Abfall­be­häl­ter im Land­kreis Bam­berg künf­tig mit „Blau­em Engel“

Land­kreis stellt auf Ton­nen aus über­wie­gend Recy­cling­kunst­stoff um

Abfallbehälter im Landkreis Bamberg künftig mit „Blauem Engel“

Abfall­be­häl­ter im Land­kreis Bam­berg künf­tig mit „Blau­em Engel“

Der Land­kreis Bam­berg hat sich dazu ent­schie­den, künf­tig nur noch Restmüll‑, Bio- und Papier­ton­nen zu beschaf­fen, die das Umwelt­zei­chen „Blau­er Engel“ tra­gen. Die­se Ton­nen bestehen aus min­des­tens 80 % Recy­cling-Kunst­stoff und der Gehalt sowie die Frei­set­zung von Schad­stof­fen sind begrenzt. Bei der Pro­duk­ti­on kom­men Kunst­stof­fe aus pri­va­ten Haus­hal­ten, Land­wirt­schaft, Gewer­be und Indus­trie zum Ein­satz, sog. „Post-Con­su­mer-Abfäl­le“. Der Land­kreis leis­tet damit einen Bei­trag zum werk­stoff­li­chen Recy­cling von Kunst­stof­fen, da die­se Ver­wer­tungs­art in der Regel allen ande­ren Ver­wer­tungs­va­ri­an­ten (z. B. ther­mi­sche Ver­wer­tung) aus öko­lo­gi­scher Sicht über­le­gen ist, so die Ein­schät­zung des Bundesumweltministeriums.

Durch die Her­stel­lung von sinn­vol­len Pro­duk­ten aus Kunst­stoff­ab­fäl­len, die bei­spiels­wei­se auch über den „gel­ben Sack“ oder die Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis gesam­melt wer­den, ent­steht ein ech­ter Kreis­lauf. Zudem trägt die Sub­sti­tu­ti­on von Neu­wa­re aus Erd­öl zur Res­sour­cen­ein­spa­rung bei. Da aus tech­ni­schen Grün­den nur schwar­ze Abfall­be­häl­ter her­ge­stellt wer­den kön­nen, erfolgt die Unter­schei­dung der Restmüll‑, Bio- und Papier­ton­nen künf­tig über die Deckel­far­be. Dar­über hin­aus ist die zuge­las­se­ne Abfall­art auch wei­ter­hin auf den Ton­nen gut sicht­bar aufgedruckt.

Die neu­en Behäl­ter wer­den in ers­ter Linie zur Aus­stat­tung von Neu­bau­ten und zum Teil als Ersatz von defek­ten Ton­nen genutzt. Grund­sätz­lich sol­len jedoch die aktu­el­len noch funk­ti­ons­fä­hi­gen Behäl­ter so lan­ge wie mög­lich nach­hal­tig wei­ter genutzt wer­den. Die Umstel­lung erfolgt daher über einen län­ge­ren Zeit­raum, pro Jahr wer­den künf­tig vor­aus­sicht­lich meh­re­re tau­send neue Ton­nen mit dem „Blau­en Engel“ bestellt.

Bei Fra­gen ste­hen die Mit­ar­bei­ter des Fach­be­reichs Abfall­wirt­schaft unter den Ruf­num­mern 0951/85–708 bzw. 85–706 sehr ger­ne zur Verfügung.