Simon Jepp­son bleibt beim HC Erlangen

Symbolbild Handball

Drei Tage vor Sai­son­be­ginn kann der HC Erlan­gen bereits die näch­ste Ver­trags­ver­län­ge­rung ver­kün­den. Der ein­zi­ge baye­ri­sche Erst­li­gist und der schwe­di­sche Natio­nal­spie­ler Simon Jepps­son haben den im Juni 2022 aus­lau­fen­den Ver­trag früh­zei­tig um zwei wei­te­re ver­län­gert. Somit wird der 2,03 Meter gro­ße Lei­stungs­trä­ger min­de­stens bis zum Som­mer 2024 das Tri­kot des HC Erlan­gen tragen.

Simon Jepps­son wech­sel­te im Som­mer 2021 von der SG Flens­burg-Han­de­witt, mit der er zwei Mal deut­scher Mei­ster wur­de, zum Erlan­ger Hand­ball­club und über­zeug­te vom ersten Tag an mit sei­ner Spiel­in­tel­li­genz und Wurf­ge­walt aus dem Rück­raum. In sei­ner ersten Sai­son avan­cier­te der Rück­raum­lin­ke zum tor­ge­fähr­lich­sten Spie­ler im Team von Micha­el Haaß. In 33 Spie­len traf der Lei­stungs­trä­ger der Fran­ken ins­ge­samt 177 Mal ins geg­ne­ri­sche Tor und glänz­te zudem auch noch als bester Vor­be­rei­ter sei­ner Mann­schaft. In der abge­lau­fe­nen Spiel­zeit hat­te Jepps­son immer ein Auge für sei­ne Mit­spie­ler am Kreis oder auf den Außen­bah­nen und setz­te sei­ne Team­kol­le­gen ins­ge­samt 125 Mal in Sze­ne. Die star­ke sport­li­che Ent­wick­lung des schwe­di­schen Natio­nal­spie­lers weck­te auch bei zahl­rei­chen Top-Teams Inter­es­se, wes­halb Raúl Alon­so, der sport­li­che Lei­ter des HC Erlan­gen, sich über die lang­fri­sti­ge Ver­län­ge­rung umso mehr freut:

„Simon hat sich seit dem Wech­sel zu uns enorm wei­ter­ent­wickelt und ist heu­te einer der Lei­stungs­trä­ger unse­rer Mann­schaft. Er hat in der ver­gan­ge­nen Sai­son nicht nur als bester Team-Tor­schüt­ze über­zeugt, son­dern auch noch durch sein gutes Ent­schei­dungs­ver­hal­ten und sei­ne naht­lo­se Iden­ti­fi­ka­ti­on mit unse­rem Ver­ein. Wir sind der Über­zeu­gung, dass Simon sogar noch wei­te­re Schrit­te in sei­ner Ent­wick­lung machen wird und wol­len die­sen Weg mit ihm gemein­sam bestrei­ten. Wir wis­sen vom Inter­es­se eini­ger Top-Ver­ei­ne und sind dem­entspre­chend glück­lich über die­se lang­fri­sti­ge Ver­län­ge­rung, die uns im lin­ken Rück­raum Kon­ti­nui­tät gibt und auch ein wich­ti­ger Bau­stein der Team-Zusam­men­stel­lung für die Zukunft darstellt“.

Der boden­stän­di­ge Rechts­hän­der fühlt sich rund­um wohl beim HCE und möch­te mit sei­ner Mann­schaft noch viel erreichen:

„Ich bin sehr froh und stolz dar­auf auch in den kom­men­den Jah­ren für den HC Erlan­gen wei­ter zuspie­len. Ich füh­le mich in der Mann­schaft sehr wohl und sehe in unse­rem Team gro­ßes Poten­zi­al für die Zukunft. Ich freue mich dar­über, mich mit Hassan als Trai­ner wei­ter ent­wickeln zu können“.

Unter­stützt wird Simon Jepps­son wei­ter­hin von sei­nem Spie­ler­part­ner BAU­WER­KE – Lie­be & Part­ner. Der Immo­bi­li­en­ex­per­te mit Sitz in Nürn­berg enga­giert sich seit vie­len Jah­ren mit gro­ßer Lei­den­schaft für den HC Erlangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.