Mit der Muse­ums­ga­la jeden Monat neue Gesprächsanreize

Symbolbild Heimatkunde

Seit Mai 2021 berei­tet die „Muse­ums­ga­la“ Heim­be­woh­ne­rin­nen und Heim­be­woh­nern sowie dem Fach­per­so­nal von ober­frän­ki­schen Senio­ren­ein­rich­tun­gen gro­ße Freu­de. Die monat­lich erschei­nen­de Zeit­schrift stellt Aus­stel­lungs­ob­jek­te vor und gewährt somit inter­es­san­te Ein­blicke in sie­ben Muse­en und die Trach­ten­be­ra­tung des Bezirks Ober­fran­ken. Sie dient dabei als per­fek­te Gesprächs­hil­fe, bei­spiels­wei­se in der täg­li­chen Kaffeerunde.

„Die ´Muse­ums­ga­la´ ist ein Ange­bot, das sich sehr gut in den All­tag mit den Senio­rin­nen und Senio­ren inte­grie­ren lässt. Sie för­dert die Kom­mu­ni­ka­ti­on sowohl zwi­schen den Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern als auch mit den Fach­kräf­ten und bie­tet eine neue Abwechs­lung im All­tag. Wir haben durch­weg posi­ti­ves Feed­back erhal­ten“, resü­miert Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm.

Die „Muse­ums­ga­la“ dient ins­be­son­de­re auch als Arbeits­hil­fe für päd­ago­gi­sches Fach­per­so­nal und Sozi­al­dien­ste. Die Inhal­te, Impuls­fra­gen und Rät­sel die­nen als Ein­stieg und je nach bio­gra­phi­schen Wis­sen über die Per­son ent­wickeln sich eige­ne Gesprä­che und wecken Erin­ne­run­gen her­vor. Die Inhal­te regen zum Dia­log an, so dass auf den Flu­ren, in den Gemein­schafts­räu­men, beim Mit­tags­tisch oder in der Kaf­fee­run­de ganz neue The­men bespro­chen werden.

Heim­lei­te­rin­nen und Heim­lei­ter von orts­an­säs­si­gen Senio­ren­ein­rich­tun­gen, Pfle­ge­hei­men oder Mehr­ge­nera­tio­nen­häu­sern kön­nen die kosten­freie Zeit­schrift „Muse­ums­ga­la“ tele­fo­nisch unter der Num­mer 0921 7846–1430 bestellen.

Die „Muse­ums­ga­la“ steht zudem als bar­rie­re­freie PDF auf der Home­page des Bezirks Ober­fran­ken (https://​www​.bezirk​-ober​fran​ken​.de/​k​u​l​t​ur/ museumswesen/​museumsgala/​) zur Ver­fü­gung. Die­se ermög­licht Men­schen mit Seh­be­hin­de­rung das Doku­ment mit­hil­fe eines Screen­rea­ders pro­blem­los zu lesen. Unter ande­rem wer­den Bil­der und Gra­fi­ken mit Alter­na­tiv­tex­ten beschrieben.

Betei­lig­te musea­le Einrichtungen

Die „Muse­ums­ga­la“ ist eine Koope­ra­ti­on zwi­schen der Kul­tur­Ser­vice­Stel­le des Bezirks Ober­fran­ken und dem Muse­um der Deut­schen Spiel­zeug­indu­strie in Neu­stadt bei Coburg. Die betei­lig­ten Ein­rich­tun­gen sind das Deut­sche Dampf­lo­ko­mo­tiv Muse­um in Neu­en­markt, das Deut­sche Korb­mu­se­um in Michel­au, das Fich­tel­ge­birgs­mu­se­um in Wun­sie­del, das Muse­um der Deut­schen Spiel­zeug­indu­strie in Neu­stadt bei Coburg, das Muse­um für bäu­er­li­che Arbeits­ge­rä­te in Bay­reuth, das Töp­fer­mu­se­um in Thur­nau und das Volks­kund­li­che Gerä­te­mu­se­um in Arzberg-Berg­ners­reuth sowie die Trach­ten­be­ra­tungs­stel­le des Bezirks Ober­fran­ken in Frensdorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.