FCE Bam­berg hat am Sams­tag den Würz­bur­ger FV zu Gast

Symbolbild Fussball

„Wir sind unge­schla­gen und wol­len es bleiben“

Jubeln wol­len die Dom­rei­ter, wie im Test­spiel am ver­gan­ge­nen Diens­tag (10. August) gegen Al-Gha­ra­fa SC aus Katar, auch in ihrem zwei­ten Heim­spiel der Fuß­ball Bay­ern­li­ga Nord am kom­men­den Sams­tag, 14. August. Dann hat der FC Ein­tracht Bam­berg den Würz­bur­ger FV zu Gast. Anstoß ist um 14:00 Uhr, Kar­ten gibt es nur im Vor­ver­kauf. Die Tages­kas­se bleibt geschlossen.

Die Aus­gangs­si­tua­ti­on: Nach vier absol­vier­ten Spie­len und gesam­mel­ten zehn Punk­ten belegt der FC Ein­tracht Bam­berg den vier­ten Tabel­len­platz. Damit zei­gen sich die Ver­ant­wort­li­chen in der Ver­eins­zen­tra­le an der Armee­stra­ße sehr zufrie­den. Das kön­nen sie auch, schließ­lich hat der FC Ein­tracht im Ver­gleich zu den in der Tabel­le vor dem FCE ste­hen­den Mann­schaf­ten ein Spiel weni­ger aus­ge­tra­gen – das noch offe­ne Spiel gegen den TSV Groß­bar­dorf wird am 31. August aus­ge­tra­gen. Aller­dings gibt es bei den Dom­rei­tern neben der Freu­de auch eine Trä­ne im Knopf­loch: das Unent­schie­den am ver­gan­ge­nen Sams­tag. Zwei­mal beim TSV Abtswind geführt, am Ende jedoch gab es beim 3:3 eine Punk­te­tei­lung. Freu­en durf­te sich am Sams­tag dafür Fabio Reck, der sein erstes Bay­ern­li­ga­tor erziel­te. Nicht unent­schie­den, son­dern ver­lo­ren hat Bam­bergs Geg­ner Würz­bur­ger FV sein letz­tes Liga­spiel. Am Frei­tag ver­gan­ge­ner Woche unter­la­gen die Unter­fran­ken zu Hau­se Auf­stei­ger ASV Neu­markt mit 1:2. Dabei lagen die Würz­bur­ger rela­tiv schnell mit 0:2 im Rück­stand, Bas erziel­te nach einer knap­pen hal­ben Stun­de den Anschluss­tref­fer für den WFV. Zu mehr reich­te es jedoch nicht. So kom­men die Fuß­bal­ler vom Main aktu­ell auf vier Punk­te aus den ersten fünf Spie­len. Gera­de ein­mal ein Sieg gelang der Mann­schaft aus Unter­fran­ken – am zwei­ten Spiel­tag sieg­te Würz­burg bei Auf­stei­ger Vat­an Spor Aschaf­fen­burg mit 1:0. Den Start in die Sai­son hat­ten sich die Ver­ant­wort­li­chen so nicht vor­ge­stellt. Die Fol­ge war die Tren­nung von Trai­ner Bert­hold Göbel, das haben die Unter­fran­ken am Mitt­woch­nach­mit­tag bekannt gege­ben. In Spiel eins nach der Ent­las­sung des Übungs­lei­ters fei­er­te der WFV gleich einen Sieg: In der ersten Haupt­run­de des Toto­po­kals gewan­nen die Würz­bur­ger am Mitt­woch­abend beim Lan­des­li­gi­sten TSV Buch mit 1:0. Das Tor, das den Ein­zug in die zwei­te Haupt­run­de bescher­te, erziel­te Bas kurz nach Beginn der zwei­ten Halbzeit.

Das sagt Vor­stands­vor­sit­zen­der Jörg Schmal­fuß: „Vier Spie­le mit drei Sie­gen und einem Unent­schie­den. Man kann wahr­lich schlech­ter in die Sai­son star­ten. Vor allem, wenn man bedenkt, dass sich unse­re blut­jun­ge Mann­schaft mit ihrem jun­gen Trai­ner immer noch im Fin­dungs­pro­zess bewegt. Mit dem Würz­bur­ger FV haben wir am Sams­tag einen hoch­at­trak­ti­ven Geg­ner im Fuchs-Park-Sta­di­on. Allei­ne der Name unse­rer Gäste steht für jahr­zehn­te­lan­ge frän­ki­sche Fuß­ball­tra­di­ti­on.“ Das sagt Trai­ner Juli­an Kol­beck: „Nach der Tren­nung vom Trai­ner ist der WFV schwer ein­zu­schät­zen. Ich sehe in Würz­burg einen star­ken Geg­ner, wel­cher uns alles abver­lan­gen wird. Wir müs­sen dem Spiel unse­ren Stem­pel auf­drücken, unser Spiel durch­zie­hen und wie­der kon­se­quen­ter ver­tei­di­gen, als noch in Abtswind vor einer Woche. Wir wer­den alles dafür geben, auch die­ses Mal die Punk­te in Bam­berg zu behal­ten.“ Das sagt Fabio Reck: „Trotz des Unent­schie­dens letz­te Woche in Abtswind ist die Stim­mung in der Mann­schaft sehr gut. Wir sind bis­her noch unge­schla­gen und wol­len die­se Serie unbe­dingt bei­be­hal­ten. Dar­an set­zen wir am Sams­tag alles. Würz­burg ist ein star­ker Geg­ner, aber wir sind gut vor­be­rei­tet und haben die Qua­li­tät, die drei Punk­te in Bam­berg zu behalten.“

Vor­aus­sicht­li­ches FCE Auf­ge­bot: Deller­mann, Grie­bel – Els­ha­ni, Hack, Hel­mer, Hof­mann, Kau­be, Kett­ler, Kha­lil, Koll­mer, Lang, Linz, Ljev­sic, Pfab, Popp, Reck, Reisch­mann, Schmitt, Schmitt­sch­mitt, Tran­zis­ka, Val­dez. Es feh­len: Heinz, Sapry­kin (bei­de verletzt).

Der Schieds­rich­ter: Die Begeg­nung steht unter der Lei­tung von Ken­ny Abie­ba. Simon Dim­mer­ling und David Wag­ner fun­gie­ren als Assistenten.

Der Spiel­ort und Par­ken: Aus­ge­tra­gen wird die Begeg­nung im Fuchs­park­sta­di­on, Pödel­dor­fer Stra­ße 180. Der Zugang ist nur über den Haupt­ein­gang (Pödel­dor­fer Stra­ße) mög­lich. Von außer­halb Anrei­sen­den wird die Anfahrt über die A 73/​Ausfahrt Bam­berg Ost emp­foh­len. Park­plät­ze ste­hen am Sta­di­on zur Ver­fü­gung. Alter­na­tiv kann auch am ehe­ma­li­gen FC Club­heim bzw. am Sport­platz „Rote Erde“ geparkt wer­den – die Zufahrt hier­zu erfolgt über die Moosstraße/​Höhe Lebens­hil­fe. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist das Fuchs­park­sta­di­on mit den Stadt­bus­li­ni­en 902, 911 oder 920 erreichbar.

Ein­tritts­kar­ten: Die zuläs­si­ge Zuschau­er­zahl ist auf­grund der Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung begrenzt. Für Gäste­fans steht Block D zu Ver­fü­gung. Die Tages­kas­se hat geschlos­sen, Kar­ten gibt es nur im Vor­ver­kauf unter ande­rem an fol­gen­den Stel­len: bvd Kar­ten­ser­vice Bam­berg (Lan­ge Stra­ße 39/41), Kar­ten­ki­osk Bam­berg an der Bro­se Are­na (Forch­hei­mer Stra­ße), Lot­to Hüm­mer Hall­stadt (Emil-Kem­mer-Stra­ße 19), Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8), Annett´s Rei­se­bü­ro Hirschaid (Kirch­platz 5) oder online im Ticket­shop des FCE unter www​.fce2010​.de.

Schutz- und Hygie­ne­re­geln: Der Zugang in das Sta­di­on ist nur über den Haupt­ein­gang (Pödel­dor­fer Stra­ße) mög­lich. Die Kon­takt­da­ten müs­sen hin­ter­legt wer­den bzw. sind über die Vor­ver­kaufs­stel­len oder im Online­ticke­ting bereits erfasst. Ein nega­ti­ver Coro­na-Schnell­test ist nicht erfor­der­lich. Im gesam­ten Sta­di­on­be­reich muss der Min­dest­ab­stand von 1,5 Metern ein­ge­hal­ten wer­den. Wo dies nicht mög­lich ist, besteht die Pflicht zum Tra­gen einer FFP2-Mas­ke, die am gekauf­ten Sitz­platz abge­legt wer­den darf.

Spiel im Live­stream: Die Par­tie wird im Live­stream bei sport​to​tal​.tv in vol­ler Län­ge und kosten­los über­tra­gen. Kom­men­tiert wird sie von Robert Hat­zold, lang­jäh­ri­ger Sport­re­por­ter von Radio Bam­berg und wei­te­rer Lokal­sen­der. Als Co-Kom­men­ta­tor und Exper­te ist der ehe­ma­li­ge Pro­fi­fuß­bal­ler und Trai­ner von Ver­ei­nen wie unter ande­rem FC Ein­tracht Bam­berg oder TSV Abtswind, Petr Ska­ra­be­la, mit dabei.

Die näch­sten Spie­le: Wei­ter geht es für den FCE am 18. August beim ASV Cham, am 21. August zu Hau­se gegen die SpVgg Ans­bach, am 28. August bei der DJK Geben­bach und am 31. August zu Hau­se gegen den TSV Großbardorf.

Der FCE II: Die zwei­te Mann­schaft ist in der A Klas­se 1 Bam­berg am Sonn­tag, 15. August, gefor­dert. Dann steht das Spiel bei der Spiel­ge­mein­schaft ASV Reckendorf/​RW Ger­ach an. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Zu guter Letzt: Für die drei Bay­ern­li­ga-Heim­spie­le im August bie­tet der FC Ein­tracht Bam­berg seit 5. August ein Kom­bi­ticket unter dem Mot­to „FCE Dau­er­kar­te August 2021“ an. Zu sehen bekommt der Zuschau­er mit die­sem Ticket die Spie­le gegen den Würz­bur­ger FV (14. August), die SpVgg Ans­bach (21. August) und den TSV Groß­bar­dorf (31. August). Zudem gehör­te das Test­spiel gegen Al-Gha­ra­fa SC dazu. Auch jetzt noch, nach dem Spiel gegen das Team aus Katar, lohnt sich der Kauf des Kom­bi­tickets im Vor­ver­kauf im Ver­gleich zum Erwerb einer Ein­zel­kar­te. Die „FCE Dau­er­kar­te August 2021“ gibt es für 24,50 Euro bzw. 19 Euro (ermä­ßigt) über den Online-Ticket­shop des FCE unter www​.fce2010​.de oder an fol­gen­den Vor­ver­kaufs­stel­len: bvd Kar­ten­ser­vice Bam­berg (Lan­ge Stra­ße 39/41), Kar­ten­ki­osk Bam­berg an der Bro­se Are­na (Forch­hei­mer Stra­ße), Lot­to Hüm­mer Hall­stadt (Emil-Kem­mer-Stra­ße 19), Rei­se­bü­ro Ebern (Rit­ter-von-Schmitt-Stra­ße 8 ), Annett´s Rei­se­bü­ro Hirschaid (Kirch­platz 5).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.