Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 05.09.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Meh­re­re Trun­ken­heits­fah­ren festgestellt

Am Sonn­tag­mor­gen wur­den durch Ein­satz­kräf­te der PI Erlan­gen-Stadt meh­re­re Trun­ken­heits­fahr­ten fest­ge­stellt und unterbunden.

Gegen 01:00 Uhr wur­de zunächst ein 40-jäh­ri­ger Erlan­ger kon­trol­liert, der mit sei­nem Pkw in der Innen­stadt unter­wegs war. Ein durch­ge­führ­ter Atem­al­ko­hol­test ergab einen Wert von deut­lich über 1 Pro­mil­le, wor­auf­hin eine Blut­ent­nah­me ange­ord­net wur­de. Der 40-jäh­ri­ge muss­te noch vor Ort sei­nen Füh­rer­schein abge­ben und sei­nen Weg schließ­lich zu Fuß fortsetzen.

Kur­ze Zeit spä­ter wur­den im Stad­t­o­sten zwei Fahr­rad­fah­rer kon­trol­liert, die bei­de einen Atem­al­ko­hol­wert von knapp 2 Pro­mil­le auf­wie­sen. Sie muss­ten ihre Zwei­rä­der abstel­len und eine Blut­ent­nah­me über sich erge­hen lassen.

In den frü­hen Mor­gen­stun­den wur­den in der Innen­stadt schließ­lich noch zwei E‑Scooterfahrer einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Auch hier wur­den Atem­al­ko­hol­wer­te im Bereich der abso­lu­ten Fahr­un­tüch­tig­keit fest­ge­stellt, was zu Blut­ent­nah­men und in einem Fall zur Füh­rer­schein­si­cher­stel­lung führte.

Alle 5 Ver­kehrs­teil­neh­mer müs­sen sich nun wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Gepark­tes Fahr­zeug beschädigt

Brand/​Eckental – Im Zeit­raum von Frei­tag, den 03.09.2021, 15.00 Uhr, bis Sams­tag, den 04.09.2021, 10.30 Uhr, wur­de ein, am Schot­ter­platz vor dem Kin­der­gar­ten in der Flie­der­stra­ße abge­stell­ter, schwar­zer Pkw Golf Vari­ant mut­wil­lig an der Fah­rer­sei­te ver­kratzt und ein­ge­del­lt. Zeu­gen der Tat wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131/760514, tele­fo­nisch bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu melden.

Ver­letz­te Radfahrer

Möh­ren­dorf / Spar­dorf – Am Sams­tag­nach­mit­tag stürz­ten in Möh­ren­dorf und in Spar­dorf jeweils ein jun­ger Mann ohne Fremd­ein­wir­kung von ihren Fahr­rä­dern. Bei­de Män­ner zogen sich durch den Sturz Prel­lun­gen, Schürf­wun­den und Kopf­platz­wun­den zu, wes­halb die Män­ner durch den Ret­tungs­dienst in eine Kli­nik ver­bracht wur­den muss­ten. Obwohl die bei­den Män­ner kei­nen Fahr­rad­helm tru­gen, wur­den sie glück­li­cher­wei­se nicht schwe­rer verletzt.

Sach­be­schä­di­gung

Möh­ren­dorf-Klein­see­bach – In der Nacht von Frei­tag, den 03.09.2021, auf Sams­tag, den 04.09.2021, beschä­dig­te eine bis­lang unbe­kann­ter Täter in der Kel­ler­gas­se in Klein­see­bach den Gar­ten­zaun eines Wohn­an­we­sens. Noch bevor das Fun­da­ment der Zaun­pfo­sten aus­här­ten konn­te, zog der Täter einen der Eck­pfo­sten her­aus, wodurch das neue Fun­da­ment unbrauch­bar wur­de. Zeu­gen der Tat wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131/760514, tele­fo­nisch bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Unfall­flucht auf Outlet-Parkplatz

Her­zo­gen­au­rach – Am Sams­tag­mit­tag park­te ein 54-jäh­ri­ger Fahr­zeug­füh­rer sei­nen Pkw auf dem Park­platz eines Spor­tout­lets im Olym­pia­ring. Auf Grund der engen Park­si­tua­ti­on notier­te er sich das Kenn­zei­chen des neben­an par­ken­den Fahr­zeugs. Als er wie­der zu sei­nem Pkw zurück­kehr­te, stell­te er einen fri­schen Unfall­scha­den fest und konn­te wei­ter­hin beob­ach­ten, wie der Pkw, der zuvor neben sei­nem Fahr­zeug geparkt war, vom Park­platz fuhr. Der Fah­rer des unfall­ver­ur­sa­chen­den Fahr­zeugs muss sich nun auf Grund einer Ver­kehrs­un­fall­flucht verantworten.

Pilot mit Laser­poin­ter geblendet

Her­zo­gen­au­rach – Wäh­rend des Lan­de­an­flugs auf den Flug­ha­fen Nürn­berg wur­de am spä­ten Sams­tag­abend die Besat­zung eines Fracht­flug­zeugs mit einem grün­far­be­nen Laser geblen­det. Pilot und Copi­lot blie­ben unver­letzt. Ermitt­lun­gen wur­den unter ande­rem auf Grund des gefähr­li­chen Ein­griffs in den Luft­ver­kehr eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

Höchstadt a.d. Aisch – Uner­laub­tes Ent­fer­nen vom Unfallort

Am 04.09.2021 um 18:00 Uhr kam es zu einer Unfall­flucht in der Ina­stra­ße in Höchstadt. Ein Pkw Audi tou­chier­te im Begeg­nungs­ver­kehr einen Pkw Dacia und beschä­dig­te dabei des­sen lin­ke Schie­be­tür. Der Scha­den am Dacia wird auf ca. 100,- EUR geschätzt. Anschlie­ßend fuhr der Audi wei­ter ohne anzu­hal­ten. Vom unfall­flüch­ti­gen Audi ist ledig­lich das Teil­kenn­zei­chen ERH-RW und die Far­be grau bekannt. Die Poli­zei ermit­telt daher wegen Unfall­flucht und bit­tet Zeu­gen sich unter der 09193/63940 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch in Ver­bin­dung zu setzen.