Bam­berg: „Anschaf­fung eines Lasten­fahr­ra­des“ – Antrags­frist beach­ten – Bis Ende Sep­tem­ber kön­nen noch För­der­an­trä­ge gestellt werden

Noch bis zum 30. Sep­tem­ber 2021 kön­nen För­der­an­trä­ge bei der Stadt Bam­berg für den Kauf eines Lasten­fahr­rads oder Lasten­pe­del­ecs gestellt wer­den. Ins­ge­samt ste­hen dafür 15.000 Euro an För­der­mit­teln zu Verfügung.

För­der­be­rech­tigt sind Allein­er­zie­hen­de sowie Fami­li­en in Bam­berg mit maxi­mal einem Kraft­fahr­zeug. Alle Infor­ma­tio­nen dazu sind im Inter­net unter www​.stadt​.bam​berg​.de/​l​a​s​t​e​n​r​a​d​f​o​e​r​d​e​r​u​n​g​2​021 zu fin­den. Dem Antrag muss zwin­gend ein ver­bind­li­ches Kauf­an­ge­bot bei­gefügt wer­den. Das städ­ti­sche Kli­ma- und Umwelt­amt weist zudem dar­auf hin, dass das Fahr­rad kei­nes­falls vor der Antrags­ge­neh­mi­gung gekauft wer­den darf. Eine nach­träg­li­che För­de­rung ist nicht möglich.

Der Antrag ist schrift­lich per Post an die Stadt Bam­berg, Kli­ma- und Umwelt­amt, Michels­berg 10, 96049 Bam­berg, zu rich­ten. Er kann auch dort oder im Rat­haus am ZOB per­sön­lich abge­ge­ben werden.

Sämt­li­che Anträ­ge, die den Vor­ga­ben ent­spre­chen, und frist­ge­recht bis spä­te­stens am 30.09.2021 ein­ge­gan­gen sind, gelan­gen in einen Los­topf. Es wird solan­ge gelost, bis die zur Ver­fü­gung ste­hen­de För­der­sum­me aus­ge­schöpft ist.

Für Rück­fra­gen steht Frau Jut­ta Neu­ner vom Kli­ma- und Umwelt­amt unter Tel. 0951/87–1724 von Mon­tag bis Frei­tag in der Zeit von 8:00 bis 13:00 Uhr zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.