Aus­stel­lung in Bad Staf­fel­stein zu „Rechts­ex­tre­mis­mus und Men­schen­feind­lich­keit in Kari­ka­tur und Satire“

„Oh, eine Dummel!“

Logo zur Ausstellung © CD-Kaserne gGmbH

Logo zur Aus­stel­lung © CD-Kaser­ne gGmbH

Anläss­lich der Bun­des­tags­wahl und der Akti­on WIL­LENS­STARK! des Bun­des der Katho­li­schen Jugend (BDKJ) wird am 16. Sep­tem­ber in den Bil­dungs- und Tagungs­häu­sern Vier­zehn­hei­li­gen die Aus­stel­lung „Oh, eine Dum­mel! Rechts­ex­tre­mis­mus und Men­schen­feind­lich­keit in Kari­ka­tur und Sati­re“ eröff­net. Sie ist bis 5. Okto­ber zu sehen.

Die Wan­der­aus­stel­lung aus Cel­le, unter der Schirm­herr­schaft des nie­der­säch­si­schen Kul­tus­mi­ni­sters Grant Hen­drik Ton­ne, ermög­licht einen beson­ders jugend­ge­rech­ten Zugang zu den The­men Rechts­ex­tre­mis­mus und Men­schen­feind­lich­keit: Anhand von etwa 60 aktu­el­len Kari­ka­tu­ren von namen­haf­ten Künst­le­rin­nen und Künst­lern sowie sati­ri­schen Fern­seh- und Film­bei­trä­gen kön­nen sich die Aus­stel­lungs­be­su­che­rin­nen und ‑besu­cher mit den typi­schen, all­zu simp­len rechts­po­pu­li­sti­schen und rechts­ex­tre­men Pro­blem­lö­sungs­ver­su­chen und Argu­men­ta­ti­ons­wei­sen aus­ein­an­der­set­zen und so deren gefähr­li­chen Gehalt offenlegen.

Dem Betrach­ten­den bleibt hier das Lachen förm­lich im Hal­se stecken, und dies soll als Aus­gangs­punkt die­nen, um über die Ent­ste­hung und über For­men von grup­pen­be­zo­ge­ner Men­schen­feind­lich­keit nach­zu­den­ken und gemein­sam dar­über zu dis­ku­tie­ren, wie man dem etwas ent­ge­gen­set­zen kann.

Die Wan­der­aus­stel­lung ist kosten­frei zu besu­chen und eig­net sich ins­be­son­de­re für Schul­klas­sen ab Jahr­gangs­stu­fe 9 oder Jugend­grup­pen – aber auch für Erwach­se­ne. Sie wird mit spe­zi­ell erar­bei­te­tem didak­ti­schem Mate­ri­al beglei­tet. Kon­zi­piert und rea­li­siert wur­de die Wan­der­aus­stel­lung bereits 2015 von der CD-Kaser­ne gGmbH in Koope­ra­ti­on mit dem Fach­dienst Jugend­ar­beit der Stadt Cel­le. „Die Idee zur Aus­stel­lung kam uns, nach­dem wir nach einer pas­sen­den Aus­stel­lung für Jugend­li­che im Rah­men der Cel­ler Akti­ons­wo­chen gesucht hat­ten“, so Pro­jekt­lei­ter Kai Thom­sen. „Wir woll­ten hier­bei einen ande­ren, emo­tio­na­le­ren und jugend­ge­rech­te­ren Zugang zu der The­ma­tik und wur­den auf dem Aus­stel­lungs­markt nicht fün­dig. So haben wir kur­zer­hand beschlos­sen, selbst eine Wan­der­aus­stel­lung zu kon­zi­pie­ren.“ Bereits von April 2016 bis März 2018 ist die Aus­stel­lung sehr erfolg­reich in Nie­der­sach­sen und dar­über hin­aus gezeigt wor­den, an ins­ge­samt 21 Stand­or­ten hat sie über 25.000 Besu­che­rin­nen und Besu­cher erreicht. Seit April 2018 tourt nun die Aktua­li­sie­rung der Aus­stel­lung bun­des­weit durch Schu­len, Muse­en, Kul­tur­zen­tren, Rat­häu­ser, Jugend- und Bil­dungs­ein­rich­tun­gen, Gale­rien usw.

Zum Begleit­pro­gramm der Aus­stel­lung gehört auch eine eigens dafür ent­wickel­te Aus­stel­lungs­zei­tung, die neben einer Aus­wahl von Kari­ka­tu­ren auch Zita­te unter­stüt­zen­der Künst­le­rin­nen und Künst­ler wie Cul­cha Can­de­la, Clue­so, Cro, Jel­la Haa­se, Mil­ky Chan­ce, die Toten Hosen und Karo­li­ne Her­furth sowie Inter­views zum The­ma Rechts­ex­tre­mis­mus ent­hält. „Auch auf die­se Wei­se bie­tet die Aus­stel­lung einen etwas ande­ren Zugang zum The­ma Rechts­ex­tre­mis­mus und grup­pen­be­zo­ge­ne Men­schen­feind­lich­keit, als er sonst oft in der poli­ti­schen Bil­dung ver­brei­tet ist“, sagt Pro­jekt­lei­ter Thomsen.

Der Autor, Musi­ker, Fil­me­ma­cher und Car­too­nist Ralph Ruthe, der mit sei­nem „Dummel“-Cartoon der Aus­stel­lung sei­nen Titel ver­lie­hen hat, ist in der Zei­tung mit einem Inter­view ver­tre­ten. In rechts­ex­tre­men Erschei­nun­gen sieht er eine Gefahr, gegen die er sich als öffent­li­che Per­son posi­tio­nie­ren müs­se: „Has­sen ist so ein­fach. Um zu has­sen muss man nichts kön­nen. Jede Dum­mel kann has­sen. Hass auf Asy­lan­ten, Hass auf Homo­se­xu­el­le, Hass auf ‚die Aus­län­der‘. Ich ver­ste­he, wenn man­che Leu­te wütend sind. Das bin ich auch manch­mal. Und Wut kann etwas Gutes sein, ein Antrieb für etwas Kon­struk­ti­ves, der Schubs den man braucht, um Din­ge zu ver­än­dern. Hass aller­dings führt nie­mals zu etwas Gutem. Sei kei­ne Dummel!“

„Dass die The­ma­tik Rechts­ex­tre­mis­mus und Men­schen­feind­lich­keit auch im Erz­bis­tum Bam­berg und der Regi­on am Ober­main viru­lent ist, zei­gen nicht nur die Akti­on WIL­LENS­STARK! des BDKJ-Diö­ze­san­ver­ban­des und das Enga­ge­ment des Bünd­nis Lich­ten­fels ist bunt!“, so Johan­nes Löh­lein, Bil­dungs­re­fe­rent in Vier­zehn­hei­li­gen. „Daher freue ich mich über die ent­stan­de­ne Koope­ra­ti­on mit dem BDKJ und die Mög­lich­keit, in unse­ren Bil­dungs- und Tagungs­häu­sern die­se inter­es­san­te und wich­ti­ge Aus­stel­lung zei­gen zu kön­nen.“ Für Schul­klas­sen und Jugend­grup­pen besteht die Mög­lich­keit, auf Anfra­ge einen der Work­shops im Rah­men des Pro­jekts WIL­LENS­STARK! im Anschluss an den Besuch der Aus­stel­lung durch­zu­füh­ren. Bei Inter­es­se wer­den die Refe­ren­tin­nen und Refe­ren­ten vermittelt.

Eröff­net wird die Aus­stel­lung am 16. Sep­tem­ber um 16.00 Uhr. Neben einer Ein­füh­rung durch die Ver­ant­wort­li­chen der Aus­stel­lung aus der Stadt Cel­le wer­den die evan­ge­li­sche Pfar­re­rin Anne Salz­bren­ner vom Bünd­nis „Lich­ten­fels ist bunt“ sowie Flo­ri­an Hör­lein vom BDKJ Diö­ze­san­ver­band Bam­berg die Not­wen­dig­keit des Ein­sat­zes gegen Rechts­ex­tre­mis­mus und für Demo­kra­tie in der Regi­on aufzeigen.

Auf­grund der Coro­na-Rege­lun­gen wird um eine Anmel­dung zur Teil­nah­me an der Eröff­nung gebe­ten (09571/926–0; info@​14hl.​de).

Die Aus­stel­lung wird geför­dert durch das Nie­der­säch­si­sche Kul­tur­mi­ni­ste­ri­um, die Klo­ster­kam­mer Han­no­ver, die Stif­tung Nie­der­sach­sen sowie für den Aus­stel­lungs­ort Vier­zehn­hei­li­gen durch die Oberfrankenstiftung.

Öff­nungs­zei­ten: Täg­lich 10:00 bis 18:00 Uhr

Es wird dar­um gebe­ten, Grup­pen und Schul­klas­sen ab einer Grö­ße von 20 Per­so­nen vor­her anzumelden.

Aus­stel­lungs­ort
Bil­dungs- und Tagungs­häu­ser Vier­zehn­hei­li­gen – Haus 1
Vier­zehn­hei­li­gen 9; 96231 Bad Staffelstein
09571/926–0 | info@​14hl.​de

Aktu­el­le Coro­na-Rege­lun­gen: www​.14hl​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.