Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 08.08.2021

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Pro­be­fahrt beendet

Am spä­ten Sams­tag­abend traf eine Poli­zei­strei­fe in der Scheu­er­fel­der Stra­ße in Coburg auf einen 29 Jäh­ri­gen und eine 20 Jäh­ri­ge. Bei­de Per­so­nen fuh­ren mit ihrem E‑Scooter Rol­ler. Im Rah­men einer all­ge­mei­nen Ver­kehrs­kon­trol­le stell­ten die Beam­ten fest, dass gleich bei­de Rol­ler kei­ne Ver­si­che­rungs­pla­ket­te hat­ten und somit nicht für den öffent­li­chen Stra­ßen­ver­kehr zuge­las­sen waren. Gegen bei­de Fah­rer wur­de die Wei­ter­fahrt unter­sagt. Die­se ent­geg­ne­ten, dass sie mit ihren neu­en Mobi­len eine Pro­be­fahrt durch­führ­ten. Nun müs­sen sie sich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Pflicht­ver­si­che­rungs­ge­setz verantworten.

Lär­men­de „Halb­star­ke“

Ein Cobur­ger Gastro­nom führ­te Beschwer­de über meh­re­re Jugend­li­che, die sich am Sams­tag­nach­mit­tag am Schloss­platz in Coburg nie­der­lie­ßen. Bei Ein­tref­fen der Strei­fe konn­te eine Grup­pe Jugend­li­cher ange­trof­fen wer­den. Die­se ver­hiel­ten sich aggres­siv und beschall­ten den gesam­ten Bereich um das Lan­des­thea­ter. Ein 14-jäh­ri­ger kri­stal­li­sier­te sich als Haupt­ma­ta­dor her­aus. Die­ser ver­such­te durch fal­sche Anga­ben sei­ne Iden­ti­tät zu ver­schlei­ern. Letzt­lich ver­lie­ßen die Jugend­li­chen, unter Auf­sicht der Beam­ten, die Örtlichkeit.

Auto ver­rie­gelt

Wei­trams­dorf: Am Sams­tag Nach­mit­tag ver­rie­gel­te sich der Pkw einer 35 Jäh­ri­gen aus Bay­reuth wie von „Gei­ster­hand“. Im Pkw der Mit­tei­le­rin befan­den sich ihr 6 Mona­te altes Baby, zwei Hun­de und der Fahr­zeug­schlüs­sel. Trotz des schnel­len Ein­tref­fens der ört­li­chen Feu­er­wehr, eines Abschlepp­dien­stes und der Poli­zei gelang es nicht den Pkw mit­tels eines Öff­nungs­werk­zeu­ges zu öff­nen. Durch die FFW muss­te eine Sei­ten­schei­be des Autos ein­ge­schla­gen wer­den. Die genau­en Umstän­de, war­um sich das Auto ver­schloss, sind nicht bekannt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Betrun­ken Unfall verursacht

Kro­nach (Stadt ) – Am Sonn­tag, 08.08.21, gegen 00:50 Uhr, fuhr ein VW-Fah­rer beim Wen­den am Mel­chi­or-Otto-Platz in Kro­nach gegen einen Strom­ka­sten. Ohne sich um den ent­stan­den Scha­den zu küm­mern, setz­te der Fah­rer sei­ne Fahrt unbe­irrt fort. Durch Zeu­gen konn­te der zwi­schen­zeit­lich ver­stän­dig­ten Poli­zei das Kenn­zei­chen des Unfall­ver­ur­sa­chers mit­ge­teilt wer­den. Der unfall­be­schä­dig­te Pkw wur­de letzt­end­lich an der Hal­ter­adres­se fest­ge­stellt. Der ver­meint­li­che Fah­rer stand merk­lich unter Alko­hol­ein­wir­kung. Ein Alko­test ergab einen Wert von 1,6 Pro­mil­le. Es wur­de die Sicher­stel­lung des Füh­rer­schei­nes sowie eine Blut­ent­nah­me ver­fügt. Dem Fah­rer erwar­tet nun ein Straf­ver­fah­ren wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort sowie Gefähr­dung des Stra­ßen­ver­kehrs durch Alkohol.

Beim Jointrau­chen erwischt

Kro­nach (Stadt) – Am Frei­tag, 06.08.21, gegen 21:40 Uhr, wur­den auf dem Gelän­de der ehe­ma­li­gen Lan­des­gar­ten­schau zwei Jugend­li­che dabei betrof­fen, wie die­se gemein­sam einen Joint rauch­ten. Der 17-jäh­ri­ger als auch 14-jäh­ri­ge wur­den ihren Erzie­hungs­be­rech­tig­ten überstellt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Laden­dieb ertappt

Kulm­bach – Am Frei­tag­nach­mit­tag, gegen 14.20 h, wur­de in einem Elek­tro­markt in der Kro­nacher Stra­ße ein 20-jäh­ri­ger Mann aus Markt­ro­dach dabei ertappt, wie er zwei Han­dys im Gesamt­wert von ca. 650,– EUR ent­wen­de­te. Nach­dem die elek­tro­ni­sche Siche­rung anschlug, ent­fern­te er sich zügig aus dem Laden und ent­le­dig­te sich des Die­bes­guts, wel­ches aber wie­der auf­ge­fun­den wer­den konn­te. Nach einer kur­zen Ver­fol­gung zu Fuß durch einen Ange­stell­ten des Mark­tes nahm eine Strei­fe der Kulm­ba­cher Poli­zei den Laden­dieb im angren­zen­den Gewer­be­ge­biet fest. Neben einem Haus­ver­bot erhält er eine Diebstahlsanzeige.

Frau aus Grup­pe her­aus beleidigt

Kulm­bach – Am Sams­tag­abend, gegen 22.15 Uhr, wur­de eine 24-jäh­ri­ge Frau aus Gefrees in der Obe­ren Stadt auf dem Nach­hau­se­weg aus einer Grup­pe von jun­gen Män­nern her­aus belei­digt, als sie an die­sen vor­bei ging. Per­so­nen, die Hin­wei­se auf die bis­her unbe­kann­ten Täter im Alter von 20 bis 25 Jah­ren geben kön­nen, wen­den sich bit­te an die Poli­zei in Kulm­bach unter der Tel.-Nr. 09221/609–0. Zu wei­te­ren, poli­zei­lich rele­van­ten Vor­fäl­len kam es in der Nacht zum Sonn­tag in der Obe­ren Stadt nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.