Stadt Bam­berg infor­miert: Brief­wahl­un­ter­la­gen kön­nen auch online bean­tragt werden

Wahl­be­nach­rich­ti­gun­gen wer­den zuge­stellt – Wahl­amt im Rat­haus Max­platz in der frü­he­ren Infothek

Ab dem 21. August 2021 wer­den allen Stimm­be­rech­tig­ten die Wahl­be­nach­rich­ti­gun­gen für die Bun­des­tags­wahl am 26. Sep­tem­ber zuge­stellt. Mit die­ser kön­nen auch die Brief­wahl­un­ter­la­gen bean­tragt wer­den. Die Wahl­amts­ge­schäfts­stel­le befin­det sich im Rat­haus Max­platz im Erd­ge­schoss (Zi.-Nr. 8b) in der frü­he­ren Info­thek. Der Zugang ist nur über den Ein­gang Fleisch­stra­ße (bar­rie­re­frei) mög­lich. Die Öff­nungs­zei­ten sind von Mon­tag bis Don­ners­tag von 8.00 bis 18.00 Uhr, am Frei­tag von 8.00 bis 14.00 Uhr.

Mit­zu­brin­gen sind die Wahl­be­nach­rich­ti­gung und ein amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment. Auf der Rück­sei­te der Wahl­be­nach­rich­ti­gung befin­det sich ein Antrags­for­mu­lar, das aus­ge­füllt und unter­schrie­ben wer­den muss.

Wer Brief­wahl­un­ter­la­gen für eine ande­re Per­son bean­tra­gen will, benö­tigt dazu eine Voll­macht. Hier fin­det sich auf der Rück­sei­te der Wahl­be­nach­rich­ti­gung eben­falls ein geeig­ne­ter Vor­druck. In der Wahl­amts­ge­schäfts­stel­le kann auch vor Ort gewählt wer­den, so dass der Post­weg entfällt.

Wegen der pan­de­mie­be­dingt zu beach­ten­den Hygie­ne­maß­nah­men kön­nen War­te­zei­ten nicht aus­ge­schlos­sen werden.

Die Wahl­be­nach­rich­ti­gun­gen sind mit einem QR-Code ver­se­hen, der mit der Web­site für den Online-Antrag ver­linkt ist. So kön­nen Brief­wahl­un­ter­la­gen auch ganz bequem digi­tal vom Smart­pho­ne aus bean­tragt wer­den. Auch ohne den QR-Code kann die­se Mög­lich­keit genutzt wer­den unter: https://​www​.stadt​.bam​berg​.de/​w​a​h​len

Dabei ist aller­dings zu beach­ten, dass der Antrag bis spä­te­stens 21.09.2021 gestellt sein muss, damit noch genü­gend Zeit ver­bleibt, die Unter­la­gen per Post zu erhal­ten und um den Ein­gang bei der Stadt Bam­berg bis spä­te­stens 26.09.2021 sicherzustellen.

Das Wahl­amt weist aus­drück­lich dar­auf hin, dass eine tele­fo­ni­sche Bean­tra­gung von Wahl­schei­nen nicht mög­lich ist.

Info

Infor­ma­tio­nen rund um die Bun­des­tags­wahl in der Stadt Bamberg:

www​.stadt​.bam​berg​.de/​w​a​h​len