Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 19.08.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Im Lau­fe des Mitt­wochs wur­den zwei Män­ner und eine Frau beim Laden­dieb­stahl in Bam­berg erwischt. Die Lang­fin­ger woll­ten unab­hän­gig von­ein­an­der Beklei­dung und Lebens­mit­tel für ins­ge­samt knapp 495 Euro steh­len, wes­halb alle sich wegen Laden­dieb­stahls straf­recht­lich ver­ant­wor­ten müssen.

26-Jäh­ri­ge hat­te gestoh­le­ne Bank­kar­ten einstecken

BAM­BERG. Als am Don­ners­tag­früh kurz vor 02.30 Uhr im Bereich Hart­mann­stra­ße / Pödel­dor­fer Stra­ße ein Fahr­rad­fah­rer kon­trol­liert wer­den soll­te, bemerk­ten die Beam­ten, dass die­ser zwei Bank­kar­ten weg­ge­wor­fen hat­te. Wie sich her­aus­stell­te, hat­te er die­se gestoh­len, wes­halb sie von der Poli­zei sicher­ge­stellt wur­den. Der 26-Jäh­ri­ge muss sich wegen Dieb­stahls verantworten.

Drei­ster Geldbeuteldiebstahl

BAM­BERG. Am Mitt­woch gegen 15.45 Uhr wur­de einer 79-jäh­ri­gen Frau, wel­che in der Neu­en Bug­ho­fer Stra­ße lief, ihre Stoff­ta­sche gestoh­len. Der älte­ren Dame näher­te sich auf dem Fuß­weg ein etwa 20-jäh­ri­ger Mann mit schwar­zen, glat­ten Haa­ren, ca. 175 cm groß, der zunächst tele­fo­nier­te, bevor er die Ein­kaufs­ta­sche ergriff, nach hin­ten weg­zog und sie ent­wen­de­te. Anschlie­ßend flüch­te­te der Mann. Die Geschä­dig­te konn­te schließ­lich die Tasche in einem Gar­ten Am Luit­pold­hain wie­der auf­fin­den, aller­dings fehl­te die Geld­bör­se mit einem drei­stel­li­gen Bar­geld­be­trag und Ausweispapieren.

Die Poli­zei nimmt unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se entgegen.

Poli­zei ermit­telt Graffiti-Sprayer

BAM­BERG. Durch poli­zei­tak­ti­sche Ein­satz­maß­nah­men konn­te jetzt ein 27-jäh­ri­ger Mann über­führt wer­den, der im Mai die­ses Jah­res im Trep­pen­haus des ehe­ma­li­gen Atri­ums in Bam­berg in der Lud­wig­stra­ße Graf­fi­ti gesprüht hat­te. Der damals ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 1500 Euro bezif­fert. Der Mann muss sich wegen Sach­be­schä­di­gung durch Graf­fi­ti straf­recht­lich verantworten.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Am Mitt­woch­mit­tag muss­te die Poli­zei zu einem Ver­kehrs­un­fall fah­ren, weil am Hein­richs­damm ein Wohn­mo­bil­fah­rer sein Gefährt plötz­lich rück­wärts ran­gier­te und gegen einen hin­ter ihm fah­ren­den Dacia-Fah­rer stieß. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 2000 Euro beziffert.

BAM­BERG. Beim Aus­fah­ren von einem Grund­stück in der Gra­fen­stein­stra­ße auf die Mem­mels­dor­fer Stra­ße miss­ach­te­te am Mitt­woch­abend gegen 18.40 Uhr ein BMW-Fah­rer die Vor­fahrt einer von rechts kom­men­den Fahr­rad­fah­re­rin. Die jun­ge Frau stürz­te über die Motor­hau­be auf die Stra­ße und zog sich glück­li­cher­wei­se nur leich­te Ver­let­zun­gen zu. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 2000 Euro beziffert.

BAM­BERG. Am Mitt­woch kurz nach 17.30 Uhr miss­ach­te­te an der Kreu­zung Ber­li­ner Ring / Mem­mels­dor­fer Stra­ße ein Opel-Fah­rer das Rot­licht der Ampel, als er in Rich­tung Innen­stadt fah­ren woll­te. Des­we­gen stieß er mit dem Ford einer 57-jäh­ri­gen Frau zusam­men, die durch den Auf­prall bei­der Fahr­zeu­ge leicht ver­letzt wur­de. Der Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 15.500 Euro bezif­fert. Bei­de Fahr­zeu­ge waren nach dem Ver­kehrs­un­fall nicht mehr fahr­be­reit und muss­ten abge­schleppt werden.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Auf dem Park­platz eines Fit­ness-Cen­ters in der Pödel­dor­fer Stra­ße wur­de am Mitt­woch zwi­schen 15.00 Uhr und 16.30 Uhr die Bei­fah­rer­sei­te eines dort gepark­ten wei­ßen Seat Ibi­za von einem Unbe­kann­ten ange­fah­ren. Der Fahr­zeug­hal­te­rin ist dadurch Sach­scha­den von etwa 1500 Euro ent­stan­den, wes­halb die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se ent­ge­gen nimmt.

BAM­BERG. Mitt­woch­früh fuhr eine VW-Fah­re­rin am Park­platz zu einem Super­markt in der Lud­wig­stra­ße gegen die Park­schein­aus­ga­be­säu­le und rich­te­te dort Sach­scha­den von meh­re­ren hun­dert Euro an. Die Unfall­ver­ur­sa­che­rin küm­mer­te sich zunächst nicht um den ange­rich­te­ten Scha­den und fuhr ein­fach wei­ter. Die Poli­zei ermit­telt wegen Verkehrsunfallflucht.

31-Jäh­ri­ger hat­te Rausch­gift einstecken

BAM­BERG. Don­ners­tag­früh kurz vor 01.00 Uhr wur­den in der Pödel­dor­fer Stra­ße zwei Rad­fah­rer kon­trol­liert, weil einer davon kein Licht ein­ge­schal­tet hat­te. Wäh­rend der Kon­trol­le konn­te dann bei einem 31-jäh­ri­gen Mann deut­lich Mari­hua­na-Geruch wahr­ge­nom­men wer­den, wes­halb eine mit­ge­führ­te Tasche durch­sucht wur­de. Dar­in tauch­ten vier sepa­rat abge­pack­te Plom­ben mit Mari­hua­na auf, die beschlag­nahmt wur­den. Der Mann muss sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Zu flott in die Einfahrt

Hirschaid. Erheb­lich zu schnell in die Ein­fahrts­ram­pe der A 73, an der Anschluss­stel­le Hirschaid, fuhr am Mitt­woch­mit­tag der 55jährige Fah­rer eines Renault. Er kam dadurch auf der nas­sen Fahr­bahn ins Schleu­dern und prall­te gegen die Außen­schutz­plan­ke. Der Sach­scha­den am Pkw und der Schutz­plan­ke sum­miert sich auf rund 3000 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Stadt

But­ter­fly­mes­ser sichergestellt

BAY­REUTH. Ein 17-Jäh­ri­ger muss sich nach einer Kon­trol­le durch Beam­te der Ope­ra­ti­ven Ergän­zungs­dien­ste Bay­reuth am Mitt­woch­abend straf­recht­lich ver­ant­wor­ten. Der jun­ge Mann führ­te ein soge­nann­tes But­ter­fly­mes­ser mit sich.

Kurz nach 19 Uhr kon­trol­lier­te eine Strei­fen­be­sat­zung den Bay­reu­ther. Hier­bei konn­ten die Poli­zi­sten das Mes­ser mit einer über zehn Zen­ti­me­ter lan­gen Klin­ge auf­fin­den und beschlag­nah­men. Der­ar­ti­ge Mes­ser fal­len unter das Waf­fen­ge­setz und sind nicht erlaubt. Der Jugend­li­che wur­de an die Eltern übergeben.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bayreuth-Land

Motor­rad­fah­rer gestürzt

Gefrees. Am Mitt­woch gegen 14.30 Uhr war ein 56-jäh­ri­ger Motor­rad­fah­rer von Gefrees in Rich­tung Korn­bach unter­wegs. In einer Rechts­kur­ve kam er auf­grund Näs­se und nicht ange­pass­ter Geschwin­dig­keit von der Fahr­bahn ab und stürz­te. Schwer ver­letzt kam er mit einem Ret­tungs­wa­gen in ein Kran­ken­haus. Sein Motor­rad muss­te abge­schleppt wer­den, es ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 3000 Euro.. Die Feu­er­wehr aus Gefrees war mit 12 Ein­satz­kräf­ten vor Ort.

Rad­mut­tern gelockert

Bad Berneck. Am ver­gan­ge­nen Frei­tag­nach­mit­tag war ein 53-jäh­ri­ger Pkw-Fah­rer mit sei­nem blau­en VW Cad­dy in Bad Berneck unter­wegs, als er ein unde­fi­nier­tes Klap­pern an sei­nem Fahr­zeug bemerk­te. Er ent­schloss sich, zu einer Werk­statt zu fah­ren. Bis dahin kam er jedoch nicht mehr, da sich noch wäh­rend der Fahrt das vor­de­re, lin­ke Rad löste. Auf­grund der bereits sehr lang­sa­men Geschwin­dig­keit kam es zu kei­nem Sach­scha­den. Der Geschä­dig­te gab an, dass die Rad­mut­tern nur in der Nacht von 11. auf 12.08.21 von einem Unbe­kann­ten gelockert wer­den konn­ten. In die­ser Nacht stand sein Fahr­zeug in der Main­tal­stra­ße auf Höhe Haus­num­mer 40.

Zeu­gen wer­den gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Bay­reuth-Land unter der Tele­fon­num­mer 0921/506 2230 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­tio­nen Eber­mann­stadt und Forchheim

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Zum Glück nur Sachschaden

SCHNEY/LKR. LICH­TEN­FELS. Am Mitt­woch­nach­mit­tag woll­te ein 33-jäh­ri­ger Opel-Van-Fah­rer, der von der Stra­ße Baum­gar­ten kam, nach rechts in die Thier­stein­stra­ße ein­fah­ren. Dabei über­sah er einen von rechts kom­men­den Taxi-Fah­rer eines Daim­ler-Benz, der in Rich­tung Fried­rich-Ebert-Stra­ße unter­wegs war. Im Ein­mün­dungs­be­reich kam es zum Zusam­men­stoß bei­der Fahr­zeu­ge und es ent­stand hier­bei ein Sach­scha­den von ca. 9.000 Euro. Ver­letzt wur­de hier­bei zum Glück niemand.