen­kamp bedank­te sich bei den Kin­dern für ihre Krea­ti­vi­tät. Die Jury, bestehend aus dem Bür­ger­mei­ster, VR-Bank-Vor­stands­vor­sit­zen­den Gre­gor Schel­ler, FT-Lokal­chef Micha­el Mem­mel und Kul­tur­re­fe­ren­tin Ulri­ke Sie­ben­haar, habe gro­ße Mühe gehabt, aus den vie­len Ein­sen­dun­gen die Preis­trä­ger zu küren. Melis­sa Franz, Cara Kork­maz sowie Anna und Leon Dier­ßen beka­men von Glü­sen­kamp jeweils ein Wikin­ger­schach, ein schö­nes Holz­spiel für drau­ßen, über­reicht, oben­drauf gab’s von Gre­gor Schel­ler noch jeweils einen Bas­ket­ball. Bedacht mit jeweils einem Son­der­preis wur­den die Wun­der­bur­ger Kin­der, die Reli­gi­ons-Klas­se 5ab des Cla­vi­us-Gym­na­si­ums und die OGS Hal­li Gal­li der Trim­berg-Schu­le. Allen, die am Wett­be­werb teil­ge­nom­men und Bil­der ein­ge­sandt hat­ten, spen­dier­te der Bür­ger­mei­ster außer­dem noch eine Kugel Eis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.