Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 20.08.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahl aus unver­sperr­tem Zustellfahrzeug

BAM­BERG. Don­ners­tag­früh zwi­schen 02.00 Uhr und 02.15 Uhr wur­den aus einem unver­sperr­ten Zustell­fahr­zeug in der Juden­stra­ße ein sil­ber­far­be­nes Han­dy der Mar­ke Remi, ein schwar­zes Mobil­te­le­fon sowie eine Scheck­kar­te gestoh­len. Der Tat­ver­dacht rich­tet sich gegen zwei Män­ner, die der Geschä­dig­ten ent­ge­gen­ka­men. Der Ent­wen­dungs­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 600 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Poli­zei fin­det gestoh­le­nes E‑Bike

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag wur­de die Poli­zei dar­über infor­miert, dass in der Graf-Arnold-Stra­ße ein stark beschä­dig­tes E‑Bike steht. Bei der anschlie­ßen­den Über­prü­fung stell­te sich her­aus, dass das Pedel­ec eine Woche vor­her in der Gisela­stra­ße gestoh­len wur­de. Das Rad wur­de sichergestellt.

Laden­dieb­stahl

BAM­BERG. Auf Alko­hol und Süßig­kei­ten für knapp 15 Euro hat­te es am Don­ners­tag­abend ein 32-jäh­ri­ger Mann in einem Geschäft in der Bam­ber­ger Innen­stadt abge­se­hen. Der Lang­fin­ger war betrun­ken und brach­te es auf 1,28 Promille.

Ein­bruch in Marktstand

BAM­BERG. Am Grü­nen Markt wur­de zwi­schen Mitt­woch­abend, 19.00 Uhr, und Don­ners­tag­früh, 09.30 Uhr, ein Markt­stand auf­ge­bro­chen. Dar­aus wur­den meh­re­re Shirts und FFP-2-Mas­ken im Gesamt­wert von knapp 140 Euro gestohlen.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Glas­tü­re an Beklei­dungs­ge­schäft eingeschlagen

BAM­BERG. Frei­tag­früh kurz vor 03.00 Uhr wur­de an einem Beklei­dungs­ge­schäft am Grü­nen Markt die Glas­tü­re ein­ge­schla­gen. Aus dem Laden wur­den vier Polo-Shirts für ca. 100 Euro gestoh­len. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 1000 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Mitt­woch gegen 13.15 Uhr ereig­ne­te sich in der Zoll­ner­stra­ße eine Unfall­flucht, weil ein ca. 35 bis 40 Jah­re dun­kel­häu­ti­ger Mann, leicht kor­pu­lent, mit schwar­zen kur­zen, leicht gewell­ten Haa­ren, dunk­ler Jeans­ho­se, dun­kel­blau­es Hemd und dunk­les T‑Shirt, mit sei­nem Fahr­rad plötz­lich auf die Stra­ße fuhr und eine Ford-Fah­re­rin aus­wei­chen muss­te, wes­halb die­se noch gegen einen gepark­ten Sko­da stieß. Der Unfall­ver­ur­sa­cher setz­te sei­ne Fahrt in stadt­aus­wär­ti­ger Rich­tung fort. Der Gesamtsach­scha­den wird auf etwa 300 Euro beziffert.

Unter Tel.: 0951/9129–210 sucht die Poli­zei Hin­wei­se zum flüch­ti­gen Radfahrer.

BAM­BERG. In der Mohn­stra­ße wur­de zwi­schen Mitt­woch­abend, 19.30 Uhr, und Don­ners­tag­früh, 09.30 Uhr, die Bei­fah­rer­sei­te eines dort gepark­ten schwar­zen VW Golf ange­fah­ren. Obwohl an dem Auto Sach­scha­den von etwa 500 Euro ange­rich­tet wur­de, mach­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher aus dem Staub.

Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

BAM­BERG. Ein grau­er VW Tou­ran wur­de zwi­schen Diens­tag, 19.00 Uhr, und Don­ners­tag, 11.30 Uhr, in der Kuni­gun­den­ruh­stra­ße an der Fahr­zeug­front von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 2000 Euro, wes­halb die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se ent­ge­gen nimmt.

BAM­BERG. Auf dem Park­platz der Blau­en Schu­le in der Klo­ster-Lang­heim-Stra­ße wur­de am Don­ners­tag­nach­mit­tag zwi­schen 16.00 Uhr und 16.30 Uhr die lin­ke Fahr­zeug­sei­te eines dort gepark­ten grau­en Seat ange­fah­ren. Der bis­lang noch unbe­kann­te Täter rich­te­te an dem Pkw Sach­scha­den von etwa 2500 Euro an.

Unter Tel.: 0951/9129–210 nimmt die Poli­zei Hin­wei­se auf die­sen entgegen.

Streit in Asylbewerberunterkunft

BAM­BERG. Am Don­ners­tag kurz nach 17.30 Uhr wur­de die Poli­zei von der Asyl­be­wer­ber­un­ter­kunft im Bam­ber­ger Osten wegen einer Aus­ein­an­der­set­zung ver­stän­digt. Beim Ein­tref­fen meh­re­rer Poli­zei­strei­fen stell­te sich her­aus, dass ein 34-jäh­ri­ger Mann zunächst eine ande­re Per­son belei­dig­te, bevor er auf die­sen ein­schlug und ihn mit einer Sche­re am Kopf leicht ver­letz­te. Der Geschä­dig­te muss­te ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den. Bei­de Kon­tra­hen­ten waren betrun­ken und brach­ten es bei Alko­hol­tests auf 1,26 bzw. 1,68 Pro­mil­le. Der Angrei­fer muss sich wegen gefähr­li­cher Kör­per­ver­let­zung verantworten.

Schlä­ge­rei in der Bam­ber­ger Innenstadt

BAM­BERG. Am Don­ners­tag­abend kurz nach 19.00 Uhr gerie­ten in der Haupt­wach­stra­ße zwei Jugend­li­che im Alter von 15 und 16 Jah­ren in Streit, in des­sen Ver­lauf der Jün­ge­re sei­nem Kon­tra­hen­ten einen Schlag ins Gesicht ver­setz­te. Der Angrei­fer muss sich wegen Kör­per­ver­let­zung straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei schnappt Gerüstkletterer

BAM­BERG. Frei­tag­früh gegen 04.15 Uhr betra­ten bei einer Bau­stel­le in der Bam­ber­ger Innen­stadt zwei jun­ge Män­ner das Gerüst und klet­ter­ten die­ses hin­auf. Die Beam­ten konn­ten im leer­ste­hen­den Haus ange­trof­fen wer­den. Sie müs­sen sich wegen Haus­frie­dens­bruch straf­recht­lich verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Dieb­stäh­le

STE­GAU­RACH. In der Zeit vom 18. August, 15.30 Uhr, und 19. August, 07.15 Uhr, beschä­dig­te ein Unbe­kann­ter die Damen­toi­let­te am Frie­de­hof. Dabei wur­de der Siphon ent­wen­det, sowie die Revi­si­ons­klap­pe und die Ein­gangs­tü­re beschä­digt. Es ent­stand Sach­scha­den in Höhe von etwa 500 Euro. Wer hat Beob­ach­tun­gen gemacht oder kann Hin­wei­se auf die Täter geben? Zeu­gen wer­den gebe­ten sich bei der Land­kreis­po­li­zei unter 0951/9129–310 zu melden.

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

HALL­STADT. Eine 30-jäh­ri­ge Frau kam am Don­ners­tag­nach­mit­tag zur Wache der Poli­zei Bam­berg-Land und zeig­te eine Unfall­flucht an. Ihr Auto war in der Zeit von 10 Uhr bis 11 Uhr auf dem Mar­ket-Park­platz abge­stellt. Ein unbe­kann­ter Ver­kehrs­teil­neh­mer tou­chier­te den Seat Mii an der Fah­rer­tür und flüch­te­te ohne sich um den ange­rich­te­ten Scha­den in Höhe von etwa 1.000 Euro zu küm­mern. Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter 0951/9129–310 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

VOIT­MANNS­DORF. Mit leich­ten Ver­let­zun­gen kam am Mitt­woch­mit­tag ein 33-Jähir­ger mit dem Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus. Der Krad­fah­rer brem­ste beim Ein­fah­ren in die Ort­schaft zu stark ab, sodass der Vor­der­rei­fen auf der leicht feuch­ten Stra­ße weg­rutsch­te. Anschlie­ßend kipp­te die­ser mit dem Motor­rad um. Die Scha­dens­hö­he beläuft sich auf ca. 800 Euro.

KEM­MERN. Am Mitt­woch­nach­mit­tag fuhr ein 38-Jäh­ri­ger Opel-Fah­rer vom See­weg in die Brücken­stra­ße und miss­ach­te­te dabei einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten Sko­da-Fah­rer, wes­halb es zum Zusam­men­stoß kam. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ins­ge­samt etwa 2.000 Euro.

Son­sti­ges

HALL­STADT. Bereits am Diens­tag, gegen 12.15 Uhr, stell­te ein Mann auf einem Park­platz in der Orts­stra­ße „Hegan­ger“ zwei ca. 15-Liter Eimer mit unbe­kann­ten Betriebs­stoff ab. Anschlie­ßend fuhr die­ser mit sei­nem wei­ßen VW T5 davon. Durch einen bis­lang unbe­kann­ten Zeu­gen konn­te dies beob­ach­tet und gemel­det wer­den. Die Poli­zei Bam­berg-Land sucht nun nach die­sem Zeu­gen. Wei­te­re Hin­wei­se wer­den unter der 0951/9129–310 ent­ge­gen genommen.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

In Kur­ve zu schnell unterwegs

Bam­berg. Weil sie im Kur­ven­be­reich der Anschluss­stel­le Mem­mels­dorf zu schnell unter­wegs war, kam am Don­ners­tag­abend die 18jährige Fah­re­rin eines Renault Twin­go, beim Ein­fah­ren in die Haupt­fahr­bahn der A 73, zu weit nach links und streif­te den dort auf der Haupt­fahr­bahn in Rich­tung Nor­den fah­ren­den Ford eines 50jährigen. Sie kam dar­auf­hin mit ihrem Fahr­zeug ins Schleu­dern und prall­te in die Außen­schutz­plan­ke. Der Sach­scha­den an den betei­lig­ten Pkw und der Schutz­plan­ke sum­miert sich auf rund 6500 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

Trun­ken­heits­fahrt beendet

BAY­REUTH. Eine Trun­ken­heits­fahrt been­de­te eine Strei­fe der PI Bay­reuth-Stadt in der Nacht von Don­ners­tag auf Freitag.

Kurz nach ein Uhr kon­trol­lier­ten die Beam­ten die Fah­re­rin eines Pkw am Luit­pold­platz. Nach­dem Alko­hol­ge­ruch bei der 39-Jäh­ri­gen fest­zu­stel­len war, erfolg­te ein Alko­test. Die­ser ergab einen Wert von knapp 0,9 Pro­mil­le. Auf­grund der vor­lie­gen­den Ord­nungs­wid­rig­keit wur­de eine Sicher­heits­lei­stung erho­ben, da die Fah­re­rin in Deutsch­land kei­nen Wohn­sitz hat.

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

EGGOLS­HEIM. Am Don­ners­tag­mit­tag befuhr ein 22-Jäh­ri­ger die Feu­er­stein­stra­ße von Dro­sen­dorf in Rich­tung Feu­er­stein. Auf­grund nas­ser Fahr­bahn und ver­mut­lich über­höh­ter Geschwin­dig­keit kam der BMW ins Schleu­dern und über­schlug sich. Der Fah­rer und sein Bei­fah­rer wur­den leicht ver­letzt und vom Ret­tungs­dienst in ein nahe­ge­le­ge­nes Kran­ken­haus ver­bracht. Es ent­stand ein Total­scha­den in Höhe von ca. 80.000,– Euro.

Dieb­stäh­le

LAN­GEN­SEN­DEL­BACH. In der Zeit von Mon­tag, 02.08.2021, bis zu die­sem Don­ners­tag­mit­tag hat ein bis­lang unbe­kann­ter Täter ver­sucht, eine Büro­tür des Gebäu­des der Kir­chen­ge­mein­de in der Koch­feld­stra­ße auf­zu­bre­chen. Es wur­de zwar offen­bar nichts ent­wen­det, aller­dings ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 600,– Euro. Wer im Tat­zeit­raum etwas Ver­däch­ti­ges beob­ach­ten konn­te oder son­sti­ge Anga­ben zur Sache machen kann, wird gebe­ten, sich unter der Nr. 09191/7090–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Krad­fah­rer gestürzt

OBER­LANG­HEIM / LICH­TEN­FELS. Am Don­ners­tag­abend befuhr ein 28-jäh­ri­ger Mann mit sei­ner Hon­da die Orts­ver­bin­dungs­stra­ße von Ober­lang­heim in Fahrt­rich­tung Vier­zehn­hei­li­gen. In einer dor­ti­gen Links­kur­ve brem­ste er, wodurch er zu Fall kam. Der Krad­fah­rer zog sich ver­schie­de­ne Prel­lun­gen zu und kam zur wei­te­ren Behand­lung mit dem Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum Lich­ten­fels. Am Motor­rad wur­de die rech­te Sei­te ein­ge­del­lt und zer­kratzt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 500 Euro.