Trun­stadter Kin­der­gar­ten bekam Besuch von Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Trautner

Bürgermeisterin Regina Wohlpart (Viereth-Trunstatd), MdB Emmi Zeulner, Bayerische Familienministerin Carolina Trautner, Pfarrer Norbert Bergmann.
Bürgermeisterin Regina Wohlpart (Viereth-Trunstatd), MdB Emmi Zeulner, Bayerische Familienministerin Carolina Trautner, Pfarrer Norbert Bergmann.

MdB Zeul­ner: „Erzie­he­rin­nen und Erzie­her sind die wah­ren Hel­den der Pandemie!“

„Hal­lo, hal­lo – schön, dass Du da bist!“ Mit die­sem süßen Lied wur­den die Baye­ri­sche Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner und die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Emmi Zeul­ner gemein­sam mit der Bür­ger­mei­ste­rin Regi­na Wohl­part von den Kin­dern des Kath. Kin­der­gar­tens St. Chri­sto­pho­rus in Trun­stadt begrüßt. „Unse­re Kin­der sind die Zukunft. Ihre Bedürf­nis­se müs­sen im Fokus unse­rer Poli­tik ste­hen, gera­de weil sie in den letz­ten Mona­ten zurück­stecken muss­ten. Des­halb habe ich mich sehr gefreut, dass mei­ne geschätz­te Kol­le­gin Caro­li­na Traut­ner, mei­ner Ein­la­dung gefolgt ist und die zwei Kin­der­gär­ten Katho­li­scher Kin­der­gar­ten St. Chri­sto­pho­rus sowie die Katho­li­sche Kin­der­ta­ges­stät­te St. Jako­bus im Land­kreis Bam­berg besucht hat“, freut sich die Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Emmi Zeulner.

Gemein­sam mit Frau Bür­ger­mei­ste­rin Regi­na Wohl­part, Herrn Roland Betz (Kir­chen­pfle­ger), Herrn Pfar­rer Nor­bert Berg­mann, Herrn Tim Baum (Gemein­de­rat) sowie den Kin­der­gärt­ne­rin­nen und Kin­der­gärt­nern der bei­den Ein­rich­tun­gen hat sich MdB Zeul­ner und die baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­rin Traut­ner über die Her­aus­for­de­run­gen im Zuge der Coro­na-Zeit der Kin­der­gär­ten in Bay­ern aus­ge­tauscht. Dar­über hin­aus wur­den über die Chan­cen der Azu­bis, die all­ge­mei­ne Per­so­nal­si­tua­ti­on sowie den Aus­bau des Kin­der­gar­tens gesprochen.

Bayerische Familienministerin Carolina Trautner, Pfarrer Norbert Bergmann, MdB Emmi Zeulner

Baye­ri­sche Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner, Pfar­rer Nor­bert Berg­mann, MdB Emmi Zeulner

„Die Bil­dungs- und Erzie­hungs­ar­beit unse­res päd­ago­gi­schen Per­so­nals in den Kitas fin­det lei­der immer noch nicht die ihr gebüh­ren­de gesell­schaft­li­che Wert­schät­zung. Dabei wur­de gera­de vor dem Hin­ter­grund der Coro­na-Pan­de­mie noch ein­mal sehr sicht­bar, dass eine ver­läss­li­che und qua­li­ta­ti­ve Kin­der­be­treu­ung für Eltern, für die Wirt­schaft und natür­lich für die Kin­der unver­zicht­bar ist. Wir müs­sen daher die Rah­men­be­din­gun­gen schaf­fen, damit die Beschäf­tig­ten ihre ver­ant­wor­tungs­vol­le Tätig­keit qua­li­ta­tiv ver­rich­ten kön­nen. Hier­zu bedarf es einer mög­lichst guten Per­so­nal­aus­stat­tung und damit vor allem aus­rei­chend Zeit, um indi­vi­du­ell auf die Bedürf­nis­se der Kin­der ein­ge­hen zu kön­nen. In Pan­de­mie­zei­ten benö­ti­gen die Beschäf­tig­ten zudem allen vor­an Schutz und Sicher­heit“, so Bay­erns Fami­li­en­mi­ni­ste­rin Caro­li­na Traut­ner und wei­ter: „Wir ste­hen vor gro­ßen Her­aus­for­de­run­gen wie dem Fach­kraft­man­gel, aber wir gehen die­se gemein­sam im Schul­ter­schluss mit allen Akteu­ren ent­schlos­sen an.“

„Wir möch­ten ein gro­ßes Dan­ke­schön an alle Erzie­he­rin­nen und Erzie­her aus­spre­chen, die sich um unse­re Klein­sten küm­mern – und das mit Herz­blut. Sie sind es, die unse­re Schütz­lin­ge von klein auf beglei­ten und haut­nah bei der Ent­wick­lung jedes ein­zel­nen Kin­des dabei sind. Und wir wis­sen um die gro­ße Ver­ant­wor­tung, die die­ser Beruf mit sich bringt“, sind sich MdB Zeul­ner und Bür­ger­mei­ste­rin Wohl­part einig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.