Forchheim/​Eggolsheim: Auto­fah­rer lie­fert sich wil­de Ver­fol­gungs­jagd mit der Polizei

symbolfoto polizei

FORCHHEIM/EGGOLSHEIM. Ent­ge­gen aller Anhal­te­si­gnal­ge­ber und Blau­licht ent­zog sich am Diens­tag in den frü­hen Mor­gen­stun­den ein 48-jäh­ri­ger Dacia-Fah­rer einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le in Burk. Anschlie­ßend fuhr er mit über­höh­ter Geschwin­dig­keit in Rich­tung Hau­se­ner Krei­sel und konn­te letzt­end­lich in Neu­ses mit Hil­fe ande­rer Strei­fen ange­hal­ten wer­den. Auf­grund dro­gen­ty­pi­scher Anzei­chen wur­de nach Ver­wei­ge­rung eines frei­wil­li­gen Urin­tests eine Blut­ent­nah­me in einem nahe­ge­le­ge­nen Kran­ken­haus durch­ge­führt. Grund für die Flucht dürf­te u. a. auch sein, dass der Mann nicht im Besitz einer Fahr­erlaub­nis ist. Gefähr­det oder gar ver­letzt wur­de bei dem wag­hal­si­gen Flucht­ver­such glück­li­cher­wei­se niemand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.