Ver­an­stal­tun­gen in Bay­reuth zum „Tag des offe­nen Denkmals“

Symbolbild Heimatkunde

Bun­des­wei­ter Akti­ons­tag am 12. Sep­tem­ber 2021

Am Sonn­tag, 12. Sep­tem­ber 2021, fin­det der „Tag des offe­nen Denk­mals“ statt. Auch Bay­reuth betei­ligt sich an dem bun­des­wei­ten Akti­ons­tag. Er steht in die­sem Jahr unter dem Mot­to „Sein & Schein – Geschich­te, Archi­tek­tur und Denk­mal­pfle­ge“. Die ange­bo­te­nen Füh­run­gen, Rund­gän­ge und Aktio­nen sowie Ein­trit­te sind kosten­los. Alle Ver­an­stal­tun­gen erfol­gen unter den aktu­el­len Coro­na Bedingungen.

Rund­gän­ge durch die Innen­stadt: Die Bay­reuth Mar­ke­ting & Tou­ris­mus GmbH bie­tet um 10 Uhr und um 14 Uhr geführ­te Rund­gän­ge in der Innen­stadt zum Schwer­punk­the­ma an. Sie dau­ern etwa zwei Stun­den. Treff­punkt ist vor der Tou­rist-Infor­ma­ti­on, Opern­stra­ße 22. Die Rund­gän­ge sind kosten­frei. Die Teil­neh­mer­zahl ist auf maxi­mal 15 Per­so­nen beschränkt. Eine Anmel­dung ist bis spä­te­stens Sams­tag, 11. Sep­tem­ber, bis 15 Uhr, erfor­der­lich. Sie kann per Mail unter info@​bayreuthtourismus.​de oder unter Tele­fon 0921/88588 erfolgen.

„Alles nur Fas­sa­de“: Stadt­hei­mat­pfle­ger Nor­bert Hübsch bie­tet um 11 Uhr, 13 Uhr und um 15 Uhr eine Füh­rung unter dem Mot­to „Alles nur Fas­sa­de“ an der Lud­wig­stra­ße 29 an. Er wird einen Ein­blick in die beweg­te Geschich­te der an das Stor­chen­haus anschlie­ßen­den Arka­den geben. Treff­punkt ist an der Lud­wig­stra­ße 29. Auch die­se Füh­rung ist kosten­frei, sie dau­ert etwa eine hal­be Stunde.

Um 14 Uhr wird in St. Geor­gen unter dem Mot­to „Auf den Spu­ren des Bran­den­bur­ger Wei­hers: Insel und Schanz“- eine klei­ne Exkur­si­on durch die Plan­stadt St. Geor­gen am heu­te längst ver­schwun­de­nen Bran­den­bur­ger See mit sei­nen Inseln ange­bo­ten. Die Füh­rung auf den Spu­ren des Sees und durch die barocke Vor­stadt mit ihren Blend­werk-Details wird von Dipl.-Ing. Archi­tek­tin Ulri­ke Fär­ber durch­ge­führt. Ein Flug ent­lang der ehe­ma­li­gen Ufer­li­nie wird als Bun­des­wei­ter Akti­ons­tag am 12. Sep­tem­ber auf Video auf Tablets gezeigt. Treff­punkt ist vor der Insel­stra­ße 21, Dau­er etwa eine Stun­de. Die Füh­rung ist kosten­frei. Der Ufer­li­ni­en­rund­flug ist ab 12. Sep­tem­ber auch unter www​.tag​-der​-sta​ed​te​bau​fo​er​de​rung​.bay​reuth​.de abrufbar.

Füh­rung und Spiel­ak­tio­nen in der Wil­hel­mi­nen­aue: Um 15 Uhr kann die Plan­stadt St. Geor­gen am Modell von St. Geor­gen in der Wil­hel­mi­nen­aue anhand einer Füh­rung erlebt wer­den. Der Freun­des­kreis Wil­hel­mi­nen­aue wird zum The­ma pas­sen­de Spiel­ak­tio­nen anbie­ten. Treff­punkt ist am Modell von St. Geor­gen in der Wil­hel­mi­nen­aue. Zeit­raum der Füh­run­gen und Aktio­nen etwa ein­ein­halb Stun­den. Die Füh­rung und die Spiel­ak­tio­nen sind kosten­frei. Der Stand­ort des Modells von St. Geor­gen ist nahe der Schö­nen Aus­sicht 64. Ver­an­stal­ter sind das Quar­tiers­ma­nage­ment St. Geor­gen und der För­der­ver­ein Wilhelminenaue.

Kunst­mu­se­um: Das Alte Rat­haus, heu­te Sitz des Kunst­mu­se­ums, Maxi­mi­li­an­stra­ße 33, betei­ligt sich eben­falls bei frei­em Ein­tritt am Tag des offe­nen Denk­mals, auf­grund eines Was­ser­scha­dens mit einem Spe­zi­al­pro­gramm im Außen­raum (Braut­gas­se) und in den Vor­trags­räu­men. Um 11 und 13 Uhr wird eine Prä­sen­ta­ti­on über die aktu­ell lei­der nicht zugäng­li­che Aus­stel­lung „Neu und Wild: Bas­elitz, Immen­dorff, Lüpertz, Penck und die ande­ren” mit Dr. Bea­tri­ce Trost gezeigt. Die offe­ne Muse­ums­werk­statt lädt von 11 bis 13 Uhr (mit Vere­na Wein­mann) und von 13 bis 16 Uhr (mit Lui­sa Frank und Rosa­lie Fischer) zum Besuch ein.

Für den Besuch der Innen­räu­me gilt auf­grund der Coro­na-Pan­de­mie die soge­nann­te 3G-Regel. Zutritt ist nur für voll­stän­dig geimpf­te, gene­se­ne oder nega­tiv gete­ste­te Per­so­nen (höch­stens 24 Stun­den alter POC-Schnell­test oder höch­stens 48 Stun­den alter PCR-Test) möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.