Bro­se Bam­berg löst Ver­trag mit Jamel Mor­ris auf

symbolbild basketball

Bro­se Bam­berg und Jamel Mor­ris gehen fort­an getrenn­te Wege. Bei­de Sei­ten haben sich auf eine sofor­ti­ge Auf­lö­sung des eigent­lich noch bis Sai­son­ende lau­fen­den Ver­trags ver­stän­digt. Mor­ris wird in den näch­sten Tagen bei einem ande­ren Club aus der easy­Credit Bas­ket­ball Bun­des­li­ga vorgestellt.

Johan Roi­jak­kers: „Ich wün­sche Jamel für die Zukunft alles Gute. Auch wenn es mit uns nicht geklappt hat, ist er ein guter Typ, der sich in sei­nen Wochen bei uns toll ver­hal­ten hat. Ich freue mich, dass er der BBL erhal­ten bleibt.“

Der 28-jäh­ri­ge US-Ame­ri­ka­ner kam vom fran­zö­si­schen Erst­li­gi­sten Orlé­ans Loiret Bas­ket nach Bam­berg. Durch eine Knö­chel­ver­let­zung teil­wei­se außer Gefecht gesetzt, kam Mor­ris in drei Vor­be­rei­tungs­spie­len zum Ein­satz, erziel­te dabei ins­ge­samt 16 Punkte.

Bro­se Bam­berg bedankt sich bei Jamel Mor­ris für sei­nen Ein­satz in den ver­gan­ge­nen Wochen und wünscht ihm pri­vat und beruf­lich für die Zukunft nur das Beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.