Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 13.08.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Schlä­ge an der Fuchsenwiese

Am Don­ners­tag­nach­mit­tag ereig­ne­te sich an der Fuch­sen­wie­se eine kör­per­li­che Auseinandersetzung.

Zwei Bekann­te, Män­ner im Alter von 35 und 51-Jah­ren, gerie­ten in Streit. Die Situa­ti­on eskalierte.

Der 35-Jäh­ri­ge ver­setz­te sei­nen älte­ren Kon­tra­hen­ten meh­re­re Faust­schlä­ge ins Gesicht. Der 51-Jäh­ri­ge erlitt dabei eine stark blu­ten­de Nasen­bein­frak­tur. Das Opfer wur­de in ein Kran­ken­aus gebracht. Der Schlä­ger ent­fern­te sich noch vor Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fen. Zeu­gen beob­ach­te­ten den Vor­fall. Die Per­so­na­li­en des Täters sind bekannt.

Gegen den 35-Jäh­ri­gen wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen Land

Gepark­ten Pkw ange­fah­ren – Zeu­gen gesucht

Bai­ers­dorf – Am 11.08.2021 hat ein unbe­kann­ter Ver­ur­sa­cher gegen 13:00 Uhr einen gepark­ten VW-Bus ange­fah­ren. Der Ver­ur­sa­cher fuhr dar­auf­hin mit einem schwar­zen Pkw davon. Der Unfall ereig­ne­te sich auf dem Park­platz der Nor­ma-Filia­le Am Kreuz­bach 1 in Bai­ers­dorf. Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Kenn­zei­chen oder dem Fah­rer / der Fah­re­rin machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der PI Erlan­gen-Land unter Tel.: 09131/760 514 zu melden.

Vor­fahrt missachtet

Möh­ren­dorf – Am 11.08.2021, gegen 18.10 Uhr, fuhr ein 26-jäh­ri­ger Mann aus Kalch­reuth mit sei­nem Pkw auf der Haupt­stra­ße stadt­ein­wärts. Zur sel­ben Zeit fuhr ein 47-jäh­ri­ger Mann aus Möh­ren­dorf mit sei­nem Pkw auf der Erlan­ger Stra­ße. An der Ein­mün­dung zur Haupt­stra­ße über­sah er den vor­fahrts­be­rech­tig­ten Pkw des Kalch­reu­thers und fuhr los, wes­halb es zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge kam. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand ein Sach­scha­den von ca. 4.000,- €. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

Damen­rad auf­ge­fun­den – Eigen­tü­mer gesucht

Bucken­hof – Am Don­ners­tag (12.08.2021) teil­te ein Bür­ger aus Bucken­hof der PI Erlan­gen­Land mit, ein Fahr­rad auf­ge­fun­den zu haben. Das her­ren­lo­se Damen­rad der Mar­ke Prince stand zur Zufahrt zum Ten­nis­club Bucken­hof e.V. neben der Stra­ße unver­sperrt an einem Mast gelehnt. Der oder die Eigen­tü­me­rin des Fahr­rads kann sich mit einem geeig­ne­ten Eigen­tums­nach­weis an die Ver­wal­tungs­ge­mein­schaft Utten­reuth wenden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Eier-Wurf mit Folgen

In der Zeit vom 06.08.2021 auf 07.08.2021 bewar­fen Unbe­kann­te eine Dop­pel­haus­hälf­te in Wei­sen­dorf mit offen­sicht­lich alten Eiern. Die Ver­schmut­zung war bzw. ist der­art hart­näckig, dass die­se sich nicht mehr rück­stands­frei besei­ti­gen lässt. Es wird von einem geschmack­lo­sen Scherz aus­ge­gan­gen, Zeu­gen wer­den bzw. sind auf­ge­ru­fen, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach in Ver­bin­dung zu setzen.

Wen­de­ma­nö­ver

Am Don­ners­tag­nach­mit­tag wen­de­te ein 24jähriger Erlan­ger sei­nen drei­räd­ri­gen Motor­rol­ler auf dem Hans-Ort-Ring, auf Höhe der Fahr­bahn­zu­sam­men­füh­rung. Zum glei­chen Zeit­punkt fuhr ein Pkw-Fah­rer aus Her­zo­gen­au­rach, trotz nur noch einer Fahr­spur neben dem drei­spu­ri­gen Kraft­fahr­zeug, im Ansatz des Manö­vers kam es zum Zusam­men­stoß. Hier­bei stürz­te der Rol­ler­fah­rer vom Gefährt und zog sich leich­te Ver­let­zun­gen zu, bei­de Fahr­zeu­ge wur­den leicht beschädigt.

Auf den Leim gegangen

Ist ein jun­ger Mann aus Mün­chau­rach einem Inter­net-Betrü­ger. Der Geschä­dig­te wur­de bei einer Inter­net­platt­form auf ein offen­sicht­lich unschlag­ba­res Ange­bot im Zusam­men­hang mit IT-Tech­nik auf­merk­sam. Schluss­end­lich wur­de eine Anzah­lung von 300 Euro ver­ein­bart, im Sel­ben Moment, bzw. nach Abschluss der Über­wei­sung ver­schwand zum einen das Ange­bot, zum ande­ren der Anbie­ter, in den Wei­ten des Inter­nets. Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach hat die Ermitt­lun­gen aufgenommen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Mit Dro­gen erwischt

Höchstadt: Am Don­ners­tag­nacht gegen 03.00 Uhr soll­te ein Rol­ler­fah­rer im Bereich Etzels­kir­chen einer Kon­trol­le unter­zo­gen wer­den. Als er den Strei­fen­wa­gen erblick­te fuhr er in das Wohn­ge­biet am Tie­fen Stein und ver­steck­te sich auf einem Grund­stück. Als die Strei­fe ihn den­noch ent­deck­te und ansprach, gab er klein­laut zu, dass er den Grund­stücks­be­sit­zer gar nicht ken­ne. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le wur­den dann bei dem 17jährigen Rol­ler­fah­rer eine klei­ne Men­ge Mari­hua­na auf­ge­fun­den. Nach­dem der durch­ge­führ­te Alko­test nega­tiv ver­lief gab der jun­ge Mann zu, vor der Kon­trol­le zwei Joints geraucht zu haben, wes­we­gen er sich versteckte.

Der Rol­ler­fah­rer muss­te sein Gefährt ste­hen las­sen und er wur­de nach­hau­se ver­bracht. Nun muss er sich mit sei­nen Eltern und der Justiz wegen Fah­ren unter Dro­gen­ein­fluss und Ver­sto­ßes gegen das BtMG auseinandersetzen.

Von Schau­fel­bag­ger erfasst

Mühl­hau­sen: Am Frei­tag gegen 08.45 Uhr kam es in Mühl­hau­sen auf einer Bau­stel­le zu einem Arbeits­un­fall. Eine 28jährige lief in den Arbeits­be­reich eines Bag­gers der von einem 40jährigen gesteu­ert wur­de. Hier­bei zog sie sich leich­te Ver­let­zun­gen an Kopf und Ober­kör­per zu. Sie wur­de durch den Ret­tungs­dienst behan­delt und vor­sorg­lich ins Kran­ken­haus Höchstadt ver­bracht. Auf­grund der Gesamt­um­stän­de wur­de bei Bag­ger­fah­rer ein Atem­al­ko­hol­test durch­ge­führt der einen Wert über 0,8 Pro­mil­le ergab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.