Bene­fiz-Akti­on im Bam­ber­ger Fuchs-Park-Sta­di­on – FCE spen­det für Ver­ei­ne der Region

"Bembers" bei seinem Auftritt. Foto: FCE/Dorsch
"Bembers" bei seinem Auftritt. Foto: FCE/Dorsch

„Das Rück­spiel“

Nach dem Spen­den­lauf im letz­ten Win­ter zuguns­ten von Künstlern*innen der Regi­on, den der Stadt­ver­band für Sport in Koope­ra­ti­on mit dem FCE Ein­tracht Bam­berg am 31. Dezem­ber durch­führ­te, ver­an­stal­te­te der FCE vom Frei­tag, 30. Juli bis Sonn­tag, 1. August unter dem Titel „Das Rück­spiel“ drei Kon­zert­aben­de im Sta­di­on. Mit den Ein­nah­men von über 1.000 Euro waren dies­mal die Ver­ei­ne aus Stadt und Land, die eben­falls durch die Pan­de­mie bedingt auf Ein­nah­men ver­zich­ten muss­ten, die Nutz­nie­ßer. Sascha Dorsch, Vor­stands­mit­glied und Abtei­lungs­lei­ter Fuß­ball des FCE: „Um es vor­weg zu neh­men: Wir haben mit dem Fuchs-Park Sta­di­on ein wah­res Schmuck­käst­chen. Anfahrts­we­ge, Park­plät­ze, über­dach­te Tri­bü­ne, VIP-Räu­me. Die Künst­le­rin­nen und Künst­ler waren alle­samt begeis­tert. Und selbst Hya­zin­tha Fuchs, die als Namens­ge­be­rin des Sta­di­ons seit lan­ger Zeit wie­der ein­mal anwe­send war, war voll des Lobes und wünscht sich wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen hier im Volkspark.“

Wäh­rend am Frei­tag Hip-Hop Töne der „Bam­bäg­ga“ und Come­di­an „Bem­bers“ zu hören waren, stand der Sams­tag ganz im Zei­chen der Rock­mu­sik mit „Space­tru­ckers“ und „Dr. Woo‚s Rock & Roll Cir­cus“. Den Abschluss gab es am Sonn­tag­abend mit einem Schla­ger­fes­ti­val, an dem „La Bec­ca“, „Fer­nan­do Express“ und „Lei­wand“ zum Mit­tan­zen ein­lu­den. „Noch ein­mal gibt es einen gro­ßen Dank an alle Hel­fe­rin­nen und Hel­fer sowie allen Unter­stüt­zern, die am Wochen­en­de im Ein­satz waren. Sei­en es unse­re Abtei­lun­gen Quid­ditch, Bas­ket­ball oder Rug­by oder die Eltern unse­rer Jugend­spie­le­rin­nen und Spie­lern. Und natür­lich auch an unse­re ers­ten Fuß­ball Her­ren­mann­schaft, die nahe­zu im Allein­gang den Sonn­tag „geschmis­sen“ hat und sich nun nichts sehn­li­cher wünscht, als „La Bec­ca“ bei unse­rer tra­di­tio­nel­len Weih­nachts­fei­er im „Stern­la“ noch ein­mal live und aus nächs­ter Nähe erle­ben zu dür­fen“, weiß Sascha Dorsch sehr genau, wem der FCE zu dan­ken hat.

Mit dem Bene­fiz­lauf „#extramei­le­fuer­kunst“ am 31. Dezem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res orga­ni­sier­te der Stadt­ver­band für Sport – in Koope­ra­ti­on mit dem FC Ein­tracht Bam­berg – einen beson­de­ren Jah­res­ab­schluss. Sport­le­rin­nen und Sport­ler waren auf­ge­ru­fen, die Lauf­schu­he zu schnü­ren und mög­lichst vie­le Kilo­me­ter zu lau­fen. Das gro­ße Ziel war eine Gesamt­lauf­stre­cke von 5.000 Kilo­me­ter. „Das Ergeb­nis hat­te alle unse­re Erwar­tun­gen über­trof­fen: Am Neu­jahrs­abend notier­ten die Zäh­ler 13.849,05 Kilo­me­ter mit 1.160 Teil­neh­men­den“, blickt Wolf­gang Reich­mann zurück. Der ers­te Vor­sit­zen­de des Stadt­ver­ban­des wei­ter: „Da die anvi­sier­te Mar­ke erreicht wur­de, spen­de­te der Auto­mo­bil­zu­lie­fe­rer Bro­se 5.000 Euro. Zudem stell­te die Metz­ge­rei Böhn­lein aus Bam­berg 3.000 Euro und der Wirt­schafts­club Bam­berg 1.000 Euro zur Ver­fü­gung.“ Hin­zu kamen nach dem Lauf wei­te­re Spen­den von Pri­vat­leu­ten. Die rund 10.000 Euro gin­gen an Kul­tur­schaf­fen­de in der Region.