17 Schach­schü­ler beim Höchstadter Feri­en­pro­gramm: Drei­tä­gi­ger Anfän­ger­kurs gro­ßer Erfolg

Symbol-Bild Schach

Seit fast 40 Jah­ren emp­fängt der Höchstadter Schach­club im Rah­men des Feri­en­pro­gramms Nach­wuchs­ta­len­te zum Schach­kurs. Das Inter­es­se in der letz­ten Som­mer­fe­ri­en­wo­che war grö­ßer als in den Vor­jah­ren: 17 Kin­der fan­den den Weg in die Rit­ter-von-Spix Mittelschule.

Gruppenfoto mit vier Höchstadter Jugendtrainern (v.l.n.r.: Lukas Schulz, Reiner Schulz, Merle Gorka, Michael Brunsch) sowie 12 Ferienprogramm-Teilnehmern. Foto: Elias Pfann

Grup­pen­fo­to mit vier Höchstadter Jugend­trai­nern (v.l.n.r.: Lukas Schulz, Rei­ner Schulz, Mer­le Gor­ka, Micha­el Brunsch) sowie 12 Feri­en­pro­gramm-Teil­neh­mern. Foto: Eli­as Pfann

Lukas Schulz, Micha­el Brunsch, Rei­ner Schulz, Eli­as Pfann und Mer­le Gor­ka vom SC Höchstadt erläu­ter­ten die Schach­re­geln, zeig­ten Eröff­nun­gen, Matt­auf­ga­ben und Endspiele.

Bei den bei­den Abschluss­tur­nie­ren gab es vie­le Sie­ger. In Grup­pe 1 gewan­nen Johan­na Kaku­el, Ben Brech­tel und Leon Mül­ler gleich­auf. In Grup­pe 2 tri­um­phier­te Lina Oppelt vor Anto­nia Lau­bin­ger und Char­lot­te Lau­bin­ger. Die Kin­der hat­ten an den drei Schach­nach­mit­ta­gen viel Spaß und freu­ten sich über Urkun­den und klei­ne Schachpreise.

Am Frei­tag star­tet das regu­lä­re Schü­ler­schach. In der Rit­ter-von-Spix Mit­tel­schu­le sind Nach­wuchs­ta­len­te herz­lich will­kom­men – gespielt wird von 16 bis 18 Uhr, abends gehen dann die Jugend­li­chen und Erwach­se­nen an die Bret­ter. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Off­line- und Online-Ange­bot des SC Höchstadt gibt es unter www​.sc​-hoech​stadt​.de

Seba­sti­an Dietze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.