Kir­cheh­ren­bach: Micha­el Knör­lein steht dem CSU-Orts­ver­band eine wei­te­re Peri­ode als Vor­sit­zen­der zur Verfügung

Kir­cheh­ren­bach. Zur Orts­haupt­ver­samm­lung des CSU Orts­ver­ban­des Kir­cheh­ren­bach, die unter Beach­tung der aktu­el­len Hygie­ne- und Abstands­re­geln statt­fand, konn­te als Gast der Par­la­men­ta­ri­sche Staats­se­kre­tär und Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te Tho­mas Sil­ber­horn begrüßt wer­den der in einem kur­zen Gruß­wort zur aktu­el­len Lage Stel­lung bezog. Bei den Neu­wah­len im CSU Orts­ver­band, wur­de 2.Bürgermeister Micha­el Knör­lein als Orts­vor­sit­zen­der ein­stim­mig in sei­nem Amt bestä­tigt. Als Stell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de fun­gie­ren wei­ter­hin Johan­nes Pie­ger und Johan­nes Schnit­z­er­lein. In bewähr­ten Hän­den blieb das Amt des Schrift­füh­rers, in wel­chem Edu­ard Herr­mann wie­der­ge­wählt wur­de und das Amt des Schatz­mei­sters, das Dr. Johan­nes Bail wei­ter führt.

In das neue Amt des Digi­tal­be­auf­trag­ten wur­de Sven Schacht­ner gewählt. Die Vor­stand­schaft wird ergänzt durch die Bei­sit­zer Maria Geb­hard, Wer­ner Löb­lein, Micha­el Mül­ler, Alex­an­der Lan­ger, Basti­an Holz­schuh und Tho­mas Hüb­sch­mann. Kas­sen­prü­fer sind Mar­tin Traut­ner und Ulri­ke Götz. Als Dele­gier­te in die Kreis­ver­tre­ter­ver­samm­lung ent­sen­det der Orts­ver­band Micha­el Knör­lein, Maria Geb­hard, Alfons Gal­ster, Johan­nes Schnit­z­er­lein, und Alex­an­der Langer.
Ersatz­de­le­gier­te sind Bir­git Knör­lein, Johan­nes Pie­ger, Micha­el Mül­ler, Wer­ner Löb­lein und Anne­ma­rie Reinold. Trotz der Tat­sa­che, dass im Jahr 2020 auf­grund Coro­na kei­ne ordent­li­che Orts­haupt­ver­samm­lung in Prä­senz durch­ge­führt wer­den konn­te, waren es seit der letz­ten Ver­samm­lung 2019 rund 80 Ter­mi­ne von
denen Orts­vor­sit­zen­der Knör­lein berich­ten konnte.

Gro­ße Zeit nahm vor allem die Kom­mu­nal­wahl in Anspruch. Hier zog die CSU mit 6 Man­da­ten als größ­te Frak­ti­on wie­der in den Gemein­de­rat ein und stellt
wei­ter­hin den 2. Bür­ger­mei­ster sowie den Abwas­ser­zweck­ver­bands­vor­sit­zen­den. Bei Ver­an­stal­tun­gen die vor Coro­na noch in Prä­senz statt­fin­den konn­ten, waren die Man­dats­trä­ger der CSU auf euro­päi­scher, bun­des­po­li­ti­scher und lan­des­po­li­ti­scher Ebe­ne zu Gast. Die Poli­ti­schen Däm­mer­schop­pen muss­ten Pan­de­mie­be­dingt ein­ge­stellt wer­den, sol­len aber wie­der auf­ge­nom­men wer­den. Bei gesel­li­gen Ver­an­stal­tun­gen wie Aus­flü­gen und Wan­de­run­gen wur­de die Gemein­schaft gepflegt.
Vir­tu­ell wur­de der Kon­takt unter­ein­an­der gehal­ten und die Arbeit im Orts­ver­band orga­ni­siert. Der Kas­sen­be­richt des Schatz­mei­sters Dr. Johan­nes Bail war sehr zufrie­den­stel­lend trotz der Aus­ga­ben für die Kom­mu­nal­wahl. Die Kas­sen­prü­fer beschei­nig­ten eine ein­wand­freie Kas­sen­füh­rung. Ein kur­zer Aus­blick auf die anste­hen­de Bun­des­tags­wahl been­de­te die Versammlung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.