Fir­men im Land­kreis Lich­ten­fels kön­nen sich als „Aus­bil­dungs­Lö­we“ bewerben

logo-landkreis-lichtenfels

Weil Aus­bil­dung die Zukunft sichert – Mit dem Aus­bil­dungs­Lö­wen setzt der Land­kreis Lich­ten­fels ein Statement

Der Count­down für den Aus­bil­dungs­Lö­wen läuft: Noch bis zum 1. Okto­ber 2021 kön­nen sich Unter­neh­men dafür bewer­ben. Durch die­sen Wett­be­werb sol­len Fir­men ermun­tert wer­den, mehr zu tun, wenn es um die Nach­wuchs­för­de­rung geht, stellt Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner her­aus, denn: „Die jun­gen Fach­kräf­te von heu­te sind das Wirt­schafts­ka­pi­tal von morgen.“

Landrat Christian Meißner (links) und der Schirmherr für den AusbildungsLöwen 2021, HWK-Präsident Matthias Graßmann, gaben vor einigen Tagen den Startschuss für den diesjährigen AusbildungsLöwen im Landkreis Lichtenfels. Foto: Landratsamt Lichtenfels/Heidi Bauer

Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner (links) und der Schirm­herr für den Aus­bil­dungs­Lö­wen 2021, HWK-Prä­si­dent Mat­thi­as Graß­mann, gaben vor eini­gen Tagen den Start­schuss für den dies­jäh­ri­gen Aus­bil­dungs­Lö­wen im Land­kreis Lich­ten­fels. Foto: Land­rats­amt Lichtenfels/​Heidi Bauer

Der Land­kreis hat die Zei­chen der Zeit bereits vor mehr als einem Jahr­zehnt rich­tig erkannt – erst­mals 2008 wird der Aus­bil­dungs­Lö­we im Jahr 2021 bereits zum ach­ten Mal aus­ge­lobt. Der Wett­be­werb zeich­net Unter­neh­men und Ein­rich­tun­gen aus, die in Sachen Aus­bil­dung eine Vor­rei­ter­rol­le übernehmen.

„Wir müs­sen unbe­dingt ver­hin­dern, dass die jun­gen Men­schen abwan­dern!“, appel­liert der Schirm­herr – der Prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer für Ober­fran­ken, Mat­thi­as Graß­mann: „Wer im Bereich der Aus- und Fort­bil­dung schläft, wird es in Zukunft schwer haben!“ Mit dem Lich­ten­fel­ser Aus­bil­dungs­Lö­wen wer­den Initia­ti­ve und Krea­ti­vi­tät im Bereich der beruf­li­chen Aus­bil­dung aner­kannt und gefördert.“

Der Preis wird in zwei Kate­go­rien verliehen:

  • erstens an das Unter­neh­men mit den rela­tiv mei­sten Ausbildungsplätzen,
  • zwei­tens an das Unter­neh­men mit der außer­ge­wöhn­lich­sten Lei­stung in der Aus­bil­dung (z. B. hin­sicht­lich Krea­ti­vi­tät, Inten­si­tät, Erfol­ge, Inno­va­ti­on, Mög­lich­kei­ten des dua­len Studiums).

Der quan­ti­ta­ti­ve Preis (mit 333,00 Euro Preis­geld und Skulp­tur dotiert), wird seit 2010 in drei Kate­go­rien ver­lie­hen: bis 10 Beschäf­tig­te, 11 bis 50 Beschäf­tig­te und dar­über hin­aus. Der qua­li­ta­ti­ve Preis wird 2021 wie­der­um in den bekann­ten Kate­go­rien ver­ge­ben, jedoch soll im Rah­men des­sen die Aus­bil­dungs­lei­stung noch stär­ker her­aus­ge­stellt wer­den. Je Preis­trä­ger gibt es 1.000,00 Euro Preis­geld und eine Skulptur.

Für bei­de Kate­go­rien gilt: Teil­nah­me­be­rech­tigt sind alle Unter­neh­men und Orga­ni­sa­tio­nen mit Sitz im Land­kreis Lich­ten­fels, die unun­ter­bro­chen seit 1. Okto­ber 2018 im Land­kreis Lich­ten­fels aus­bil­den. Aus­ge­nom­men sind die Gewin­ner aus dem Jahr 2019.

Infor­ma­tio­nen gibt es unter www​.lkr​-lif​.de Stich­wort Aus­bil­dungs­Lö­we 2021 oder direkt unter
www​.lkr​-lif​.de/​l​a​n​d​r​a​t​s​a​m​t​/​k​r​e​i​s​e​n​t​w​i​c​k​l​u​n​g​/​w​i​r​t​s​c​h​a​f​t​s​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​/​2​878

Die Anmel­dung für den Aus­bil­dungs­Lö­wen 2021 muss bis zum 1. Okto­ber 2021 ein­ge­gan­gen sein. Für die Ein­rei­chung von Fil­men für den qua­li­ta­ti­ven Bereich ist der 10. Okto­ber 2021 Abgabeschluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.