Bay­reu­ther Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ter Tho­mas Hacker (FDP) besucht Bad Bernecker Frenz­elit GmbH

„Fach­kräf­te­man­gel ist eine Schick­sals­fra­ge unse­res Wohlstandes“

Thomas Hacker besucht die Firma Frenzelit / Foto: Privat

Tho­mas Hacker besucht die Fir­ma Frenz­elit / Foto: Privat

Im Rah­men einer gro­ßen Mit­tel­stands-Tour durch Ober­fran­ken besuch­te der Bay­reu­ther Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te am Diens­tag, dem 10. August, das ober­frän­ki­sche Unter­neh­men Frenz­elit GmbH in Bad Berneck. Das 1881 gegrün­de­te Fami­li­en­un­ter­neh­men mit mehr als 650 Mit­ar­bei­tern an sei­nen Stand­or­ten welt­weit ent­wickelt und pro­du­ziert Dich­tun­gen, Iso­la­tio­nen, Kom­pen­sa­to­ren und Heiz­sy­stem an für Indu­strie und Mobi­li­täts­bran­che. Bei sei­ner Füh­rung durch den Pro­duk­ti­ons­stand­ort und Fir­men­sitz im Fich­tel­ge­bir­ge erfuhr Hacker mehr über die Arbeit des glo­bal agie­ren­den Unternehmens.

„Egal wel­chen Betrieb man zwi­schen Bay­reuth, Coburg oder Bam­berg besucht – in einer glo­ba­li­sier­ten Welt müs­sen wir in Ober­fran­ken über die regio­na­len Struk­tu­ren hin­aus­den­ken“, sagt Tho­mas Hacker. Auch das Gespräch mit den Geschäfts­füh­rern Dr. Wolf­gang Wag­ner und Mar­kus Grund­mann sowie dem kauf­män­ni­schen Lei­ter Heinz Jahr­eiß habe erneut klar gezeigt, dass die Poli­tik sich weit­aus inten­si­ver mit der Fra­ge aus­ein­an­der­set­zen muss, vor wel­chen Her­aus­for­de­run­gen die Unter­neh­men ste­hen und wie sie sich lang­fri­stig in ihren Hei­mat­re­gio­nen wei­ter ent­wickeln können.

Hacker ergänzt: „Das The­ma Fach­kräf­te­man­gel ist eine Schick­sals­fra­ge unse­res Wohl­stan­des. Nur wenn wir die beruf­li­che Aus­bil­dung auf­wer­ten und mehr Begei­ste­rung für MINT-Fächer in den Schu­len wecken, wer­den wir im glo­ba­len Wett­be­werb bestehen kön­nen. Inve­sti­tio­nen in Bil­dung machen zudem die ver­fehl­te Sub­ven­ti­ons­po­li­tik in Deutsch­land und dem Frei­staat Bay­ern über­flüs­sig. Auch das The­ma „qua­li­fi­zier­te Zuwan­de­rung“ kann ein Bau­stein sein, unse­re Zukunft zu sichern.“

Im Rah­men sei­ner Mit­tel­stands-Tour durch Ober­fran­ken hat­te der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te ver­gan­ge­ne Woche u.a. bereits die Fir­ma Wun­der For­men­bau Kunst­stoff­tech­nik in Stein­wie­sen besucht. Wei­te­re Gesprä­che in der Regi­on wer­den folgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.