Bay­reu­ther Rotes Kreuz ent­sen­det wei­te­re Hel­fer nach Rheinland-Pfalz

Erneut brachen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des BRK Kreisverbandes Bayreuth in das vom Hochwasser betroffene Gebiet in Rheinland-Pfalz auf. Foto: BRK
Erneut brachen ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des BRK Kreisverbandes Bayreuth in das vom Hochwasser betroffene Gebiet in Rheinland-Pfalz auf. Foto: BRK

In den Mor­gen­stun­den des ver­gan­ge­nen Frei­tags star­te­ten wie­der ehren­amt­li­che Hel­fe­rin­nen und Hel­fer des BRK Kreis­ver­ban­des Bay­reuth in die vom Hoch­was­ser betrof­fe­nen Gebie­te in Rhein­land­Pfalz. Im Rah­men des Hil­fe­lei­stungs­kon­tin­gen­tes mit dem Schwer­punkt „Trans­port“, rück­ten 5 ehren­amt­li­che Sani­tä­te­rin­nen und Sani­tä­ter mit 2 Not­fall­kran­ken­trans­port­wa­gen (NKTW) Typ B vom BRK Kata­stro­phen­schutz­zen­trum Bay­reuth-Süd zum Ein­satz in das Kri­sen­ge­biet aus.

Im Ein­satz­ge­biet ange­kom­men unter­stüt­zen die Besat­zun­gen der NKTWs mit ihren Ein­satz­fahr­zeu­gen die Auf­recht­erhal­tung der not­fall­me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gung von Betrof­fe­nen und Hilfs­kräf­ten vor Ort, als Ergän­zung des Rettungsdienstes.

Das fünf­te ehren­amt­li­che Mit­glied ist im Rah­men der Psy­cho­so­zia­len­Not­fall-Ver­sor­gung für Ein­satz­kräf­te (PSNV‑E) im Einsatz.

Für die aus Bay­reuth ent­sand­ten Ein­hei­ten wird eine Ein­satz­dau­er von 72 Stun­den bis zu ihrer Ablö­sung erwartet.

An dem über­re­gio­na­len Ein­satz sind ehren­amt­li­che Mit­glie­der fol­gen­der Orts­grup­pen der Bereit­schaf­ten des BRK Kreis­ver­ban­des Bay­reuth betei­ligt: Bay­reuth 1, Creu­ßen und Pegnitz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.