Impf­con­tai­ner auf dem Bay­reu­ther Stadt­par­kett schließt zum 6. September

Symbolbild Corona Mundschutz

Der Impf­con­tai­ner auf dem Bay­reu­ther Stadt­par­kett schließt zum 06. Sep­tem­ber 2021. Im Zuge der anste­hen­den Auf­fri­schungs­imp­fun­gen ist der Fokus wie­der auf das Impf­zen­trum sowie auf mobi­le Lösun­gen zu legen.

Am Bay­reu­ther Impf­stand wur­den in den ver­gan­ge­nen Wochen mehr als 3.000 Imp­fun­gen (Stand: 30.08.2021) ver­ab­reicht. Die Ver­ant­wort­li­chen hat­ten die­sen am 13. Juli als Außen­stel­le des Impf­zen­trums offi­zi­ell eröffnet.

Land­rat Flo­ri­an Wie­de­mann: „Wir sind zufrie­den mit dem Ergeb­nis, das wir auf dem Stadt­par­kett erzielt haben. Mit die­sem nie­der­schwel­li­gen Ange­bot haben wir vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger anspre­chen kön­nen, die wir sonst ver­mut­lich gar nicht erreicht hät­ten.“ Nun sei es jedoch an der Zeit, eine ande­re Stra­te­gie zu ver­fol­gen. „In den näch­sten Wochen wer­den eini­ge Auf­fri­schungs­imp­fun­gen anste­hen – hier müs­sen wir einer­seits im Impf­zen­trum vor­be­rei­tet sein, ande­rer­seits wird es auch dar­um gehen, mobi­le Lösun­gen anzu­bie­ten, um die vul­nerablen Grup­pen adäquat zu ver­sor­gen. Dafür schaf­fen wir gera­de die Kapa­zi­tä­ten“, betont der Land­rat, für den bei der Schlie­ßung des Impf­stands auf dem Stadt­par­kett auch die sich ver­schlech­tern­de Wit­te­rung eine gewich­ti­ge Rol­le spielt. Damit ver­bleibt der­zeit ein zen­tra­les Impf­zen­trum an der Johan­nes-Kep­ler-Real­schu­le in Bay­reuth. Dort fin­den neben ter­min­lo­sen Erst- und Zweit­imp­fun­gen künf­tig auch die Auf­fri­schungs­imp­fun­gen für den berech­tig­ten Per­so­nen­kreis (vul­nerable Grup­pen) statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.