ERH-Kreis­rä­tin­nen und Kreis­rä­te coro­nabe­dingt mit Ver­spä­tung verabschiedet

Ehrung für kom­mu­nal­po­li­ti­sches Engagement

Landrat Alexander Tritthart verabschiedet unter anderem Hans Lang, Friederike Schönbrunn, Konrad Eitel und Reinhard Nagengast aus dem Kreistag

Land­rat Alex­an­der Tritt­hart ver­ab­schie­det unter ande­rem Hans Lang, Frie­de­ri­ke Schön­brunn, Kon­rad Eitel und Rein­hard Nagen­gast aus dem Kreistag

Land­rat Alex­an­der Tritt­hart ver­ab­schie­de­te die 24 Kreis­rä­tin­nen und Kreis­rä­te, die nach Been­di­gung der Wahl­pe­ri­ode 2014/2020 aus dem Gre­mi­um aus­ge­schie­den sind. Coro­nabe­dingt fand die für letz­tes Jahr geplan­te Fei­er­stun­de nun vor den Som­mer­fe­ri­en im Ver­an­stal­tungs­saal des Land­ho­tels Drei Kro­nen in Adels­dorf statt. Tritt­hart dank­te allen Aus­ge­schie­de­nen für ihr Enga­ge­ment und die gute Zusam­men­ar­beit in den ver­gan­ge­nen Jah­ren. Alle haben sich in ver­schie­de­nen Funk­tio­nen mit gro­ßem Enga­ge­ment zum Woh­le der Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ein­ge­setzt: „Jede und Jeder von Ihnen hat erfolg­reich dazu bei­getra­gen, dass der Land­kreis zu dem gewor­den ist, was ihn heu­te aus­zeich­net: Ein lei­stungs- und bil­dungs­star­ker, inno­va­ti­ver sowie wirt­schaft­lich bedeu­ten­der Stand­ort.“ Die Coro­na-Pan­de­mie habe allen viel abver­langt und sei für das Gre­mi­um nach wie vor eine beson­de­re Her­aus­for­de­rung. Hier sei wei­ter­hin eine gute Zusam­men­ar­beit von Kreis­ver­wal­tung und ‑poli­tik entscheidend.

Wich­ti­ge Wei­chen für Zukunfts­fä­hig­keit des Land­krei­ses gestellt

Ins­be­son­de­re Kon­rad Eitel (SPD), Hans Lang und Rein­hard Nagen­gast (bei­de CSU) hob Land­rat Alex­an­der Tritt­hart bei der Ver­ab­schie­dung her­vor. Sie waren 42 Jah­re lang an allen wich­ti­gen und zukunfts­wei­sen­den Ent­schei­dun­gen des Land­krei­ses Erlan­gen-Höchstadt nach­hal­tig betei­ligt. Auch Frie­de­ri­ke Schön­brunn (CSU) hat das Gre­mi­um über einen lan­gen Zeit­raum von 30 Jah­ren mit­ge­prägt. Adels­dorfs Alt­bür­ger­mei­ster Armin Goß (CSU), Herolds­bergs Alt­bür­ger­mei­ste­rin Melit­ta Schön (SPD) und Doris Wüst­ner (CSU) gestal­te­ten den Land­kreis vier Peri­oden zukunfts­wei­send mit.

Aus­ge­schie­den aus dem Kreis­tag zum Ende der Wahl­pe­ri­ode 2014/2020

Kon­rad Eitel (SPD), Hans Lang (CSU) und Rein­hard Nagen­gast (CSU) nach 42 Jah­ren, Frie­de­ri­ke Schön­brunn (CSU) nach 30 Jah­ren, Armin Goß (CSU), Melit­ta Schön (SPD) und Doris Wüst­ner (CSU) nach 24 Jah­ren, Eber­hard Bru­nel-Geu­der (CSU), Rose­ma­rie Schmitt und Bar­ba­ra Stark-Irlin­ger (bei­de SPD) nach 18 Jah­ren, Irm­gard Con­rad (B90/GRÜNE), Wil­fried Gläs­ser (FW), Wal­de­mar Kleetz (CSU), Elke Weis (FDP) jeweils nach 12 und Chri­sti­an Pech (SPD) nach 11 Jah­ren, Dr. Dar­i­na Bach­may­er und Hel­ga Kon­dert (bei­de B90/GRÜNE), Alex­an­dra Hier­se­mann (SPD), Patrick Prell und Axel Rogner (bei­de FW) und Johan­nes Schal­wig (CSU) nach 6 Jah­ren. Karl­heinz Seitz (CSU) ist in der Wahl­pe­ri­ode 2014/2020 für Ulrich Mei­er­hö­fer und Stef­fen Schmidt (FW) für Joa­chim Wer­sal nach­ge­rückt und nach vier Jah­ren, Klaus Faatz (CSU) für Hei­de­ma­rie Löb nach­ge­rückt und nach zwei Jah­ren ausgeschieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.