Brei­ten­güß­bach testet gegen Erfurt

symbolbild basketball

Am kom­men­den Don­ners­tag (09.09.2021) fin­det um 19 Uhr das erste Vor­be­rei­tungs­spiel des TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach in der hei­mi­schen Hans-Jung-Hal­le statt. Geg­ner ist der vom ehe­ma­li­gen Bam­ber­ger Uvis Helma­nis gecoach­te Pro B – Ligist Bas­ket­ball Löwen Erfurt.

Knapp 11 Mona­te nach dem 75:56-Heimsieg gegen die s.Oliver Würz­burg Aka­de­mie am ersten und ein­zi­gen Spiel­tag der ver­gan­ge­nen Regio­nal­li­ga­sai­son fin­det end­lich wie­der eine Par­tie für die Brei­ten­güß­ba­cher Bas­ket­bal­ler statt. Im ersten Test­spiel war­tet mit den Bas­ket­ball Löwen Erfurt gleich ein dicker Brocken auf die Mann­schaft des neu­en Güß­ba­cher Coa­ches Mark Völkl. Gecoacht wer­den die Thü­rin­ger wie schon im ver­gan­ge­nen Jahr von der Bam­ber­ger Bas­ket­ball-Legen­de Uvis Helmanis.

Im Kader und im Trai­ner­team der Trö­ster-Trup­pe hat sich in den ver­gan­ge­nen Wochen noch eini­ges getan. Nach einem Jahr Aus­zeit kehrt mit Cen­ter-Rou­ti­nier Erik Land ein wich­ti­ger Lei­stungs­trä­ger der ver­gan­ge­nen Jah­re zurück ins Team und sorgt damit für mehr Optio­nen auf den gro­ßen Posi­tio­nen. Ein klei­ner Trans­fer­coup gelang den Ver­ant­wort­li­chen der Gelb­schwar­zen auf den Guard-Posi­tio­nen. Nach­dem Manu­el Feu­er­pfeil fünf Jah­re lang das Tri­kot der Nürn­berg Fal­cons in der Pro A trug, wech­selt der 21-jäh­ri­ge nun zum TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach. Beim TSV möch­te er Bas­ket­ball nicht mehr wie bis­her pro­fes­sio­nell spie­len, son­dern auf­grund sei­ner begin­nen­den beruf­li­chen Aus­bil­dung „nur“ noch hob­by­mä­ßig. Für die Ober­fran­ken ist Feu­er­pfeil eine star­ke Neu­ver­pflich­tung. Er wird sowohl auf dem Feld als auch abseits davon eine wich­ti­ge Stüt­ze sein.

Auch rund ums Trai­ner­team gibt es noch eine Neue­rung. Mit Tho­mas Lor­ber bekommt Head­coach Mark Völkl einen sehr erfah­re­nen Co-Trai­ner zur Sei­te, der bereits schon zu Pro B – Zei­ten als Co-Trai­ner von Ulf Scha­back­er beim TSV fun­gier­te. Über vie­le Jah­re hin­weg war Lor­ber für ver­schie­de­ne Jugend­teams im Kon­zept des Bro­se Bam­berg e. V. ver­ant­wort­lich. Nun folgt also sein Wech­sel in den Her­ren­be­reich, wo er sehr ger­ne mit den vie­len talen­tier­ten Brei­ten­güß­ba­cher Nach­wuchs­spie­lern zusam­men­ar­bei­ten wird. Kom­plet­tiert wird das Trai­ner­team mit dem lang­jäh­ri­gen Ath­le­tik-Trai­ner Rai­ner Heck­mann, der auch in der kom­men­den Sai­son für die Fit­ness der TSV-Akteu­re ver­ant­wort­lich ist.

Die Ver­ant­wort­li­chen des TSV Trö­ster Brei­ten­güß­bach freu­en sich über zahl­rei­che Zuschau­er (maxi­mal 200), die ihre Mann­schaft laut­stark anfeu­ern dür­fen. Für das leib­li­che Wohl ist bestens gesorgt.

Für Zuschau­er ist zu beach­ten, dass aus­nahms­los die 3G-Regel gilt. Neben gül­ti­gen Beschei­ni­gun­gen dar­über ist auch ein amt­li­cher Licht­bild­aus­weis Grund­vor­aus­set­zung für den Ein­tritt. Vor Ort wird nicht gete­stet, es muss ein gül­ti­ger Test­nach­weis mit­ge­bracht wer­den. Es gilt das jeweils aktu­ell gül­ti­ge Hygie­nekon­zept der Gemein­de Brei­ten­güß­bach und des TSV Brei­ten­güß­bach e. V., wel­ches in der Hal­le aushängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.