High­tech mit loka­ler Wert­schöp­fung in Forchheim

Im Rah­men eines Pres­se­ter­mins am 09.09.2021 haben der Medi­zin­tech­nik­kon­zern Sie­mens Healt­hi­neers AG und der Medi­zin­tech­nik-Zulie­fe­rer PoPP-Group GmbH & Co. KG die bei­den Medi­zin­tech­nik­ge­rä­te-Model­le ARTIS phe­no (System für die inter­ven­tio­nel­le Bild­ge­bung) und SOM­ATOM go.Up (CT-Scan­ner) im Medi­cal Val­ley Cen­ter Forch­heim vorgestellt.

Die von der PoPP-Group ange­fer­tig­ten Model­le sind dau­er­haft im Medi­cal Val­ley Cen­ter Forch­heim aus­ge­stellt und ste­hen sinn­bild­haft für die dyna­mi­sche Medi­zin­tech­nik-Pro­duk­ti­on in Forch­heim, dem größ­ten Med­Tech-Pro­duk­ti­ons­stand­ort in Bay­ern. Gleich­zei­tig ver­kör­pern die Model­le eben­falls den teil­wei­se loka­len Wert­schöp­fungs­pro­zess vom Zulie­fe­rer bis zum Her­stel­ler der Medi­zin­tech­nik in Forchheim.

Viktor Naumann, Geschäftsführer des Medical Valley Center Forchheim, Frank Geppert, Geschäftsführer und Inhaber der PoPP-Group, Carsten Bertram, Standortleiter bei Siemens Healthineers Forchheim, und Horst Schmidt, Supply Chain Manager bei Siemens Healthineers, sowie die Medizintechnikgeräte-Modelle SOMATOM go.Up und ARTIS pheno

Vik­tor Nau­mann, Geschäfts­füh­rer des Medi­cal Val­ley Cen­ter Forch­heim, Frank Gep­pert,
Geschäfts­füh­rer und Inha­ber der PoPP-Group, Car­sten Bert­ram, Stand­ort­lei­ter bei Sie­mens Healt­hi­neers Forch­heim, und Horst Schmidt, Sup­ply Chain Mana­ger bei Sie­mens Healt­hi­neers, sowie die Medi­zin­tech­nik­ge­rä­te-Model­le SOM­ATOM go.Up und ARTIS pheno

„Der Wirt­schafts­stand­ort Forch­heim ent­wickelt sich zum High­tech-Pro­duk­ti­ons­stand­ort der baye­ri­schen Medi­zin­tech­nik, so dass neue Dienst­lei­stun­gen und Pro­duk­te in der regio­na­len Wert­schöp­fungs­ket­te ent­ste­hen kön­nen. Das Medi­cal Val­ley Cen­ter Forch­heim ver­kör­pert die­se Ent­wick­lung und för­dert so die Syn­er­gie­ef­fek­te zwi­schen Play­ern wie Sie­mens Healt­hi­neers und der PoPP-Group bis zu den loka­len Start-Ups. Damit bil­det das Medi­cal Val­ley Cen­ter Forch­heim einen Anzie­hungs­punkt als auch einen Ver­tei­ler­kno­ten zu loka­len Part­nern in der Medi­zin­tech­nik­bran­che“, sagt Geschäfts­füh­rer Vik­tor Naumann.

Mit dem Bau des gigan­ti­schen Tech­no­lo­gie­zen­trums High Ener­gy Pho­to­nics Cen­ter (HEP), das nach sei­ner Fer­tig­stel­lung den Sie­mens Healt­hi­neers Cam­pus in Forch­heim erwei­tern soll, bekennt sich Sie­mens Healt­hi­neers klar zum Stand­ort Forch­heim, wo das Unter­neh­men bereits die größ­te CT-Pro­duk­ti­ons­fa­brik Deutsch­lands besitzt. Dabei ver­lässt sich der Medi­zin­tech­nik­kon­zern auf lang­jäh­ri­ge und zuver­läs­si­ge Part­ner­schaf­ten mit loka­len Unter­neh­men wie der PoPP-Group, um einen opti­ma­len Wert­schöp­fungs­pro­zess zu ermöglichen.

Durch eine nach­hal­ti­ge Aus­rich­tung auf die Medi­zin­tech­nik­pro­duk­ti­on soll die Ent­wick­lung des Wirt­schafts­stand­or­tes Forch­heims zum High­tech-Pro­duk­ti­ons­stand­ort wei­ter vor­an­ge­trie­ben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.