Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 29.08.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Bau­stel­len­schil­der gestohlen

BAM­BERG. In der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag mel­de­ten meh­re­re Anwoh­ner des Obe­ren Kaul­bergs eine Grup­pe Her­an­wach­sen­der, die sich an der dort ansäs­si­gen Bau­stel­le an der Beschil­de­rung ver­grei­fen soll. Die Grup­pe wur­de kurz nach der Bau­stel­le ange­trof­fen und einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei konn­ten bei ihnen diver­se Ver­kehrs­schil­der auf­ge­fun­den werden.

Allen Betei­lig­ten erwar­tet nun ein Strafverfahren.

Sach­be­schä­di­gung

BAM­BERG. Am Frei­tag­abend kurz vor 23 Uhr wur­de der Poli­zei ein jun­ger Mann am Obst­markt gemel­det, der Wahl­pla­ka­te beschä­digt und gegen Fahr­rä­der tritt. Als er von der Strei­fe ange­trof­fen wur­de, ver­such­te er zudem ein Fahr­rad zu entwenden.

Nach­dem sich der jun­ge Mann sehr aggres­siv ver­hielt, muss­te er in Gewahr­sam genom­men werden.

Im Rah­men der Sach­be­ar­bei­tung wird der Besit­zer des beschä­dig­ten Damen­ra­des, Mar­ke Kalk­hoff gesucht. Hin­wei­se wer­den unter der Nr. 0951/9129210 Bam­berg erbeten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Flucht mit ent­wen­de­tem Schuhwerk

HALL­STADT. Am Sams­tag um 13:15 Uhr kam es in einem Schuh­ge­schäft im Mar­ket Ein­kaufs­zen­trum zu einem Dieb­stahl gel­ber Bug­at­ti Her­ren­schu­he im Wert von 59.99 Euro. Nach­dem der bis­lang unbe­kann­te Täter die Schu­he zur Pro­be ange­zo­gen hat­te, rann­te er ohne zu zah­len aus dem Geschäft und flüch­te­te mit einem Fahr­rad in Rich­tung des ehe­ma­li­gen Miche­lin-Gelän­des. Der Täter wird wie folgt beschrie­ben: männ­lich, ca. 183 cm groß, ca. 50 Jah­re alt, kräf­ti­ge Sta­tur. Hin­wei­se zum Täter nimmt die die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129–310 entgegen.

Nächt­li­cher Fahr­rad­dieb­stahl in Hirschaid

HIRSCHAID. In der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag wur­de in der Wie­sen­stra­ße ein sil­ber-schwar­zes Her­ren­rad der Mar­ke „KTM“ im Wert von 400,- Euro vom Hof eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses ent­wen­det. Das Rad war mit einem Spi­ral­schloss zwi­schen Hin­ter­rad und Rah­men gesi­chert. Der bis­lang unbe­kann­te Täter muss das Schloss ent­we­der vor Ort durch­trennt oder das Rad mit Schloss getra­gen haben. Hin­wei­se nimmt die die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129–310 entgegen.

Del­le und Krat­zer in Bei­fah­rer­tür hinterlassen

HALL­STADT. Einen Sach­scha­den in Höhe von ca. 500,- Euro ver­ur­sach­te ein bis­lang unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer an einem schwar­zen VW Golf, wel­cher auf dem Park­platz des Mar­ket Ein­kauf­zen­trums in der Miche­lin­stra­ße geparkt war. Der Ver­kehrs­un­fall ereig­ne­te sich am Frei­tag zwi­schen 14:00 Uhr und 15:00 Uhr. Der geflüch­te­te Unfall­ver­ur­sa­cher beschä­dig­te das Fahr­zeug des Geschä­dig­ten, ver­mut­lich beim Ein- oder Aus­stei­gen, an der Bei­fah­rer­tür. Hin­wei­se zum Unfall­ge­sche­hen nimmt die die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter der Tel.-Nr. 0951/9129–310 entgegen.

Alko­hol am Steuer

SCHEß­LITZ. Am Sams­tag­abend wur­de ein 63jähriger Opel-Fah­rer in der Burg­holz­stra­ße einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei stell­ten die Beam­ten bei dem Fah­rer deut­li­chen Atem­al­ko­hol­ge­ruch fest. Nach­dem ein Atem­al­ko­hol­test ein Ergeb­nis von über 1,10 Pro­mil­le ergab, wur­de sofort die Wei­ter­fahrt unter­bun­den. Im Anschluss muss­te beim Fah­rer, zur Fest­stel­lung des Blut­al­ko­hol­wer­tes, eine Blut­ent­nah­me im Kli­ni­kum Bam­berg durch­ge­führt wer­den. Ihm erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr und Fahrerlaubnisentzug.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Sat­tel­zug­ma­schi­ne auf Abwegen

Bindlach/​Ramsenthal. Am 28.08.2021, gegen 11:00 Uhr, erreich­te die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land die Mit­tei­lung, dass sich ein 44-jäh­ri­ger Kraft­fah­rer mit sei­ner Sat­tel­zug­ma­schi­ne auf einem Schot­ter­weg im Bereich der Fuhr­manns­hö­he in Bind­lach fest­ge­fah­ren hatte.

Grund dafür war, dass das Bord­na­vi­ga­ti­ons­sy­stem eine Aus­weich­rou­te ange­zeigt hat­te und der Kraft­fah­rer dem System abso­lu­tes Ver­trau­en schenk­te. Bei meh­re­ren Ver­su­chen den Schot­ter­weg mit­tels Ran­gie­ren zu ver­las­sen, ver­schlech­ter­te er die Situa­ti­on zuneh­mend, da sich die Sat­tel­zug­ma­schi­ne immer tie­fer in den Schot­ter ein­grub. Bei die­sem Manö­ver blieb er schließ­lich auf einer dort befind­li­chen Außen­schutz­plan­ke mit dem Tank des Fahr­zeu­ges stecken. Es droh­te nun, dass Die­sel in ein nahe gele­ge­nes Was­ser­rück­hal­te­becken gelangt. Es muss­te die Schutz­plan­ke demon­tiert wer­den, um ein Ber­gen der Sat­tel­zug­ma­schi­ne durch ein Abschlepp­un­ter­neh­men zu ermöglichen.

Am Kraft­fahr­zeug ent­stand ein Sach­scha­den von etwa 9000 Euro. Auf­grund des enor­men Flur­scha­dens und der beschä­dig­ten Schutz­plan­ke ent­stand zusätz­lich ein Sach­scha­den von etwa 1000 Euro. Der 44-Jäh­ri­ge wur­de hin­sicht­lich der Ver­kehrs­ord­nungs­wid­rig­keit verwarnt.

Unbe­kann­ter ent­wen­det Schildkröten

Eckers­dorf. Ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ent­wen­de­te im Zeit­raum von Don­ners­tag, den 26.08.2021 auf Sams­tag, den 28.08.2021 zwei grie­chi­sche Land­schild­krö­ten, wel­che sich in einem Gar­ten­ge­he­ge im Dah­li­en­weg in Eckers­dorf befanden.

Die Schild­krö­ten haben neben dem hohen ideel­len Wert einen Sach­wert von etwa 200 Euro.

Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se auf den Täter oder die Tat geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land unter der Tele­fon­num­mer 0921/506‑2230 zu melden.

Unfall­flucht in Lehen

Weidenberg/​Lehen. Am Sams­tag den 28.08.2021 wur­de im Zeit­raum zwi­schen 19:40 Uhr – 21.20 Uhr in Lehen ein wei­ßer Volvo/​XC40 von einer bis­lang unbe­kann­ten Per­son angefahren.

Der wei­ße Vol­vo wur­de am rech­ten Fahr­bahn­rand in der Nähe des Restau­rants „Hal­ler­müh­le“ in Fahrt­rich­tung Sey­bo­then­reuth abstellt. Als der Vol­vo wie­der benutzt wer­den soll­te, wur­de fest­ge­stellt, dass der vor­de­re lin­ke Kot­flü­gel ein­ge­drückt und zer­kratzt wur­de. Der Sach­scha­den dürf­te sich im unte­ren vier­stel­li­gen Bereich befinden.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land hat nun Ermitt­lun­gen hin­sicht­lich einer Ver­kehrs­un­fall­flucht ein­ge­lei­tet. Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se auf den Tat­her­gang, Tat­fahr­zeug oder Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land unter der Tele­fon­num­mer 0921/506‑2230 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

Unfall­flucht

Unter­lein­lei­ter. Im Zeit­raum von 18.08., 12:00 Uhr bis 27.08.2021, 16:00 Uhr wur­de ein in der Kir­chen­stra­ße am Fahr­bahn­rand gepark­ter blau­er Pkw, Opel, von bis­lang unbe­kann­tem Fahr­zeug­füh­rer beschä­digt, wäh­rend die­ser offen­bar an dem Fahr­zeug vor­bei­fah­ren woll­te. Hier­bei wur­de der Kot­flü­gel hin­ten links, sowie der lin­ke Außen­spie­gel beschädigt.

Im Anschluß an den Unfall ent­fern­te sich der Ver­ur­sa­cher uner­laubt von der Unfallstelle.

Der Sach­scha­den wird auf ca. 1500 Euro beziffert.

Die Poli­zei Eber­mann­stadt erbit­tet Zeu­gen­hin­wei­se unter der Ruf­num­mer 09194/7388–0

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

FORCH­HEIM. Die Unacht­sam­keit einer 37-jäh­ri­gen Ford-Fah­re­rin führ­te zu einem Unfall am Sams­tag­mit­tag an der Kreu­zung Fritz-Hoff­mann-Stra­ße / Bam­ber­ger Stra­ße. Die 37-Jäh­ri­ge woll­te aus der Fritz-Hoff­mann-Stra­ße kom­mend nach links auf die Bam­ber­ger Stra­ße abbie­gen. Sie über­sah hier­bei den Sko­da einer ent­ge­gen­kom­men­den 68-Jäh­ri­gen. Im Kreu­zungs­be­reich kam es zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 5.000,– EUR. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Dieb­stäh­le

EGGOLS­HEIM. LKR. FORCH­HEIM. Ein Moun­tain­bike der Mar­ke Ghost vom Typ „Kato“ wur­de in der Zeit von Frei­tag, 19.00 Uhr bis Sams­tag, 08.00 Uhr am Bahn­hof ent­wen­det. Das Rad mit einem Zweit­wert von etwa 200,– EUR war mit einem Schloss an einen dor­ti­gen Fahr­rad­stän­der geket­tet. Hin­wei­se an die Poli­zei unter 09191/70900.

Son­sti­ges

HETZ­LES. LKR. FORCH­HEIM. Bei der Kon­trol­le eines 30-Jäh­ri­gen Auto­fah­rers in der Nacht zum Sonn­tag wur­de fest­ge­stellt, dass die­ser sein Fahr­zeug unter Alko­hol­ein­fluss führ­te. Ein Test am Alko­ma­ten ergab einen Wert über 1,2 Pro­mil­le. Eine Blut­ent­nah­me wur­de durch­ge­führt, die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Der 30-Jäh­ri­ge hat sich wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr zu verantworten.

FORCH­HEIM. Auf der Bay­reu­ther Stra­ße fiel einer Strei­fen­be­sat­zung am frü­hen Sonn­tag­mor­gen ein Fahr­rad­fah­rer auf, der in „Schlan­gen­li­ni­en“ unter­wegs war. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le wur­de fest­ge­stellt, dass der 27-Jäh­ri­ge nicht uner­heb­lich alko­ho­li­siert war. Eine Blut­ent­nah­me wur­de durch­ge­führt. Ermitt­lun­gen wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr wur­den eingeleitet.

NEUN­KIR­CHEN AM BRAND. LKR. FORCH­HEIM. Leicht ver­letzt wur­de ein 19-jäh­ri­ger Fahr­rad­fah­rer in der Nacht zum Sonn­tag. Er war offen­sicht­lich mit sei­nem Fahr­rad gestürzt. Bei der Unfall­auf­nah­me wur­de fest­ge­stellt, dass er unter Alko­hol­ein­fluss steht. Ein Test am Alko­ma­ten ergab einen Wert von 1,6 Pro­mil­le, wes­halb eine Blut­ent­nah­me durch­ge­führt wur­de. Eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr ist die Folge.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.