Fort­set­zungs­ro­man: “Rast­stra­ße” von Joa­chim Kort­ner, Teil 32

Joachim Kortner: Raststraße. Roman in Episoden.

Roman­epi­so­den von Joa­chim Kortner

Das Metz­ger­grab

Aus dem Grab des Pfer­de­metz­gers ist inzwi­schen ein Beet gewor­den. An einem lang­wei­li­gen Nach­mit­tag haben sie sich davon über­zeugt. Mit dem hell­grü­nen Samt von Moos­stücken und mit Fluss­kie­seln hat der Fried­hofs­gärt­ner den nack­ten Boden bedeckt.

Ein lackier­tes Holz­kreuz steht schon etwas schief. Der Name ist dun­kel­braun ein­ge­brannt. Als Jakob mit den ande­ren Ker­len davor steht, kommt ihm die Idee, dass eigent­lich auch der Bol­zen­schuss­ap­pa­rat mit im Sarg sein müss­te. Die Ger­ma­nen beer­dig­ten ja auch die Krie­ger mit ihren Waf­fen, hat er in Geschich­te gelernt.

***

Die Wit­we trägt immer noch Schwarz. Auch die Söh­ne haben ihr Trau­er­band an den Jacken­är­meln. Der älte­ste Sohn hat sogar, wenn er Arbeits­klei­dung trägt, ein schwar­zes Schleif­chen im Kra­gen­knopf­loch der gestreif­ten Schlachterjacke.

Wegen einem Pfund Pfer­de­hack­fleisch steht Jakob im Laden. Es soll wie­der ein­mal Mamas berühm­ten Schnitt­boh­nen­ein­topf geben.

Das War­ten wird ihm nie zu lang. Er lauscht den Unter­hal­tun­gen der Erwach­se­nen, macht sich sei­ne Gedanken.

Wann denn mit einem Wech­sel von dem Holz­kreuz zu einem rich­ti­gen Grab­stein zu rech­nen sei. Man will erst noch war­ten, bis sich das alles gesetzt hat. Vor­her habe es ja kei­nen Zweck. Der Grab­stein wür­de sonst schief ste­hen. Und gol­den ein­ge­leg­te Buch­sta­ben soll er auch bekom­men, der Vati. Das habe er sich ver­dient. Aber das gehe ja in die Tau­sen­de. Sie habe sich erst ein­mal set­zen müs­sen, als sie den Kosten­vor­anschlag gele­sen hat. Unter dem Namen wür­de der Stein­metz noch Platz für sie las­sen, meint die Metz­ge­rin zu den Kun­din­nen. Das hei­ße natür­lich nicht, dass sie jetzt schon abtre­ten wol­le, kichert die Wit­we. Schwäch­lich kichern die Kun­din­nen zurück. Wegen der Kin­der und wegen des Geschäfts. Jakob tut, als ob er mit kichert. Nur so die Zäh­ne freund­lich zei­gen, dabei 1mit dem Kopf ein biss­chen wackeln. Aber aus sei­nem Mund kommt kein Laut.


Raststraße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße: Roman in Episoden

Rast­stra­ße

Roman in Epi­so­den Joa­chim Kortner

  • Paper­back
  • 244 Sei­ten
  • ISBN-13: 9783833489839
  • Ver­lag: Books on Demand
  • Erschei­nungs­da­tum: 28.04.2008
  • Spra­che: Deutsch
  • Far­be: Nein

Bestel­lung (Paper­back & E‑Book): https://​www​.bod​.de/​b​u​c​h​s​h​o​p​/​r​a​s​t​s​t​r​a​s​s​e​-​j​o​a​c​h​i​m​-​k​o​r​t​n​e​r​-​9​7​8​3​8​3​3​4​8​9​839

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.