Leser­brief zum Arti­kel „Soli­da­ri­tät für Kin­der gefor­dert“ vom 07.09.2021 NN

leserbrief-symbolbild

Im Arti­kel „Soli­da­ri­tät für Kin­der gefor­dert“ vom 07.09.2021 lese ich, dass unser Baye­ri­scher Mini­ster­prä­si­dent Dr. Mar­kus Söder Locke­run­gen bei den Qua­ran­tä­ne­re­ge­lun­gen in Schu­len befür­wor­tet. Er geht sogar noch wei­ter, dass Qua­ran­tä­nen für Mit­schü­le­rIn­nen eines infi­zier­ten Kin­des ganz ent­fal­len könn­ten, wenn es in Schu­len Luft­rei­ni­ger gäbe. Dies ist in den mei­sten Forch­hei­mer Schu­len der Fall, weil die Stadt Forch­heim bereits im Herbst 2020 sehr viel Geld in die Hand genom­men und die­se auf eige­ne Faust ange­schafft hat. Vie­le Schu­len Bay­erns sind nach wie vor nicht aus­ge­stat­tet mit Luft­rei­ni­gern. Und das obwohl besag­ter Baye­ri­scher Mini­ster­prä­si­dent – oder soll ich ihn bes­ser Ankün­di­gungs­mi­ni­ster­prä­si­dent nen­nen? – Ende Juni 2021 voll­mun­dig ver­kün­det hat, dass er bis zum Herbst alle Klas­sen­räu­me Bay­erns mit Luft­rei­ni­gern aus­stat­ten wer­de. Schon damals habe ich Leser­brie­fe geschrie­ben, weil klar war, dass es bei die­ser Ankün­di­gung blei­ben wird. Die Grün­de sind viel­fäl­tig. Bay­ern för­dert nur 50 % gedeckel­ter Kosten, Bay­ern för­dert nur ein Gerät pro Klas­sen­raum, obwohl vie­le Klas­sen­räu­me 2 Gerä­te bräuch­ten, somit blei­ben vie­le Sach­auf­wands­trä­ger, meist die Kom­mu­nen, auf hohen Kosten (mehr als 50 % der Kosten) sit­zen. Ärme­re Kom­mu­nen kön­nen sich die Luft­fil­ter schlicht nicht lei­sten. Und jetzt pas­siert genau das, was ich bereits Ende Juni befürch­tet hat­te, die Kin­der baden das alles erneut aus. Kin­der die Glück haben, in eine Schu­le mit Luft­fil­tern zu gehen, wer­den von Qua­ran­tä­nen ver­schont, ande­re Kin­der haben eben das Nach­se­hen und wer­den wahr­schein­lich im Herbst und Win­ter wie­der­holt zuhau­se iso­liert wer­den, ein­ge­sperrt, ihrer Sozi­al­kon­tak­te kom­plett beraubt und noch nicht mal mit ordent­li­chem Online-Unter­richt, weil die Lehr­kräf­te das neben dem Unter­richt in der Schu­le ein­fach nicht mehr lei­sten kön­nen. Das ist kei­ne Chan­cen­gleich­heit! Bay­ern soll­te sich ein Bei­spiel an NRW neh­men, das nun end­lich nur noch infi­zier­te Kin­der in Qua­ran­tä­ne schickt und die ande­ren Kin­der inten­siv testet. Es darf nicht sein, dass die Bil­dung der Kin­der vom Haus­halt der Kom­mu­ne abhän­gig ist, in der die Schu­le steht. Und was ist einem Mini­ster­prä­si­den­ten Mar­kus Söder noch zu glau­ben nach die­sem und vie­ler wei­te­rer gebro­che­ner Ver­spre­chen? Er ver­spricht jetzt auch: „Ich will aber auch kei­nen Lock­down in der Schu­le durch die Hin­ter­tür.“ Ich glau­be ihm schon lan­ge nicht mehr!

Freund­li­che Grüße
Ulri­ke Petry-Färber
Selts­am­platz 43, 91301 Forchheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.