Poli­zei Höchstadt ermit­telt wegen Kartoffeldiebstahl

symbolfoto polizei

Höchstadt a. d. Aisch. Bereits am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag (26.08.2021, 11:50 Uhr) ereig­ne­te sich ein drei­ster Kar­tof­fel­dieb­stahl im Bereich Med­bach. Gegen 11:50 Uhr, ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­tes Pär­chen meh­re­re Ein­kaufs­tü­ten aus einem SB-Ver­kaufs­stand in Höchstadt a.d. Aisch. Der ca. 50-jäh­ri­ge Mann und sei­ne gleich­alt­ri­ge Beglei­te­rin ent­nah­men meh­re­re Kilo Kar­tof­feln und Zwetsch­gen aus der Abla­ge. Bei der anschlie­ßen­den Über­prü­fung durch den Eigen­tü­mer wur­de fest­ge­stellt, dass sie für ihren umfang­rei­chen „Ein­kauf“ nur weni­ge Cent hin­ter­lie­ßen. Das Pär­chen konn­te bei der Akti­on durch einen Zeu­gen beob­ach­tet wer­den. Die Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch führt dies­be­züg­lich wei­te­re Ermitt­lun­gen durch. Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei Höchstadt unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.