“ Bam­berg putzt sich raus“ – Büro für Nach­hal­tig­keit lädt am 18. Sep­tem­ber zu einer Müll­sam­mel­ak­ti­on im Stadt­ge­biet ein

Ob Ziga­ret­ten­stum­mel, Pla­stik­tü­ten, alte Zei­tun­gen oder zer­bro­che­ne Glas­fla­schen: Müll fin­det sich in den Stra­ßen und Grün­an­la­gen Bam­bergs lei­der zu Hauf. Um das Müll-Pro­blem mehr in den Fokus zu rücken und um sich für eine sau­be­re Umwelt ein­zu­set­zen, wur­de der World Cleanup Day ins Leben geru­fen. Am 18. Sep­tem­ber befrei­en Bür­ge­rin­nen und Bür­ger in Deutsch­land und der Welt Strän­de, Parks, Wäl­der, Flüs­se und Stra­ßen vom Abfall. So auch in Bam­berg: Das Büro für Nach­hal­tig­keit lädt an die­sem Tag unter dem Mot­to „Bam­berg putzt sich raus“ zu einer gro­ßen Müll­sam­mel­ak­ti­on im Stadt­ge­biet ein und freut sich über alle Frei­wil­li­gen, die mit­ma­chen wol­len. Ob Grup­pen oder Ein­zel­per­so­nen, ob Kin­der­gär­ten, Schu­len, Ver­ei­ne, kom­mu­na­le Unter­neh­men oder loka­le Fir­men – alle kön­nen sich beim Bam­ber­ger Herbst­putz engagieren.

Die Akti­on wird dezen­tral orga­ni­siert, wes­halb in den ver­schie­de­nen Orts­tei­len Bam­bergs an den fol­gen­den Plät­zen Sam­mel­stel­len ein­ge­rich­tet werden:

- An der Brei­ten­au bei den Glascontainern

- Park­platz Volks­park bei den Alt­klei­der­con­tai­nern in der Pödel­dor­fer Straße

- St.-Wolfgang-Platz bei den Altkleidercontainern

- Am Lein­ritt am Kes­sel­haus an der Treppe

- Park­platz vor der Kaul­berg­schu­le bei den Glascontainern

- Para­dies­weg bei den Glascontainern

Bis 15 Uhr haben die Müllsammler:innen Gele­gen­heit, Bam­berg wie­der raus zu put­zen. Dann wer­den die befüll­ten Müll­säcke von den Mit­ar­bei­tern der BSB an den jewei­li­gen Sam­mel­stel­len abge­holt und in das Müll­heiz­kraft­werk gefahren.

Grup­pen, die auch eine Müll­sam­mel­ak­ti­on an die­sem Tag pla­nen, sind ger­ne dazu auf­ge­ru­fen sich unter nachhaltig@​stadt.​bamberg.​de zu mel­den. Alle Infor­ma­tio­nen zur Sam­mel­ak­ti­on befin­den sich unter www​.nach​hal​tig​keit​.bam​berg​.de.

Übri­gens: Allein im Jahr 2020 haben sich welt­weit 11 Mil­lio­nen Men­schen in über 160 Län­dern am World Cleanup Day betei­ligt. „Wenn mög­lichst vie­le Bam­ber­ge­rin­nen und Bam­ber­ger ihren Bei­trag dazu lei­sten wür­den, dass sich die 11 Mil­lio­nen-Mar­ke top­pen lässt, dann wäre das ein tol­les Zei­chen für mehr Umwelt­schutz“, betont Bür­ger­mei­ster und Kli­ma­re­fe­rent Jonas Glüsenkamp.

Hier der Fly­er für die Ver­an­stal­tung: Flyer_​Bamberg_​putzt_​sich_​raus

1 Antwort

  1. Jürgen Ott sagt:

    find ich klas­se, da hinkt Coburg extrem hin­ter­her, mit der SPD geführ­ten Stadt­spit­ze kann man ein­fach nichts anfangen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.