HC Erlan­gen freut sich: Über 6000 Zuschau­er in der Are­na zugelassen

Symbolbild Handball

Tol­le Nach­rich­ten für alle Fans des HC Erlan­gen und des Baye­ri­schen Indoor-Sports. Das Baye­ri­sche Kabi­nett beschloss am heu­ti­gen Diens­tag weit­rei­chen­de Locke­run­gen für den Hal­len­pro­fi­sport, sodass der HC Erlan­gen mit einer Kapa­zi­tät von über 6.000 Zuschau­ern und ohne grö­ße­re Beschrän­kun­gen in die Sai­son 2021/2022 star­ten kann.

Die 13. Baye­ri­sche Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung wird somit dahin­ge­hend ange­passt, wie es kürz­lich die Inter­es­sen­ge­mein­schaft Indoor-Team­sport Bay­ern gefor­dert hatte.

Eine wesent­li­che Anpas­sung ist, dass end­lich wie­der alle Fans sit­zen kön­nen, wo sie möch­ten und Part­ner, sowie Dau­er­kar­ten­in­ha­bern ihre ver­trau­ten Plät­ze erhal­ten. Zusätz­lich ent­fällt die Ver­pflich­tung eine FFP‑2 Mas­ke tra­gen zu müs­sen. Ledig­lich wo ein Min­dest­ab­stand von 1,5 m nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann, soll ein medi­zi­ni­scher Mund-Nasen-Schutz (OP-Mas­ke oder ähn­li­ches) auf­ge­setzt wer­den. Die Sicher­heit jedes ein­zel­nen Zuschau­ers wird durch das „3G-Model“ gewähr­leis­tet, da aus­schließ­lich voll­stän­dig geimpf­te, gene­se­ne oder getes­te­te Per­so­nen die Hal­le betre­ten dür­fen. Zudem ver­fügt die ARE­NA NÜRN­BER­GER Ver­si­che­rung über ein moder­nes Lüf­tungs­sys­tem, das einen voll­stän­di­gen Luft­aus­tausch mehr­mals pro Stun­de ermög­licht und Anste­ckungs­ge­fah­ren, soweit sol­che über­haupt noch vor­lie­gen könn­ten auf ein Mini­mum redu­ziert. Zusätz­li­che Sicher­heits­kräf­te bei den Ein­lass­kon­trol­len wer­den bei den Heim­spie­len für den schnel­len und unkom­pli­zier­ten Zutritt zur ARE­NA sor­gen, den die HC-Fans aus der Ver­gan­gen­heit gewohnt waren.

„Das ist eine groß­ar­ti­ge Nach­richt und der Schritt Rich­tung Nor­ma­li­tät für den wir so lan­ge gekämpft haben. Eine Kapa­zi­tät von über 6.000 Zuschau­ern und zudem kom­for­ta­ble Rah­men­be­din­gun­gen sind die bes­ten Vor­aus­set­zun­gen für eine tol­le Atmo­sphä­re und ein emo­tio­na­les Are­n­a­er­leb­nis. Wir sind sehr glück­lich, dass es nun end­lich wie­der los­geht und wir ohne grö­ße­re Ein­schrän­kun­gen unse­re Heim­spie­le mit unse­ren Part­nern und Fans so rich­tig genie­ßen kön­nen.“, freut sich HC-Geschäfts­füh­rer René Sel­ke über die neu­en Beschlüsse.

Die wich­tigs­ten Punk­te in der Übersicht:

  • Kei­ne Ein­schrän­kun­gen bei der Sitz­platz­wahl. Die Abstands­re­geln ent­fal­len auf den Tribünen
  • Medi­zi­ni­scher Mund-Nasen-Schutz, wo ein Min­dest­ab­stand von 1,5 m nicht ein­ge­hal­ten wer­den kann (kei­ne FFP‑2 Maskenpflicht)
  • Cate­ring ist in der ARE­NA erlaubt
  • Sicher­heit durch „3G-Regel“. Zutritt nur für Per­so­nen, die nach­weis­lich voll­stän­dig geimpft, gene­sen oder getes­tet sind (kei­ne Test­pflicht für Kinder)
  • Schnel­ler Are­na­zu­gang auf­grund unkom­pli­zier­ter Kontrollen

Das ers­te Heim­spiel fin­det am 08. Sep­tem­ber um 19.05 Uhr gegen das Top-Team aus Leip­zig in der ARE­NA NÜRN­BER­GER Ver­si­che­rung statt. Auf­grund der neu­en Beschlüs­se kön­nen sich die Fans auf einen stim­mungs­vol­len Start in die Sai­son 2021/2022 freuen.

Der freie Vor­ver­kauf für die­ses ers­te Spiel beginnt mor­gen, Mitt­woch, der 1. Sep­tem­ber. Alle wei­te­ren Spie­le wer­den in den nächs­ten Tagen freigeschaltet.