Jah­res­aus­stel­lung der Künst­ler­ver­ei­ni­gung Scheß­litz unter dem Mot­to „Form und Far­be“ auf der Giechburg

Jah­res­aus­stel­lung der Künst­ler­ver­ei­ni­gung „Form und Far­be“ auf der Giech­burg. Foto: Privat

Scheß­litz – „Ja! 2021“ – Unter die­sem Mot­to steht in die­sem Jahr die Aus­stel­lung der Künst­ler­ver­ei­ni­gung Form und Far­be e. V., die vom 12. Sep­tem­ber bis 1. Novem­ber auf der Giech­burg in Scheß­litz statt­fin­det. Die Aus­stel­lung ist Teil der der Inter­na­tio­na­len Woche, die vom 18. bis 26 Sep­tem­ber im Land­kreis Bam­berg statt­fin­det. Das voll­stän­di­ge Pro­gramm ist online ein­seh­bar (https://​www​.kul​tur​.bam​berg​.de/​_​p​l​a​z​a​/​k​u​b​a​.​c​f​m​?​t​i​d​=​235).

Schwer­punkt der Aus­stel­lung ist das The­ma „Recy­cling“. Die­ses beinhal­tet nicht nur Regio­na­li­tät, son­dern vor allem auch Inter­na­tio­na­li­tät. Betrach­tet man die ent­stan­de­nen Wer­ke, so stellt man fest, dass die ver­wer­te­ten Mate­ria­li­en heut­zu­ta­ge nicht mehr aus­schließ­lich regio­nal her­ge­stellt wer­den, viel­mehr lie­gen auf­grund der Glo­ba­li­sie­rung hier­zu­lan­de pro­du­zier­ten Pro­duk­te häu­fig Mate­ria­li­en oder Roh­stof­fe aus der gan­zen Welt zugrun­de. Ver­packungs­ma­te­ri­al bei­spiels­wei­se wird im Aus­land her­ge­stellt und kommt bei uns für hei­mi­sche Pro­duk­te zum Ein­satz. Rei­sen­de brin­gen Sou­ve­nirs nach Deutsch­land, deren Ver­packung hier zum Abfall wird. Aber: Abfall­pro­duk­te sind Wert­stof­fe und kön­nen viel­fach neu­en Funk­tio­nen und Ver­wen­dungs­zwecken zuge­führt wer­den. Die betei­lig­ten Künst­le­rin­nen und Künst­ler nah­men sich der The­ma­tik an und setz­ten sie in krea­ti­ver Wei­se um.

Dar­über hin­aus fin­det sich in der dies­jäh­ri­gen Jah­res­aus­stel­lung von Form und Far­be e. V. das gan­ze Spek­trum künst­le­ri­scher Akti­vi­tät von Male­rei, Aqua­rell und Gra­phik bis hin zu Glas­kunst, Bild­haue­rei und Objektkunst.

Die offi­zi­el­le Ver­nis­sa­ge fin­det am Sonn­tag, 18. Sep­tem­ber 2021, 15:00 Uhr auf der Giech­burg statt. Die Aus­stel­lung ist vom 12. Sep­tem­ber bis 1. Novem­ber 2021, jeweils Sams­tag, Sonn­tag und Fei­er­tag in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöff­net. Der Ein­tritt ist frei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.