Sel­ber Wöl­fe geben Gas – mit der „Motor Grup­pe Sticht“

Motor Grup­pe Sticht stellt neun Ford Pumas für das DEL2-Team

Star­ke Teams brau­chen star­ke Part­ner. Umso erfreu­li­cher, dass die Motor-Grup­pe Sticht wei­ter­hin offi­zi­el­ler Fahr­zeug­part­ner der Sel­ber Wöl­fe bleibt.

MGS-Mar­ken­ver­ant­wort­li­cher für Ford, Jür­gen Rie­del: „Der VER Selb ist unser Leucht­turm-Ver­ein in der Regi­on, jeder hat das Ziel erfolg­reich zu sein – das passt gut zusam­men. Für uns war schnell klar, dass wir unser Enga­ge­ment für den VER­ein fort­set­zen wer­den. Außer­dem macht die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Vor­stand­schaft, dem Trai­ner und dem Mar­ke­ting­ver­ant­wort­li­chen des Ver­eins wirk­lich Spaß und Freu­de. Hier ent­ste­hen posi­ti­ve Syn­er­gien zum Nut­zen für bei­de Seiten.“

Die Motor-Gruppe Sticht sorgt dafür, dass unsere Cracks auch neben dem Eis mobil sind und stellt 9 Ford Pumas.

Die Motor-Grup­pe Sticht sorgt dafür, dass unse­re Cracks auch neben dem Eis mobil sind und stellt 9 Ford Pumas.

Neun Spie­ler freu­en sich über ihre nagel­neu­en Ford Pumas. Manch einer kennt das Fahr­zeug bereits aus der vor­an­ge­gan­ge­nen Sai­son und ist sicht­lich begei­stert. „Die Fahr­zeu­ge sind wie klei­ne SUVs, fah­ren sich rich­tig gut und sind dank der Hybrid-Tech­no­lo­gie auch echt spar­sam. Es ist toll, dass wir von der Motor-Grup­pe Sticht jedes Jahr neue Autos bekom­men. Wir freu­en uns alle sehr dar­über, denn auch optisch sind sie ein Hin­gucker und ein Aus­hän­ge­schild für den Ver­ein“, so VER-Stür­mer Richard Gelke.

Die Zusam­men­ar­beit ist unkom­pli­ziert, part­ner­schaft­lich und effektiv

Auch Coach Her­bert Hohen­ber­ger bedankt sich für das Enga­ge­ment des Auto­hau­ses mit meh­re­ren Stand­or­ten in Nord­bay­ern und hebt den guten Draht aller Betei­lig­ten zuein­an­der her­vor: „Schon letz­tes Jahr hat alles rei­bungs­los funk­tio­niert. Die Zusam­men­ar­beit mit der MGS-Crew, spe­zi­ell mit Jür­gen Rie­del, ist top.

Hier ist über die Zeit hin­weg eine per­sön­li­che Freund­schaft ent­stan­den.“ Auch der Spon­so­ren­be­auf­trag­te des VER­eins, Tobi­as Ernst­ber­ger, fin­det abschlie­ßend dan­ken­de Wor­te: „Mit der Motor Grup­pe Sticht haben wir einen Part­ner an unse­rer Sei­te, dem der Sport und vor allem die Sport­ler sehr am Her­zen lie­gen. Ände­run­gen oder kurz­fri­sti­ge Wün­sche der Spie­ler wer­den stets berück­sich­tigt, die Zusam­men­ar­beit ist sehr unkom­pli­ziert und schnell. Wir sind froh und dank­bar, die MGS wei­ter­hin als Fahr­zeug­part­ner zu haben.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.