Land­rats­amt Bay­reuth infor­miert: drit­ter Kin­der-Impf­tag am 29. August

Symbolbild Impfung

Am Sonn­tag, dem 29. August 2021, fin­det im Impf­zen­trum an der Johan­nes-Kep­ler­Re­al­schu­le in Bay­reuth (Adolf-Wäch­ter-Stra­ße 8) zum drit­ten Mal eine beson­de­re Impf­ak­ti­on für Kin­der und Jugend­li­che im Alter von zwölf bis 17 Jah­ren statt. Geimpft wird im Zeit­raum von 10:00 bis 18:00 Uhr mit dem mRNA-Impf­stoff von Bio­N­Tech, für den es für besag­te Alters­grup­pe mitt­ler­wei­le auch eine Emp­feh­lung der Stän­di­gen Impf­kom­mis­si­on (STI­KO) gibt.

Wich­tig dabei: Kin­der und Jugend­li­che müs­sen in Beglei­tung eines Erzie­hungs­be­rech­tig­ten zur Imp­fung kom­men, bei­de haben vor Ort einen Licht­bild­aus­weis vor­zu­le­gen. Die Kin­der und Jugend­li­chen müs­sen zudem ihren Impf­pass mit­brin­gen; ein eige­ner Kugel­schrei­ber wird emp­foh­len. Ger­ne kann auch ein vom Kin­der- oder Haus­arzt bereits unter­schrie­be­nes Auf­klä­rungs­merk­blatt „mRNA­Impf­stoff“ mit­ge­bracht wer­den. In jedem Fall wer­den Kin­der­ärz­te im Impf­zen­trum vor Ort sein, um den Impf­tag zu begleiten.

Grund­vor­aus­set­zung für eine Imp­fung ist die Regi­strie­rung über die Online-Platt­form Bay­IM­CO (https://​impf​zen​tren​.bay​ern/). Die Ter­min­ver­ga­be erfolgt dann aus­schließ­lich über die Impf-Hot­line, die mon­tags bis frei­tags von 08:00 bis 13:30 Uhr unter der­Sei­te 2 von 2 0921/728–700 zu errei­chen ist. Anmel­den kön­nen sich hier­für Kin­der und Jugend­li­che aus Stadt und Land­kreis Bayreuth.

Für die­je­ni­gen, die sich am 29. August imp­fen las­sen, ist auch schon die Zweit­imp­fung ter­mi­niert: Die­se fin­det am 26. Sep­tem­ber 2021 statt – eben­falls an der JohannesKepler-Realschule.

Das Gesund­heits­amt Bay­reuth appel­liert an alle Eltern, die­ses beson­de­re Ange­bot wahr­zu­neh­men – auch mit Blick auf den Schutz der Gesamtbevölkerung.

Für die Kin­der und Jugend­li­chen gibt es im Impf­zen­trum übri­gens nicht nur eine Imp­fung. Die Bay­reu­ther Eis­die­le „Ope­ra“ hat sich bereit­erklärt, die­ses Impf­an­ge­bot mit ins­ge­samt 500 Gut­schei­nen für je eine Kugel Eis zu unterstützen.