Im Land­kreis Lich­ten­fels grü­ßen Son­nen­blu­men aus den Gärten

Mit­glie­der­ak­ti­on des Kreis­ver­ban­des für Gar­ten­bau und Landespflege

Meterhohe Sonneblume bei den Fugmanns. Foto: Umweltstation Weismain / Michael Stromer

Meter­ho­he Son­ne­blu­me bei den Fug­manns. Foto: Umwelt­sta­ti­on Weis­main / Micha­el Stromer

In der Oster­zeit erhiel­ten alle Mit­glieds­haus­hal­te der ört­li­chen Gar­ten­bau­ver­ei­ne im Land­kreis Lich­ten­fels eine Gruß­kar­te mit Son­nen­blu­men-Samen. Über 7.000 Samen­tü­ten wur­den so vom Kreis­ver­band für Gar­ten­bau und Lan­des­pfle­ge im Lock­down ver­teilt, infor­miert Kreis­fach­be­ra­ter Micha­el Stro­mer. Nun grü­ßen aus vie­len Gär­ten oft meter­ho­he Son­nen­blu­men, wie hier im Gar­ten der Fami­lie Fug­mann in Ober­wal­len­stadt. Das freut nicht nur Vater Tho­mas Fug­mann und Sohn Jus­tus, son­dern auch Bie­nen und ande­re Insek­ten. Spä­ter wer­den sich dann die Vögel über die Samen in den mäch­ti­gen Blü­ten­köp­fen hermachen.