Bay­reu­ther HEROES OF TOMOR­ROW müs­sen nach Russland

symbolbild basketball

Qua­li­fi­ka­ti­on im FIBA Euro­pe Cup fin­det in Kras­no­jarsk statt

Knapp 5.100 Kilo­me­ter (Luft­li­nie!) liegt Kras­no­jarsk von Bay­reuth ent­fernt. Sibi­ri­ens dritt­größ­te Stadt (nach Nowo­si­birsk und Omsk) ist vom 28. Sep­tem­ber bis zum 1. Okto­ber 2021 Aus­tra­gungs­ort des Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­niers im FIBA Euro­pe Cup, in wel­ches auch medi bay­reuth gelost wurde.

Im Kampf um den Ein­zug in die Grup­pen­pha­se des Wett­be­werbs trifft das Team von Head Coach Raoul Kor­ner am 29. Sep­tem­ber auf den Sie­ger der Par­tie zwi­schen TFT Skop­je (Nord-Maze­do­ni­en) und Natur­tex-SZTE Sze­ged (Ungarn). Im Fina­le war­tet der Sie­ger des Spiels zwi­schen dem rus­si­schen Gast­ge­ber Enis­ey Kras­no­jarsk und dem israe­li­schen Ver­tre­ter Hapoel Haifa.

Die drei ande­ren Qua­li­tur­nie­re fin­den in Gro­nin­gen (NED), Sofia (BUL) und Pär­nu (EST) statt. Die vier Sie­ger die­ser Tur­nie­re zie­hen in die regu­lä­re Sai­son des Wett­be­werbs ein.