Erlan­gen: Schlä­ge an der Fuch­sen­wie­se – jetzt folgt ein Strafverfahren

symbolfoto polizei

Erlan­gen. Am Don­ners­tag­nach­mit­tag ereig­ne­te sich an der Fuch­sen­wie­se eine kör­per­li­che Aus­ein­an­der­set­zung. Zwei Bekann­te, Män­ner im Alter von 35 und 51-Jah­ren, gerie­ten in Streit. Die Situa­ti­on eska­lier­te. Der 35-Jäh­ri­ge ver­setz­te sei­nen älte­ren Kon­tra­hen­ten meh­re­re Faust­schlä­ge ins Gesicht. Der 51-Jäh­ri­ge erlitt dabei eine stark blu­ten­de Nasen­bein­frak­tur. Das Opfer wur­de in ein Kran­ken­haus gebracht. Der Schlä­ger ent­fern­te sich noch vor Ein­tref­fen der Poli­zei­strei­fen. Zeu­gen beob­ach­te­ten den Vor­fall. Die Per­so­na­li­en des Täters sind bekannt. Gegen den 35-Jäh­ri­gen wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen vor­sätz­li­cher Kör­per­ver­let­zung eingeleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.