Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 13.09.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Rei­fen von Aus­stel­lungs­fahr­zeu­gen gestohlen

COBURG. Am Wochen­en­de wur­den von aus­ge­stell­ten Fahr­zeu­gen eines Cobur­ger Auto­hau­ses kom­plet­te Rei­fen­sät­ze zunächst abmon­tiert und anschlie­ßend ent­wen­det. Die Kri­mi­nal­po­li­zei über­nahm die Ermitt­lun­gen und sucht Zeugen.

Die ange­gan­ge­nen Fahr­zeu­ge stan­den im Außen­be­reich eines Cobur­ger Auto­hau­ses in der Neu­stadter Stra­ße. Die bis­lang unbe­kann­ten Täter bock­ten, höchst­wahr­schein­lich in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag, die Aus­stel­lungs­fahr­zeu­ge mit einem Wagen­he­ber auf, stell­ten die­se anschlie­ßend auf je zwei Pfla­ster­stei­ne ab und nah­men die kom­plet­ten Rei­fen­sät­ze an sich. So ver­fuh­ren die Die­be mit 17 abge­stell­ten Fahr­zeu­gen. Der Beu­te­scha­den dürf­te nach ersten Schät­zun­gen im nied­ri­gen fünf­stel­li­gen Eurobe­reich liegen.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg über­nahm die Ermitt­lun­gen. Die Beam­ten gehen von einem Abtrans­port der Die­bes­beu­te, ent­we­der mit meh­re­ren Fahr­zeu­gen oder einem grö­ße­ren Trans­por­ter aus und bit­ten Zeu­gen, die dies beob­ach­tet haben, sich zu melden.

  • Wer hat im Bereich der Neu­stadter Stra­ße, bezie­hungs­wei­ße Eigen­heim­stra­ße, ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge festgestellt?
  • Wer hat in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag Ver­la­de­vor­gän­ge ver­nom­men und kann Hin­wei­se zu den benutz­ten Fahr­zeu­gen geben?
  • Wer kann sonst sach­dien­li­che Anga­ben machen?

Zeu­gen mel­den sich bit­te unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 bei der Kri­po Coburg.

78-Jäh­ri­ge stürzt von E‑Bike

COBURG. Mit schwe­ren Ver­let­zun­gen brach­te der Ret­tungs­dienst am Sonn­tag­nach­mit­tag eine 78-Jäh­ri­ge nach einem Sturz von ihrem E‑Bike ins Cobur­ger Klinikum.

Die Rent­ne­rin befuhr am Sonn­tag um 16:45 Uhr gemein­sam mit ihrer Beglei­tung den Fabrik­weg im Stadt­teil Creid­litz. Die Frau stürz­te ohne Fremd­ein­wir­kung von ihrem Zwei­rad und ver­letz­te sich der­art schwer, dass sie nach einer Ver­sor­gung in der Not­auf­nah­me des Cobur­ger Kli­ni­kums sta­tio­när auf­ge­nom­men wur­de. Die Cobur­ger Poli­zi­sten nah­men einen Ver­kehrs­un­fall mit Per­so­nen­scha­den auf.

Bei Per­so­nen­kon­trol­le Rausch­gift entdeckt

COBURG. Eine gerin­ge Men­ge Rausch­gift fan­den Cobur­ger Poli­zi­sten bei der Kon­trol­le eines 34-jäh­ri­gen Cobur­gers am Sonn­tag­nach­mit­tag in der Cobur­ger Innenstadt.

Bei der Kon­trol­le des Man­nes um 15:25 Uhr am Cobur­ger Bahn­hof ent­deck­ten die Cobur­ger Poli­zi­sten in der Tasche des Man­nes eine klei­ne­re Men­ge Mari­hua­na. Die Beam­ten stell­ten das Rausch­gift sicher und ermit­teln gegen den 34-Jäh­ri­gen wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäubungsmittelgesetzes.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Fahr­rad ist weg

Kro­nach – Ein bis dato unbe­kann­ter Täter ent­wen­de­te in der Zeit vom 11.09.2021 auf 12.09.2021 in der Quer­stra­ße in Kro­nach ein
Moun­tain­bike, wel­ches in einem Car­port abge­stellt war. Bei dem Rad han­delt es sich um ein MTB der Mar­ke Bulls Cop­per­head in schwarz. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf etwa 1300 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.