Sexu­el­ler Über­griff in Bam­berg ver­hin­dert – Ermitt­ler suchen mit Phan­tom­bild nach dem Täter

Symbolbild Polizei

BAM­BERG. Nach­dem Mit­te Juli eine Frau nur durch kör­per­li­che Gegen­wehr einen sexu­el­len Über­griff in der Wai­zen­dor­fer Stra­ße ver­hin­dern konn­te, sucht die Kri­po Bam­berg nun mit einem Phan­tom­bild nach dem Unbekannten.

Phantombild des Täters

Phan­tom­bild des Täters

Die Frau war am 16. Juli 2021, gegen 22.45 Uhr, in der Nähe der Fuch­sen­wie­se unter­wegs, als sie von einem Fahr­rad­fah­rer belä­stigt wur­de. Durch die detail­lier­te Beschrei­bung des Täters konn­te ein Phan­tom­bild­zeich­ner des Poli­zei­prä­si­di­ums Mit­tel­fran­ken ein Bild des Unbe­kann­ten erstel­len. Die Beam­ten erhof­fen sich durch die Ver­öf­fent­li­chung des Phan­tom­bilds wei­te­re Hin­wei­se aus der Bevölkerung.

Die Frau beschrieb den Täter wie folgt:

  • männ­lich, etwa 180 Zen­ti­me­ter groß und zir­ka 50 Jah­re alt
  • kur­ze, weiß­graue, locki­ge Haare
  • beklei­det mit blau­er Jeans, Sport­schu­hen und blass­grü­nem Sport­ober­teil mit Reißverschluss
  • trug ein auf­fäl­li­ges Leder­arm­band mit Metall­an­hän­ger am lin­ken Handgelenk

Per­so­nen, die den beschrie­be­nen Mann erken­nen, oder ande­re ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen am 16. Juli 2021 im Bereich der Wai­zen­dor­fer Stra­ße gemacht haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.